NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga, sechzehn

oder: Heimspieltrend gebrochen.
Mein Wort zum Spiel: Nichts.

Wie war’s?

Nichts an Einsatz.

Nichts an Wille.

Ok, nicht ganz nichts, 5 Minuten Einsatz und Wille habe ich gesehen: Kurz vor dem 1:1. Aber danach kam nichts! Gar nichts.

Ich kann das Geseier über die angebliche Qualität im Kader im Moment nicht mehr hören. Nehmen wir mal an, daß wir diese haben und im Moment gibt es eine Blockade im Kopf. Ich kann dann verstehen, daß es keinen schönen Fußball gibt. Das nehme ich so hin. Aber: Das kann doch keine Ausrede sein, daß wir nicht grätschen, die Zweikämpfe verweigern, überhaupt keinen Einsatz zeigen!

Nehmen wir die Statistik: Nur 47% der Zweikämpfe wurden gewonnen. Lediglich gegen Hannover haben wir eine schlechtere Bilanz gehabt. Trochowski hat keinen einzigen gewonne, gar nur vier bestritten! 4 !!! Das ist nicht zu Entschuldigen finde ich! Vor den Toren sind die Abwehrspieler nicht mal zum Mann hin! Das kann nicht nur eine Blockade sein, weil grätschen kann ich doch immer? Oder bin ich da zu naiv?

Vor den Toren wurden die Zweikämpfe abgeschenkt. Nichts wurde getan, um das zu verhindern. Das grenzt an Leistungsverweigerung.

Klar ist es nicht einfach den Rückschlag (das 1:2, nachdem wir uns 5 Minuten Fußballspielen gegönnt haben) zu verarbeiten. Aber wir haben es in dieser Saison doch schon oft geschafft einen Rückstand zu drehen, wo ist also das Problem? Zur Halbzeit war mir nicht so bange wie in der letzten Saison, daß wir das noch drehen können. Ich war vor allem so naiv zu glauben, daß es so schlecht ja nicht weiter gehen kann. Ich dachte das echt. Wurde dann aber eines besseren belehrt.

29,55 Jahre war unsere Startelf alt. Das war auch gegen Schalke und Nürnberg so. Liegt es daran? Ein wenig denke ich schon. Aber die Erfahrung muß doch mit der aktuellen Situation umgehen können!

Schlimmer finde ich: Es stand kein Spieler auf dem Platz, den wir selber ausgebildet haben. Das ist etwas, was wir ändern müssen. Das kann man auch Bernd Hoffmann vorwerfen und einfordern, daß es sich ändern muß.

Ich habe es in vielen Blogs gesagt: Ohne 100% Einsatz können wir keine Spiele für uns entscheiden. Das muß nun allen Verantwortlichen klar sein. Das Spiel am Samstag hat das all zu deutlich gezeigt. Denn wir sind uns einig: Besonders gut hat Leverkusen nicht gespielt. Sie waren aber in den wichtigen Zweikämpfen da, teilweise unfair und zu recht mit gelben Karten bestraft, aber sie waren da. Und haben die Tore natürlich erspielt, klar. Aber an die Wand gespielt haben sie uns nicht. Waren nur eben präsent in den Zweikämpfen und konsequent in ihrer Chancenauswertung.

Was mich so ärgert: In den 90ern wußten wir wenigstens, daß wir mittelmässig sind. Die Namen von damals wie klingen dann eher nach Kampf und Einsatz als nach Kunst und Ballgefühl. Das macht es alles so schlimm für mich.

Tor
Rost War das ein Fehler beim einsnull? Ja mag sein, aber dafür rettet er zweimal erstklassig. Kein Vorwurf von mir!

Abwehr
Benjamin Nichts.
Demel Auch nichts.
Westermann Hier auch nichts.
Aogo Immer noch nichts.

Mittelfeld
Pitroipa Nichts, am Ende gar als Rechtsverteidiger eingesetzt.
Trochowski Weiterhin: Nichts.
Jarolim Nichts.
Zé Roberto Noch weniger als nichts.

