NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

22. April 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 21.04.2018

Patch Wochenende, 5:30 Uhr aufstehen und BI Prozessketten beobachten. Wie nennt man den Schlaf ab 8:00 Uhr? Den ab 12 Uhr nennt man Mittagsschlaf.

Den Vormittag mit Einkaufen verbracht, meinen ersten Spargel auf dem Markt holen wollen, leider war der Stand noch nicht da. Auf der Fuhle war dann zum Glück einer dieser Erdbeeren aufgebaut, so konnte ich welchen kaufen.

Den Nachmittag habe ich in einem Theater verbracht. Die Juniorette ist seit Jahren bei Onstage, erst zum Singen, dann zum Tanzen und jetzt zum Schauspielen. Mindestens einmal im Jahr gibt es eine Aufführung, bei der sie mitwirkt. Ihre Mutter hat sie um 11 Uhr zu den letzten Proben gebracht, um 16 Uhr sollte es los gehen.

Es ging auch los, nur komplett ohne einen Auftritt der Juniorette. Wie wir hinterher erfahren haben, wurde sogar explizit ihr Text gestrichen. Sie ging damit erstaunlich gut um, ihre Mutter regte sich viel mehr darüber auf. Schade, das hätte man wohl alles besser lösen können. Die Konsequenz daraus ist eben, dass die Juniorette daran die Lust verliert. Das ärgert mich. Mal schauen, was sie im Kurs dazu sagen werden.

Abends habe ich dann meinen Spargel gemacht

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

Flattr this!

21. April 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 20.04.2018

Der Tag sollte früh beginnen, da ich aber an diesem Wochenende arbeiten muß bin ich doch erst spät aus dem Bett gekrabbelt. Bei der Arbeit habe ich auch noch früh Feierabend gemacht, weil ich morgen um 5:30 Uhr BI Prozessketten manuell starten muß. Immerhin lag auf dem Weg zum Bus eine Tankstelle. Kühles Bier, Sonne und ein Schnack mit dem Arbeitskollegen. Als wenn Sommer wäre,herrlich. Ich habe beschlossen dieses Jahr nicht über Hitze oder Sonne zu meckern. Dafür sind im Winter zu viele Spiele ausgefallen. Sonne und Hitze sind gut!

Ich war dann noch bei Oma, quatschen. Habe ihr erzählt, wie die Seebestattung war. Geweint. Das erste Mal seit langem.

Apropos weinen: eine Institution in meinem Viertel scheint verschwunden zu sein: Aki ist nicht mehr an der Ecke.

Mit Opa bin ich da schon gewesen, viele Biere getrunken und früher vor allem Fußball geschaut. Alles ändert sich.

Früh ins Bett, morgen muß ich ja früh, hoch, arbeiten. Aber ich wiederhole mich.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

Flattr this!

19. April 2018
von nedfuller
2 Kommentare

Tagebuch, 19.04.2018

Abschied nehmen.

Vaddern auf die letzte Fahrt begleitet. Es hätte ihm gefallen (der beschissen dümmste Satz, der jemals gesagt worden ist, aber er passt halt, wenn man sich vorstellen möchte, dass der, um den es geht, hinterher noch eine Wertung abgibt), die Zeremonie war respektvoll, würdevoll und direkt, ohne viel drumhern.

Sonne, Meer, ein Schiff… Vielleicht war es aber auch nur ein großes Ablenkungsmanöver. Hey, guckt in die andere Richtung, weil hier alles scheiße ist. Ich weiß es nicht, bin bisher noch nicht in der Situation von Vaddern gewesen.

Immer lächeln und winken. Kommt nicht von ihm, kommt von mir und ist trotzdem nur geklaut.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

Flattr this!

