NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Komplimente

… Ein Kompliment an meine Mannschaft …
(Unser Trainer nach dem Spiel, gefunden bei kicker.de)

Ich hasse es, wenn der Trainer das sagt. Normalerweise sagt er das auch nach einem Spiel, nach dem man der Mannschaft eben kein Kompliment machen kann.

Nach dem gestrigem Spiel finde ich aber, daß er dieses Kompliment an die Mannschaft geben kann. Ich hatte gestern gefordert, daß die Mannschaft alles gibt. Ich hatte ab der ersten Minute das Gefühl, sie hat verstanden. Gestern haben wir endlich mal wieder Fußball gespielt. Ich habe Laufbereitschaft und Einsatz gesehen.

Nun, die Aufstellung hat mich dann etwas verwundert, ich hätte Torun nicht in der Startelf erwartet, er hat meine Verwunderung auch bestätigt, denn die erbrachte Leistung war nicht gut. Er hat sehr ängstlich agiert. Nach vorne lief so gut wie nichts, meine Sitznachbarn haben ihn sehr häufig bepöbelt. Ich nicht, ich habe dieses Spiel kein einzigen Spieler angemeckert oder bepöbelt. Nur die Belgier und der Schiedsrichter haben ihr Fett abbekommen. Das war ja nicht verboten.

Nach dem Gegentor (Himmel, wieso kommt der Torschütze so frei zum Kopfball? Zuordnung ist eine Kunst, die wir nicht beherrschen…) habe die Mannschaft nach vorne zu schreien, es hat ja auch geholfen. Wir hätten mindestens zwei Tore mehr schiessen müssen, aber gut, eine totale Veränderung ist wohl so schnell nicht zu erwarten…

Mannschaft

Im einzelnen meine Eindrücke der Spieler.

Rost
Guter Rückhalt, Spitzenleistung.
Demel
Verbessert. Gute defensive Aktionen, allerdings ist der Elan nach vorne weiterhin fehlt. Ist aber auch gut so, dann fehlt er hinten nicht
Boateng
Endlich wieder in der Innenverteidigung. Gutes Spiel, aber fit scheint er noch nicht wieder zu sein.
Mathijsen
Mit Jerome zusammen wirkt auch er sicherer.
Aogo
Starke Leistung, schaltete sich in die Offensive ein. Die Vorlage zum 2:1 kam von ihm.
Jarolim
Wie immer viel Laufbereitschaft und Einsatz. In der Offensive zu harmlos, hat aber wenigstens mal aufs Tor geschossen.
Zé Roberto
Besser als zuletzt, aber ich habe das Gefühl, er kann noch mehr. Ist er noch immer verletzt?
Torun
Totalausfall. Zu ängstlich, traute sich nichts zu. Das war nichts.
Pitroipa
Meiner Meinung nach bester Spieler auf dem Platz. Aber immer noch sehr limitiert in seinen Aktionen: Er kann sich gut spielerisch durchsetzen nur dann weiß er nicht weiter. Die letzte Aktion, der letzte Pass, der fehlt noch.
Petric
Saucooler Elfmeter. Mehr war aber auch nicht. Braucht eine Pause.
van Nistelrooy
Er ist der Spieler, der den Unterschied macht. Meine Güte, er hat eine Klasse, ein Spielverständnis, eine Übersicht, wie ich sie vorher beim HSV noch nie gesehen habe. So ein Tor schießt nur er.
Berg
Man merkt, er braucht mehr Spielpraxis.
Trochowski
Schade, daß er so spät erst die Chance hatte sein Können zu zeigen.

Trainer

Zur Aufstellung habe ich oben schon etwas gesagt. Ich habe Torun nicht in der Startelf erwartet. Pitroipa links finde ich auch merkwürdig.

Was ich aber überhaupt nicht verstanden habe, warum Torun so lange Spielen musste. Er war zu ängstlich, zu zögerlich und der Trainer hätte ihn vor weiteren schlechten Aktionen schützen müssen. Trochowski hätte die linke (Ja, lieber Trainer, die linke Seite ist seine Schokoladenseite) Seite besser beackern können. Pitroipa dann rechts, ja so hätte es werden können. Zumal Trochowski aus der einzige Distanzschütze ist, der aus dem Mittelfeld mal abziehen kann. Torun hat sich mehrfach den Oberschenkel gehalten, da muß der Trainer wirklich früher reagieren.

Ausblick

Standard Lüttich hat eine gute Leistung abgeliefert, aber schlagbar sind sie. Es wird nicht einfach werden, aber wenn wir uns konzentrieren, dann ist das zu schaffen. Viel mehr Sorgen macht mir der Sonntag. Wir haben im Kader leider nicht viele Alternativen, deswegen wird wohl fast die gleiche Mannschaft spielen. Wir können es uns leider nicht leisten, das Spiel in der Bundesliga abzuschenken.

Schaden
Drüben bei Frau Pleitegeiger wird mein Einsatz für das Spiel etwas belächelt, aber ich habe neben meiner Stimme auch meinen Ellbogen geopfert. Beim Torjubel nach dem 2:1 habe ich Bekannschaft mit den Eisenpfeiler gemacht, viel mehr mein Ellbogen. Das tat echt höllisch weh.