Sturm
Guerrero Ein wenig, kurz davor mehr als nichts zu sein.
van Nistelrooy Trotz des Namens: Nichts.

Es kam nichts an Einsatzwille von keinem Spieler, Frank Rost ausgenommen. Mehr kann und will ich dazu nicht sagen, sonst hagelt es Abmahnungen!

Taktik
4-4-2 Flach, Raute konnte ich nicht erkennen. Daran lag es heute nicht. Der Trainer hat an dieser Leistung überhaupt keine Schuld.

Einwechslungen
Elia Ich gebe es zu, ich bin Schuld. Ich habe gesagt, wechselt Zé Roberto aus bringt Elia, damit mehr Schwung über die Flügel kommt. Ich entschuldige mich dafür. Was kam, war nichts.
Son Hätte ich nicht gebracht. Er ist einfach zu jung und noch nicht so weit. Choupo-Moting wäre meine Wahl gewesen. Es kam auch nichts von ihm.
Rincón Auch hier: nichts. Aber: Er ist kein Linksverteidiger, das noch weniger als ein Rechtsverteidiger…

Spieler des Spiels:
Frank „Der Zauberlehrling“ Rost Hat immer was zu sagen. Leistung war, bis auf seinen Fehler(?), wirklich gut.

Pöbler des Spiels:
Mein Block Lest das aber bitte hier: Ich hab die Schnauze voll…

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de

Was war sonst noch?

Ich will Jürgen Hunke nicht wieder im Aufsichtsrat haben. Er ist für mich das Sinnbild für die 90er und das damit verbundene Mittelmaß. Zum Glück bin ich Mitglied und kann meinen Beitrag dazu leisten.

In meinem Block forderten viele den Rauswurf von Hoffmann. Ich habe mich daran nicht beteiligt. Lag es an ihm, daß von den Spielern nichts kam? Ich glaube das nicht!

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler. Alex Silva lasse ich aussen vor, der kommt eh nie wieder. Ich vergebe eine Spielpraxisnote (SPN).

Marcus Berg – PSV Eindhoven
16 Minuten beim Tabellenführer im Einsatz. SPN 3.
Tolgay Ali Arslan – Alemania Aachen
87 Minuten. SPN 2.
Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
Wieder nur in der Nachspielzeit eingewechselt. SPN 5.
Kai-Fabian Schulz – FSV Frankfurt II
Durfte nicht ran, Spiel wurde abgesagt.
Macauly Chrisantus – KSC
90 Minuten gespielt, Torvorlage zum Siegtreffer gegeben. SPN 1.
Sören Bertram – FC Augsburg
Eingewechselt für de Jong. Ne im Ernst, der heißt so. 19 Minuten macht die SPN 3.
Mikael Tavares – Middlesbrough FC
Nicht eingewechselt. SPN 6.
Wolfgang Hesl – SV Ried
SPN 1. Wie immer.

Die anderen

H96-VfB Bruno is back! Das wird was werden. Mal sehen, wie lange dieser Trainer hält. Was ist der Rekord für Trainerentlassungen in einer Saison?
FCB-St. Adtteilverein In der für Auswärtsfans ja ach so billigen Arena (Immerhin kanpp 800 Fans kriegen ein Ticket für 16 Euro…) gab es nichts zu holen. Schweinsteiger unterschreibt seinen Rentenvertrag.
6,34-FCN Der Glubb, entfürt einen Punkt aus Sinsheim, Respekt!
EFZ-FRA Was ist denn das? Der Trainerwechsel hat wohl was bewirkt. Und die Amateure.
FCK-WOB Noch so eine Mannschaft, die im Mittelmaß versinkt. Bei Wolfsburg ist mir das aber sowas von egal!
BVB-wer da? Was ist nicht alles über die Borussia geschrieben worden. Die müssen schon alles falsch machen, um nicht Meister zu werden.
SCF-MGL Na das wird am Freitag ja ein Spiel werden. Bei denen geht es um alles, bei uns auch…
M05-S04 Nun sind die Schalker in der Spur? Ein wichtiger Auswärtssieg. Mainz kann nächste Woche eine tolle Rückrunde abschließen.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Hinrunde ist bald vorbei. Eigentlich sollte ich vor der Rückrunde Angst haben, die letzten Jahre lief es da ja nicht so gut. Aber ich muß optimistisch sein, es kann doch nicht schlechter werden, oder?

Flattr this!

11 Kommentare

  1. Puh. Elf mal null ist immer noch null. Nicht gut, das.
    Ich bin wohl ähnlich naiv wie Du… Die Rückrunde MUSS einfach besser werden.

  2. Die wiederholte und sehr herbe Kritik an Hunke kann ich überhaupt nicht verstehen. Wie soll man das mit heute vergleichen? Ein desolates Stadion, mit dem sich kein Geld verdienen ließ und ein von seinen Vorgängern ziemlich ruinierter Verein. Er kann Bilanzen lesen,ist bereit ein AR-Mandat ERNSTHAFT wahrzunehmen und hat den HSV im Herzen, für mich eine sehr gute Wahl. Leider bin ich bei der Wahl im Urlaub, ein Schelm, der bei dem Termin in den Weihnachtsferien böses denkt…

  3. der HSV hat die Zeichen des Jahre 2010 verpennt! Es geht heute u.a. nur noch mit 100% Laufbereitschaft! Nicht umsonst stehen heute einige junge, hungrige Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte. Noch jammern die HSV-Fans auf hohem Niveau( 9.), kann sich schnell ändern…
    Als effzeh Fan habe ich z.Z. den Eindruck das unser Schaefer versucht dies umzusetzen…

    Man wird sehen und vom HSV bin ich eigentlich zu weit weg ;-)

  4. Ich verstehe die Fans auch nicht, die jetzt Hoffmann raus schreien!

    Ich sehe hier einzig und allein die Mannschaft in der Pflicht – was kann Herr Hoffmann dafür, dass die Profis eine unmögliche Arbeitseinstellungan den Tag legen. Sicherlich. es wurde vielleicht der Umbruch der Mannschaft verschlafen und die Transfers sind auch nicht unumstritten. ABER die Qualität des Kaders ist nach wie vor gegeben und begründet meiner Meinung nach auch den Anspruch, um die int. Plätze mitspielen zu wollen und dies auch zu müssen!

    Also liebe Schreihälse: Fokussiert euch bitte auf die Mannschaft!

    Ich hoffe nur, dass der Trainer es schafft die Querköpfe in der Mannschaft zu isolieren und in die Wüste zu schicken, so dass wir dann in der Rückrunde tatsächlich eine MANNSCHAFT sehen und nicht so ein lustlosen Haufen von talentierten Fußballprofis.

    Carsten

  5. @pleitegeiger
    Naiv? Ich glaube das ist dein Optimismus (die hau’n wir wech…)

    @Dave
    Das Fax von Hunke gelesen? Das sagt für mich alles über die Person aus. Selbstdarstellung ist seins. Klar hat er die Raute im herzen, aber ich erinnere mich noch gut daran, daß er sein Licht eher hat strahlen lassen wollen als das des HSV. Und sowas brauchen wir nicht.

    Schade, daß du dein Stimmrecht nicht wahrnehmen kannst. Und Weihnachtsferien am 9.01.? Das gute an der MV ist doch: Es wird sich der Kandidat durchsetzen, den die Mitglieder für am fähigsten halten. Meine Stimme bekommt er nicht.

    @cerbifc
    Das meinte ich mit meinem Kommentar über euer Spiel: Der neue Trainer scheint verstanden zu haben, wie die Mannschaft funktionieren kann. Und so weit ist das niedrige Niveau (Abstiegskampf) nicht mehr entfernt…

    @Carsten
    Sehe ich auch so. Die Winterpause muß dafür genutzt werden, eine Mannschaft zu finden, die sich füreinander einsetzt. Nur so kann es klappen.

