NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

23. Mai 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, ohne Datum

Moin,

im Moment kann ich mich für viele Dinge schwer motivieren, dazu gehört leider auch, hier was rein zuschreiben.

Im Moment pausiere ich ein wenig, nur ab und an werde ich was eintragen.

In diesen Sinne

20. Mai 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 19.05.2018

Die Juniorette war bei mir, viel habe ich aber nicht von ihr gehabt. Sie hat eine Gruppe bei WhatsApp erstellt und mit ihren Freundinnen Sprachnachrichten ausgetauscht. Dann hat sie sich per SMS mit einer Freundin verabredet, so dass ich alleine zu Hause war. Einkaufen und ausnüchtern war angesagt. Die Juniorette kam um 19:30 Uhr wieder um noch bis 21 Uhr weiter zu chatten.

Die Beste und ich haben das DFB Pokalfinale geschaut. Beide waren wir uns einig: Wenn es schnell einsnull für Bayern steht, schalten wir um. So war es dann aber nicht, ein spannendes Spiel mit dem richtigen Sieger. Fehlentscheidungen vom Schiedsrichter, Pyro und Rauch im Stadion, Fußball wie früher. Herrlich. Die Beste und ich träumten, was wohl passiert, wenn Falke mal im Verbandspokalfinale steht. Die realistische Chance auf einen Titel für Amateurvereine. Eines Tages!

Ich habe mich sehr für die vielen Eintrachtfans gefreut, die ich persönlich kenne. Ehrlich gestehen muß ich, dass ich den Bayernfans keine echte Trauer zugetraut habe, bis ich bei Twitter einige Nachrichten las, dass man eben gerade als Fan ein Finale verloren hat. Das ist immer scheiße, egal, wieviele man vorher gewonnen hat. Die Diskussion um faire Verlierer fand ich putzig, Jupp Heynckes hat es im Interview versucht zu erklären: er hat einfach nicht dran gedacht. Reicht mir, um mich nicht künstlich zu empören. Aber bei Twitter ging es rauf und runter. Lustig finde ich die vielen klugen Menschen, die vorschreiben wollen, wie man sich verhalten soll. Einfach klasse, großes Kino.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

19. Mai 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 18.05.2018

Bei der Arbeit hat sich einiges bewegt, wenn auch vieles liegen bleibt. Wenn aber die vielen kleinen Aufgaben erledigt sind, wird es um große Lösungen gehen, darauf freue ich mich sehr.

Abends habe ich mit der Besten Zeit im Kino verbracht, wir haben Deadpool 2 geschaut. Ich bin gut unterhalten worden, mehr will ich gar nicht. Allerdings ist so Kino Besuch mit 10.80 Euro pro Karte unverschämt teuer, dafür ist das Erlebnis nicht all zu weit vom vorm TV sitzen entfernt. Klar, die Leinwand ist groß, damit die Bilder gewaltiger, aber es muß mich dann auch vom Sitz reißen. Tat es nicht.

Wir sind dann noch in eine Bar gegangen und haben ein Cocktail getrunken. Vielleicht waren es auch zwei.

Der Abend war so schön, nur die Beste und ich. Pärchenabendscheiß. Brauchen wir dringend, die Arbeit und Falke tragen dazu bei, dass wir wenig Zeit für- und miteinander haben. Die nehmen wir uns an solch einem Tag.

Sehr betrunken und sehr glücklich ins Bett.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

17. Mai 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 16.05.2018

Das Aufstehen fällt nach einem langen Abend immer schwer. Ich merke, dass ich nicht mehr 30 Jahre alt bin.

Ich war der Fahrer, was eine sehr gute Idee war. Aufstieg gefeiert, eine Horde junger betrunkener Männer nach Hause gefahren, ein gelungener Tag.

Nach dieser Saison ist der Aufstieg nicht selbstverständlich gewesen, das muß man erst mal lernen. Die Erleichterung hat man vor allem bei der sportlichen Leitung gesehen. In einer Woche feiern wir alle zusammen den Saisonabschluß und machen zufrieden einen Haken unter die Saison. Die Nächste steht ja schon vor der Tür.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

13. Mai 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 12.05.2018, 13.05.2018

Einem Freund beim Umzug geholfen, daher den letzten Spieltag nicht so richtig mitbekommen. Als die letzten Minuten auf einem Handy liefen, habe ich das Auto weiter ausgeräumt. Zu klein meine Gier nach Sensation und zu wenig Emotion hielt mich an den Bildern aus dem Volkspark.

Das ist so völlig in Ordnung. Eine Meinung zum Abstieg habe ich, aber wer bin ich darüber zu urteilen? Dafür bin ich mittlerweile zu weit weg, zu wenig engagiert. Mir tut es um viele Menschen leid, die das emotional nun durchmachen. Mehr dann auch nicht.

Den Abend vorm TV verbracht, kein besonderer Tag also.

Den Sonntag habe im Bett, am Headset und beim spazieren gehen im Stadtpark verbracht.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr I

Heute vor einem Jahr II

12. Mai 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 11.05.2018

Homeoffice Brückentag. Wenn der blöde Citrix Receiver sich nicht andauernd aufgehängt hätte, wäre der Tag etwas produktiver gewesen.

Der Besten ist am Donnerstag der Schlüssel im Schloß abgebrochen. Ich dachte mir, es ist einfach so ein Schloß zu wechseln. Habe dann meinen Stiefvater gebeten, er hatte mehr Geduld als ich. Wenn man dann mal sieht wie das Schloß funktioniert, ist es alles recht einfach.

Falke Auswärts, deutlich gewonnen. Ein toller Abend. Gab Gerüchte, dass ich gerne Gewalt ausgeübt hätte. Dem war nicht so. Irgendwie.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.