Wirklich skuril wurde das ganze aber, als ich nach dem Spiel den Erste Hilfe Raum des ASB aufsuchte. 10 Sanitäter guckten mich an, als wenn ich sie bei etwas wichtigem gestört hätte. Keiner wollte mir so richtig helfen, ich wollte doch nur ein wenig Kühlung. Dann erbamte man sich meiner und prüfte kurz ob alles noch heil ist und packte dann ein Coolpad drauf und wickelte es mit Mullbinde ein. Zum Festmachen sollte ein Stück Pflaster dienen. Es dauerte nur geschlagene 5 Minuten, bis so ein Stück Pflaster gefunden wurde! Ich frage mich, was passiert, wenn jemand wirklich Hilfe benötigt hätte.

Ich habe also alles gegeben, werde aber am Sonntag gegen Hannover wieder fit sein. Vorab wurde ich von Nils um die Beantwortung einiger Fragen gebeten. Das Ergebnis könnt ihr hier lesen.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

10 Kommentare

  1. Nix belächeln. Haste gut gemacht! :-)
    Als Belohnung bekommst Du den ersten Kommentar aller Zeiten vom Handy. Gut, ne?
    Gute Besserung an den Ellbogen, hoffentlich ist Sonntag alles wieder heil – Du mußt mich schließlich nochmal vertreten.
    Was Pitti, Jaro und Torun betrifft, sind wir uns absolut einig!

  2. Gute und schnelle Heilung für Deinen Ellenbogen!

    Was Ruuuud angeht: jedesmal wenn ich sehe wie der mit dm Ball umgeht, denke ich das der viel zu gute für uns ist…und schäme mich dann etwas dafür. Es ist einfach unglaublich was für eine Gefahr er ausstrahlt.

    Aogo und vor allem Demel haben sich in der Tat deutlich verbessert, was Troche angeht glaube ich mittlerweile das er dem Bruno mal aufs Kopfkissen gefurzt hat, anders ist dessen Umgang mit ihm nicht zu erklären.

  3. Ellenbogen büschn angehaut, also bitte. Ich hab mir mal in Nürnberg als Yeboah den späten Ausgleich gemacht hat, beim exzessiven Jubel die Schulter ausgerenkt. Und in Cottbus das Einnetzen von Sanogo mit einem ordentlich hochspringen und mit der Faust an das ziemlich niedrige Tribünendach dreschen quittiert.

    Die Spielerbewertung ist ganz OK, Zé kommt allerdings viel zu gut weg, Torun dafür etwas zu schlecht. Petric hat schon paar gute Szenen gehabt und Berg oder Guerrero sind nicht wirklich ernstzunehmende Alternativen. Meine Meinung halt…

  4. Ei, das tut ja schon beim Lesen weh. Gute Besserung! Dass Sanitäter einen anschauen können, wie in ein Privatgespräch vertiefte Verkäuferinnen, denen ein Kunde mit einem Auftrag droht, war mir auch neu. Ich hoffe, ich brauche die Jungs weiterhin nicht. Man will ja nicht stören. Gruß vom Kid

  5. Hmm, habe den HSV nicht so stark gesehen, aber mag daran liegen, dass die Spiele vorher wohl arg gruselig waren.
    Pitroipa fand ich übrigens stark, schwächster Spieler war mein eigentlich geliebter Ze.
    Ich kann übrigens im Gegensatz zu Dir Tore bierholen (Holsten alkfrei, schmeckt wie Laternenpfahl ganz unten).
    Respekt an die belgischen Fans, die haben 90 Minuten Dampf gemacht. Waren aber auch ein paar komische Aggros dabei.

  6. Edit zu oben:
    lies „übrigens“ als „übrigens auch“ :o

  7. @pleitegeiger
    Sonntag ist der Ellbogen wieder einsatzbereit. Und wir sind uns einig? Nicht schlecht.

    @DerTim
    Ja, RvN ist echt einmalig. So einen Spieler gab es in Hamburg Jahrzehnte nicht.

    @Dave
    Ich wollte ein wenig Mitleid, deswegen mein jammern ;-)
    Unser Einsatz muß sich aber auch lohnen!

    @Kid
    Mich hat das echt überrascht, daß die Sanis so untätig rumsaßen. Ich werde in Zukunft besser aufpassen. Also es versuchen.

    @geissy
    Ich habe den HSV stärker als zuletzt gesehen. Du warst im Volkspark und sagst nicht Bescheid? Schäm dich!

  8. @ned
    Gezwitschert hatte ich es ;)

  9. Da hofft man einmal auf nen Sieg von Hamburg und ihr spielt nur 0:0 zuhause gegen nen Abstiegskandidaten. Ich hoffe, dass ihr es dann wenigstens nächste Woche in Bochum schafft.
    Grüße aus Berlin

  10. Pingback: eingeNETzt 05/04/2010 | Spielfeldrand - Das Magazin