NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

2 Tore, null Punkte… Bundesliga 2012/2013, Spieltag 3

Wie war’s?

3 Spiele, 2 Tore, 0 Punkte.

So sieht es dann am Ende aus.

Die ersten 20 Minuten waren auch zu einfach für den Gegner: Kein Druck auf den ballführenden Spieler, bei eigenem Ballbesitz keine Idee nach vorne und viel zu viele individuelle Fehler.
Dabei darf man nicht unter den Tisch fallen lassen, daß Frankfurt nicht nur von uns eingeladen wurde, sondern selber viel für die verdiente Führung tat: gut gestaffeltes Pressing und variables Offensivspiel überrante uns in diesen ersten Minuten.

Und wenn es dann zweinull für den Gegner steht, macht es unser Spiel auch nicht sicherer und vor allem nicht leichter. van der Vaart versuchte das Spiel an sich zu reißen, aber die Frankfurter konnten nun alle Räume gut zu stellen.

Wir konnten nur noch Konter setzen. Diese aber leider erfolglos, neben Son vergab auch Rudnevs kläglich (?) vor dem Tor.

Der Anschlußtreffer von Westermann vor der Pause war Balsam auf die Fanseele, warteten wir doch 6.349 Minuten auf ein Tor. Ich übertreibe, aber gefühlt war es so lange. Wir wollten dann auch gleich nachlegen, bekamen aber eine Rote Karte vom Schiedsrichter geschenkt. Der Ball wurde gespielt, Petr Jiracek ging mit gestrecktem Bein in den Zweikampf, aber nicht überhart oder unfair meiner Meinung nach. Die Entschuldigung vom Spieler folgte dann via Twitter:
https://twitter.com/Jiras_Official/status/247420595317391360

Lustig war nur, daß wir nach dem Platzverweis besser aussahen. Es wurde der fehlende Raum zugestellt, die Zweikämpfe wurden konsequenter geführt und das Spiel nach vorne wirkte organisierter.

Ja, klar, mit einem Mann weniger ist eh immer alles anders, man läuft mehr und ist eh ein wenig aggressiver.

Aber: Wieso habe ich in den ersten 44 Minuten keine Veränderung zu den letzten Spielen gesehen. Mit Badelj, Jiracek und van der Vaart hat der Trainer nun endlich genau die Spieler für sein System, auf die er so lange warten mußte. Dennoch sah ich keine Ordnung und keine Idee im Spiel nach vorne. Klar, sie spielen alle noch nicht lange zusammen, aber so uninspiriert haben wir auch ohne die Drei gespielt.

So langsam muß der Trainer meiner Meinung nach nicht nur halbschlaue Sprüche liefern, sondern eine Entwicklung in der Mannschaft muß endlich erkennbar sein.

Ein paar Beispiele: Sternberg spielt in der Vorbereitung abwechselnd mit Aogo auf der linken Seite und kaum fällt Aogo aus, steht er noch nicht mal im Kader? Mit Raffael van der Vaart haben wir einen Spielmacher im Team und trotzdem wird nicht am System gedreht, damit er auch richtig eingesetzt wird? In der letzten Saison sind wir anfällig bei Eckbällen und geändert wird da nichts?

Immerhin: Das erste Tor nach einer Ecke sah ernsthaft gewollt und geplant aus.

Ich sehe jetzt den Trainer in der Verantwortung: in den nächsten drei Spielen muß eine Entwicklung in der Mannschaft zu sehen sein. Es kann nicht sein, daß wir uns seit einem Jahr nur auf der Stelle bewegen.

Was positives nehmen wir aber aus Frankfurt mit: Die Mannschaft gibt sich nach Rückschlägen nicht auf. Es wird weiter die Chance gesucht und man sah wieder deutlich, daß es im Team stimmt und der Wille da ist. Hoffen wir, daß der Trainer nicht nur den Teamgeist, sondern auch die fußballerische Entwicklung weiter voran treiben kann.

Tor

Adler tadellos wie immer.

Abwehr

Hühnerhaufen. Zu leger, zu locker. Es fehlt meiner Meinung nach die Konsequenz. Ich hätte nicht gedacht, daß uns Paul Scharner so abgeht, obwohl er noch nicht eine Minute gespielt hat.
Lam macht seine Sache links nicht schlecht, Mancienne als Sündenbock ausgewechselt, wobei ich denke, daß er an den Toren nicht beteiligt war. Beim einsnull schläft Bruma, beim zweinull sind alle im Tiefschlaf. Da kann er nicht als Schuldiger rangezogen werden.

Mittelfeld

Jiracek! Erhält den Jaro-Gedächtnis-Preis! Der rennt, kämpft und kann noch den Ball nach vorne bringen. Die rote Karte war viel zu hart, der Ball war im Spiel, da hätte es auch gelb getan.
Badelj tauchte eher unter, im nächsten Spiel kommt er dann groß raus. van der Vaart wie erwartet Dreh und Angelpunkt, wobei die Statsik zeigt, daß er zwar die meisten, aber nicht viele Bälle bekommen hat. Man merkt aber, daß gute Ideen von ihm ausgehen können, wenn er dann mal den Ball bekommt. Jansen sabbelt und lamentiert mir immer noch zu viel, half aber hinten mit aus. Son gehört in den Sturm, aber trotzdem war er besser als in den letzten Spielen.

Sturm

Rudi, Rudi, Rudi (denkt euch bitte ein Kopfschütteln dabei). Mal im ernst: laßt doch mal Rudi rechts und Son oder Berg im Sturm spielen.

Taktik

Trotz (oder wegen?) des neuen Mittelfeldspielers wird nichts verändert. Warum auch, klappte ja auch vorher gut. Wer Ironie findet, kann sie behalten.

Einwechslungen

Nach 33 Minuten wechseln bedeutet für den ausgewechselten Spieler wohl die Höchststrafe. Diekmeier aber nutzte seine Chance sehr gut, war präsent und defensiv sehr stabil. Beister innefektiv, ich würde ihn gerne mal von Anfang an sehen um den Eindruck zu bestätigen, warum der Trainer ihn nicht von Anfang an spielen läßt. Ivo konnte nichts mehr richten.

Spieler des Spiels:

Jiracek, wenn er hätte beide Halbzeiten spielen dürfen. So wähle ich Adler, knapp vor van der Vaart.

Pöbler des Spiels:

Die Abwehr. Können wir mal einfach nicht so hühnerhaufig sein?

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was ich gelesen habe?

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.
Hakan Calhanoglu, KSC
90 Minuten auf dem Platz, schießt das einseins gegen die Kickers aus Offenbach.

Was macht eigentlich …?

Gökhan Töre
Rubin setzt wohl nicht auf ihn. Wieder kein Einsatz.
David Jarolím
Er spielt, Evian gewinnt, was war anderes zu erwarten ;-)

Die Liste führe ich weiter, schaue aber mehr auf besondere Neuigkeiten. Eine ist zum Beispiel diese: Collo ist zurück! Das gefällt mir. Nach
Frank Rost also der nächste Ehemalige zurück beim Verein. Fehlt nur noch Jarolim :-)

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken