NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Derbytime

Damals, am 14.03.1997 war ich im Volksparkstadion. Als Richard Golz dieser Fehler unterlief:





Magath war noch Trainer, unsere Mannschaft war gespickt mit Stars, wie Stefan Schnoor, Jürgen Hartmann, André Breitenreiter und Mitläufern wie Rodolfo Cardoso, Valdas Ivanauskas und Hasan Salihamidzic…

Das ist das letzte Derby an das ich mich erinnere, ich war danach bestimmt auch mal wieder gegen St. Adtteilverein im Stadion, aber an die Spiele erinnere ich mich nicht. Ich weiß noch, wie ich auf dem Weg zum Stellinger Bahnhof mit meinem damaligen Dauerkartenkumpel auf Richard Golz schimpfte und diesen dämlichen Fehler verteufelte…

Damals. Ich glaube ich bin von einigen Fans des anderen Vereins bepöbelt worden oder war es Häme, ich weiß es nicht mehr…

Heute darf man das ja alles nicht mehr. Man wird gleich von vielen Seiten angegangen, daß man doch lieb und nett sein soll. Bloß nicht schimpfen und pöbeln.

Ich frag mich warum? Für mich ist das Spiel am Sonntag kein Spiel, in dem es nur um drei Punkte geht. Es geht um die Stadtmeisterschaft. Darum, wer die Nummer eins in der Stadt ist. Es geht gegen den von mir ungeliebten St. Adtteilverein. Das ist für mich etwas besonderes. Ein Sieg schmeckt viel besser als gegen Wolfsburg, Hoppenheim oder Mainz. Selbst ein Sieg gegen die Bayern oder gar gegen wer da? schmeckt nur halb so gut wie einer am Sonntag. Eine Niederlage oder gar ein Unentschieden fühlen sich dann noch schlimmer an. Die Häme der Spott der Arbeitskollegen, die dem anderen Verein anhängen, wäre mir sicher.

Nun steht das Spiel am Sonntag an. Endlich wieder Derby. Gefreut hätte ich mich, wenn es ausschließlich im DFB Pokal stattfinden würde, aber der Aufstieg aus der zweiten in die erste Liga konnten wir leider nicht verhindern. Ich habe mein Bestes getan, war bei dem Heimsieg von Union Berlin im Stadion „An der alten Försterei“. Zum Auswärtsspiel durfte ich dann auch nicht, weil St. Adtteilverein in einer kleinen Pappschachtel spielt und die wenigen Auswärtstickets sofort weg waren und ich leider leer ausgegangen bin.

In meinem Stadion habe ich aber eine Dauerkarte, also werde ich endlich wieder ein Derby live miterleben. Ich freu mich richtig drauf, bin allerdings ob der Leistung der Jungs am Samstag gegen den Glubb etwas angespannt, weil ich einfach nicht weiß, ob die Spieler auf dem Platz wissen, was uns Fans dieses Spiel bedeutet. Noch so ein lebloser Auftritt und die es wird ungemütlich werden. Die Berichterstattung auf HSV.de deutet aber darauf hin, daß der Trainer und der Sportchef den Jungs schon die Wichtigkeit des Spiels verdeutlichen.

Aprospos Berichterstattung. Erinnert ihr euch, welch ein Aufschrei es gab, als wir zum Derbymarsch aufgerufen haben? Das klingt doch so militärisch, war ein Aufruf zu Krawall und Gewalt. Auch in den Medien wurde auf uns rumgeprügelt. Daß dann einige Idioten sich daneben benommen haben war natürlich ein gefundenen Fressen.
Was aber durfte ich bei den USP (sind die Ultras St. Adtteilverein, ich frage mich, wofür das P steht? Peinlich? Prüde? Puristisch? keine Ahnung) lesen? Es wird zum Derbymarsch aufgerufen. Konnte ich das bisher irgendwo in den Medien lesen? Nein! Warum auch, die Guten marschieren ja und rufen zur Gewaltlosigkeit auf (haben wir damals auch!), nicht die Assis von der Müllverbrennungsanlage.
*Schulter-zuck* Ich verstehe das nicht… Warum ist das jetzt was anderes? Hm, keine Ahnung. Erklärt mir das jemand?

Naja, egal. Die sollen marschieren wie sie wollen, ich werde wie immer über Eidelstedt anreisen, mein Wegbier trinken, Eingang Nord nehmen, ein Seemannsgarn kaufen und vielleicht sogar eine Stadionwurst essen. Das Franzbrötchen von Pleitegeiger wird diesmal in der Halbzeit gegessen und ganz sicher ohne Rosinen sein! Aber vor allem werde ich Schreien, den Gegner beschimpfen, hüpfen, den Gegner beschimpfen, klatschen, den Gegner beschimpfen, singen, den Gegner beschimpfen, und den Gegner beschimpfen. Habe ich was vergessen? Achja: den Gegner beschimpfen. Gegen wer da? macht es schon Spaß Wiese zu verunglimpfen (was ja ausfällt, weil Kung-Fu-Gel-Locke diesmal für sein Foul gesperrt wurde) und gegen Bayern habe ich selten die Möglichkeit Daniel „ich habe ein Schuhband im Haar“ vanBrechen zu beschimpfen weil er nicht spielt, aber gegen St. Adtteilverein ist es was besonderes. Es ist eben ein Stadtderby. Es geht gegen den Club der Gutmenschen, der „besonderen“. Wir, die Assis von der Müllverbrennungsanlage, sind das alles nicht. Gut so!

Ich freue mich echt auf das Spiel, es ist was besonderes, was ich auf keinen Fall verpassen will. Am Freitag habe ich einen Tag Urlaub, wenn der HSV nicht geheim trainiert, werde ich zum Training gehen um den Jungs deutlich zu machen, was ich am Sonntag verlange:

D!E!R!B!Y!S!I!E!G!

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

6 Kommentare

  1. Dann kann man Sie ja beglückwünschen, denn die Nummer 1 in Hamburg sind seit gestern unbestritten Sie. Mission completed.

  2. Wenn Sie mir noch sagen, warum, dann kann ich die Glückwünsche auch gerne annehmen.

  3. Ich kann mir da so einige Dinge vorstellen.

    Dafür, dass wir uns wiedermal ein peinliches Ding – das isses nun mal – geleistet haben.
    Dafür, dass wiedermal HSV-Anhänger in Randalen/Krawallen/Aufmüpfigkeiten involviert waren.
    Dafür, dass nach der Absage von vielen Personen Öl ins Feuer gegossen wurde.

    Ich will hier niemandem irgendeine Schuld zuordnen, es sind nur ein paar Punkte.. jeder mag sich da was herauspicken und dann die Glückwünsche überdenken..
    und seit wann ist unser professioneller Trainer Armin Veh so ein vereinsverbundener emotionaler Lautsprecher?

  4. @beatsox
    Erst nachdenken, dann schreiben zum ersten Punkt.
    Der zweite Punkt: Da fühle ich mich absolut nicht als Gewinner, sondern als Verlierer! Das schadet mehr als jede Regenabsage!
    Der dritte Punkt: Nenn wenigstens du Ross und Reiter. Entweder du willst was dazu sagen oder nicht.

    Veh verteidigt einfach. Finde ich gut!

  5. Valdas Ivanauskas war ein Brett :) Und wenn Golz am Ball war habe ich immer gezittert, seine Abschläge waren… besonders …

  6. @Manuela
    Jetzt wo du es schreibst… Die Abschläge! Aber schlimmer habe ich Rückpässe in Erinnerung: Da war man sich nie sicher, ob Golz die verwerten kann….