NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

20. Juli 2017
nach nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 20.07.2017 

Kennt ihr das? Am letzten Tag vorm Jahresurlaub (haha, bei mir nur acht Tage) versucht man so gründlich wie möglich zu arbeiten. Es darf bloß nichts offen sein, nichts liegen bleiben. Und wenn dann, hier müsst ihr schauen, da steht, was zu tun ist. 

Totaler Blödsinn. Die Erde, aka die Firma in der man arbeitet, hört nicht auf sich zu drehen, nur weil man mal nicht im Tretrad sitzt. 

Mir ist das bewußt, die Lektion, dass jeder ersetzbar ist,  habe ich schon gleich nach meiner Ausbildung zu spüren bekommen, dennoch wirbel ich am letzten Tag so ganz wichtig rum. 

Zu Hause haben wir dann den Koffer für unseren ersten gemeinsamen Urlaub gepackt. Packen nervt, uns beide. 

Morgen also der erste Urlaubstag. Ich darf ihn mit der Besten verbringen und wir treffen tolle Menschen. Könnte ich nicht glücklicher sein? 

In diesem Sinne 

Flattr this!

19. Juli 2017
nach nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 19.07.2017

Vorletzter Arbeitstag vor dem Urlaub, nervige letzte Tage. 

Mehr war heute nicht. Ich habe noch eine tolle Tomatensoße, eigentlich eher ein Ketchup gekocht. Nun, Leben ist langweilig manchmal. Mit Ketchup. 

In diesem Sinne 

Flattr this!

18. Juli 2017
nach nedfuller
1 Kommentar

Tagebuch, 18.07.2017

Heute gab es das Zeugnis für die Juniorette. Die 3. Klasse ist jetzt auch Geschichte, ab dem neuen Schuljahr geht es los mit der Suche nach der weiterführenden Schule. Kinder, wie die Zeit vergeht.

Meine Grundschulzeugnisse sollten noch bei meiner Mutter sein, ich erinnere mich nur, dass ich mehr Einsen hatte. Und natürlich enthielt der bewertende Text nur gute Eigenschaften von mir. Also so erzähle ich das der Juniorette, bis sie irgendwann man ein Zeugnis von mir zu Gesicht bekommt. Das vergisst sie aber bestimmt bis dahin. 

Ich bin sehr zufrieden mit den Zeugnis. Stolz? Papa hat alles getan, damit die Noten so sind? Eher nicht. Ich bin der Chauffeur und Gelegenheitshelfer. Den Rest macht die Mutter der Juniorette, der gebührt alles Lob. 

Bei mir war Homeoffice angesagt. Ich mag das eigentlich nicht, zu Hause arbeiten. Es ist anders, zum einen will man ja fleißig fleißig zeigen, dass man arbeitet, zum anderen will die Wäsche aufgehangen und die Spülmaschine ausgeräumt werden. Und Essen gekocht, nicht einfach in der Kantine konsumiert werden. Achja, das Geschirr und da war doch noch die Bettwäsche, die könnte ich doch gleich… Dennoch an einem Programm gewerkelt, welches eh nicht vor meinem Urlaub live gehen wird. Es macht aber Spaß. 

Abends noch über Falke gesprochen. Mir fehlt der Austausch und das Gespräch heute Abend hat mich wieder überzeugt, dass ich einfach mehr machen muß. Im Urlaub wird das durchgeplant. 

In diesem Sinne 

Flattr this!

17. Juli 2017
nach nedfuller
1 Kommentar

Tagebuch, 17.07.2017

Krank zu Hause, mein Magen wollte mich heute Nacht nicht schlafen lassen. Der Versuch den Schlaf nachzuholen hat leidlich gut funktioniert, also geht es heute früh ins Bett. Um 7 Uhr will ich im Homeoffice am Schreibtisch sitzen. 

Mit Tim vorm Urlaub noch zwei Folgen Goliath geschaut. Das wird mir die nächsten zwei Wochen fehlen. Sehr sogar. 

Am Freitag geht der Urlaub los, endlich. 

In diesem Sinne 

Flattr this!

16. Juli 2017
nach nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 16.07.2017

Ein wertvoller Abend mit Vaddern. 

Und die Erkenntnis, dass es viel aufzuschreiben gibt. Aber wer will sich das freiwillig antun. Also nicht das erzählen lassen, sondern das Aufschreiben. 

Die Beste meint, es gibt jemand, der das macht. Ich weiß nur nicht wer. Und vor allem warum. 

In diesem Sinne 

Flattr this!

15. Juli 2017
nach nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 15.07.2017

Ein ruhiger Tag. Ich brauche die Erholung von der gestrigen Nacht, bin keine 32 mehr. 

Lecker gekocht habe ich. 

Lammcurry aus der Schulter. Gut gelungen. 

Morgen Grillen bei Vaddern. Ruhiger Sonntag also. 

In diesem Sinne 

Flattr this!

13. Juli 2017
nach nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 13.07.2017

Wieder wenig Zeit, den 4. Teil der Doku O.J. Made in America geschaut. 

Ein langer Arbeitstag, ein Bier auf dem Weg nach Hause vor dem AEZ in der Abendsonne, Resteessen und eben die Doku geschaut. 

Negative Nachrichten aus meinem Verein verdauen müssen, das Trainer Team der zweiten Mannschaft verlässt uns sofort. Das ist verdammt schade. Ich mochte die beiden sehr. Aber Wege trennen sich leider, warum auch immer. 

Mehr ist es dann auch nicht. 

In diesem Sinne 

Flattr this!

12. Juli 2017
nach nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 12.07.2017

Nicht viel Zeit, bin beim dritten von fünf Teilen der Doku O.J made in America. Ein Stück amerikanischer Geschichte. 

Ein langer Tag, lange Wochen und Monate gehen langsam zu Ende, der Urlaub steht kurz vor der Tür. 

Zur guten Nacht noch einen Link zum G20 Wochenende in Hamburg. 

In diesem Sinne 

Flattr this!

11. Juli 2017
nach nedfuller
Keine Kommentare

Tagebuch, 11.07.2017

Vor lauter Serien gucken fast vergessen was zu bloggen. 

Dienstag. Aufstehen, Arbeit, Essen, Arbeit, Juniorette abholen, Einkaufen, Abendessen, Serie gucken, Bett. 

Alltag. Langweilig. 

Schön, dass es ihn gibt, dass dieser Alltag so viel Gutes für mich enthält, welches sich von Außen betrachtet langweilig liest, es aber eben für mich drinnen nicht ist. 

In diesem Sinne 

Flattr this!