18. April 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 18.04.2018

Vor ein paar Wochen habe ich mir heute einen Tag Urlaub genommen, weil mein Frisör einen Termin für mich frei hatte. Ja, ich nehme dafür einen Tag Urlaub. Mir gefällt es dort, er kennt meinen Bart aber vor allem weiß er mit den wenigen Haaren auf meinem Kopf umzugehen. Das erstaunt mich jedes Mal, ich bin begeistert.

Danach ging es zum Arzt. Mein rechter Arm tut mir seit 2, vielleicht sogar 3 Wochen so weh, dass ich nachts nicht schlafen kann.

Aus dem Wartezimmer beim Arzt blickt man recht schön auf die Fuhle.

Danach habe ich die Juniorette von der Schule abgeholt und wir sind zu Fuß nach Hause. Es gab Eis

Am Abend habe ich @fehlpass getroffen. Die Beste hat extra dafür auf die Juniorette aufgepasst, weil es mir wichtig war und ist. Ein toller Abend. So wertvolle Zeit. Danke Yalcin.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

Flattr this!

17. April 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 16.04.2018

Der Tag sollte früh beginnen, aber ich kam nicht aus dem Bett. Dann eben morgen.

Bei der Arbeit war es einer der Tage, an dem ich am Ende sage: Wow, eine Email habe ich geschrieben. Es war so viel drumherum, nebenbei und ohne Ziel, herrje, solche Tage sind nicht gut.

Von der Arbeit zur Arbeit bei Falke: angenehme und unangenehme Themen besprochen und voran gebracht. So viel Mühe, so viel Aufwand, so einzigartig wichtig und richtig.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

Flattr this!

16. April 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 15.04.2018

Nach einem kleinen Frühstück ging es los Richtung Eidelstedt: ein Heimspiel der zweiten Mannschaft von Falke stand an. Dort machen wir alles selber, also stand ich das Spiel über wieder am Grill

Ich habe von den 7 Toren 2 gesehen, aber die wenigen Gäste mit Wurst vom Grill glücklich gemacht. Und: ich stand im Trockenem. Regen und 11 Grad ist nicht so schön fürs Fußball zuschauen.

Abends hat die Beste noch die besten Fleischbällchen gemacht, die ich je gegessen habe. Wow, wie gut.

Um 21:15 Uhr ins Bett, man wird nicht jünger.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr.

Flattr this!

13. April 2018
von nedfuller
2 Kommentare

Tagebuch, 13.04.2018

Morgens früh hoch, der Magen hält, also ab zur Arbeit. Die Kollegen fangen meine Abwesenheit mittlerweile so gut an, dass ich eben auch mal krank zu Hause bleiben kann. Dennoch war es kein produktiver Tag, ich glaube, dass ich mittlerweile sehr urlaubsreif bin.

Heute gab es noch den endgültigen Abschiedstermin, bin gespannt, wie das alles werden wird. Ich war noch nie bei einer Seebestattung, mal schauen, was da so passiert. Und natürlich die ewige Frage, wie die Juniorette in das alles eingebunden wird. Zum Glück gibt es weder von außen, noch von innen in irgend einer Form Druck, aber ich bin halt dann doch Vater und möchte gerade da alles richtig machen können. Schaffe ich natürlich nicht, aber den Versuch muß man mir gestatten.

Satt und trotz aller Dinge drum herum glücklich ins Bett.

Die Beste rockt das alles!

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr

Flattr this!

12. April 2018
von nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 12.04.2018

Krank zu Hause, mein Magen hat mich heute Nacht verlassen und ließ keinen Schlaf zu.

Das paßt so gar nicht in meine derzeitige Arbeitssituation, da ich aber den ganzen Tag geschlafen oder auf dem Klo gesessen habe, war es die richtige Entscheidung zu Hause zu bleiben.

Am Nachmittag wagte ich dann doch den Weg nach draußen, der Falke rief. Tolle Gespräche rund um die Zukunft geführt, es nervt alles so sehr ist aber die einzige Alternative für mich. Ich will nichts anderes tun.

In diesem Sinne

Heute vor einem Jahr

Flattr this!