  6. Wenn ich jetzt auch NICHTS sagen würde, gäbe es einen Kommentar weniger.
    Also sage ich was.
    Obwohl Du (fast) alles gesagt hast.
    Sehr stark finde ich übrigens, dass die Mannschaft wohl auch deshalb so alt war, weil man sich am Mittwoch in einer Leadersitzung zwischen Trainer, Ruud, Ze, Jaro, Frank und Heiko dafür entschieden haben scheint.
    Und man kann sagen was man will:
    Die Nummer ging gründlichst in die Hose.
    Wenn nicht umgehend aussortiert wird und endlich mal die jungen nachhaltig eingesetzt werden, ist der HSV endgültig gescheitert.
    Geld schießt keine Tore und gewinnt auch keine Spiele.
    Es sind Einsatzwillen, Leidenschaft und Teamgeist, die das tun.
    Und davon haben wir am Samstag NICHTS gesehen.
    Aber das hattest Du ja schon geschrieben.
    Sehr stark geschrieben!

  7. Dass Hunke eine sagen wir mal „schwierige Persönlichkeit“ ist, geschenkt. Aber entscheidend ist, will jemand in den Aufsichtsrat wegen dem großen Renommee und der exorbinanten Vergütung oder weil er die Kompetenz und den Willen besitzt, hier zum Wohle des Vereins ernsthaft zu arbeiten und einen erheblichen Zeitaufwand dafür aufzubringen. Und wenn ich mir da den jetzigen AR ansehe, dann wäre Herr Hunke eine deutliche Aufwertung dieses Gremiums.

  8. Ich habe mich ümmer gefragt : Wo bleibt Kober? Auch wenn dat lange her ist. Und der Typ kein Fusi spielen konnte. Seinerzeit gab es noch Statistiken xx % am Boden und xx % auf den Beinen.
    Dat geile war der Kerl hat sich auf dat konzentriert wat er kann. Und dat hat er jut gemacht. Das stelle ich bei ganz ganz vielen im Verein im Moment in Frage. Mal drüber nachdenken. Nur der HSV ;-)

  9. @xxlhonk
    In die Hose gehen ist noch milde ausgedrückt finde ich!
    Hoffen wir, daß die Winterpause irgendwas in der Mannschaft bewirkt.

    @Dave
    Dann mal raus damit: Was macht der AR denn im Moment alles falsch?
    Ich finde ihn im Moment beruhigend ruhig, keiner stellt sich ständig vor die Kamera um seinen Senf zum operativen Geschäft abzugeben. Hunke meldet sich ja soger unaufgefordert (siehe Fax) zu Wort…

    @HHMyPearl
    Kober. Da wußte man wenigstens, daß fussballerisch nichts zu erwarten ist.

  10. Die Kritik der Rechnungsprüfer, dass der Vorstand ihnen Dokumente vorenthält, die völlig missglückte Beiersdorfer- und Nachfolger-Geschichte, der Flop mit Kühne, das sind ein paar Beispiele.

    Doch das noch wichtigere ist bisher nur eine Befürchtung, dass der HSV finanziell ganz bitteren Zeiten entgegensteuert.

  11. @Dave
    Der Vorstand hat deutlich gesagt: Verpassen wir den internationalen Wettbewerb, müssen Kosten eingespart werden. Das kann aber ja genau der Neuanfang sein, der so häufig gefordert wird…

    Zum AR:
    Rechnungsprüfer sitzen nicht im AR, oder irre ich? Der Flop mit Kühne ist dem AR nur bedingt anzulasten, sondern dann doch eher dem Vorstand: Der AR wurde zu spät benachrichtigt.

    Die Sportdirektorsuche war dagegen tatsächlich eine grotesk schlimme Vorstellung. Da kann man dem AR wahrlich einen Vorwurf machen.

    Was ich damit sagen will: Im Moment ist der AR sehr ruhig. Das war anders, als Hunke noch im AR saß!