NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Todo lo mejor Paolo!

Die heutige Nachricht des HSV beinhaltete den ersten Verkauf eines Spielers in dieser Saison.

Paolo Guerrero verläßt uns, ihn zieht es nach Brasilien.

Nach 183 Spielen, 51 Toren, 29 Torvorlagen, 29 Gelben und einer (!) Roten Karte verläßt er uns. Sein Vertrag lief noch bis 2014. Als damals Armin Veh als Trainer und Bastian Reinhardt als Sportchef vorgestellt wurde, war ihre erste Aktion die Verlängerung des Vertrags von Paolo. Das waren noch Zeiten: Wir hatten noch Geld – jedenfalls erzählte man uns das – und den internationalen Wettbewerb. Entsprechend großzügig fiel die Vertragsverlängerung aus: Paolo wurde ein, wenn nicht der, Topverdiener im Verein. In der Presse geisterten Beträge von 3,5 – 4 Mio. Euro Jahresgehalt herum.

Warum ich das so ausführe? Weil ich den Verkauf aus genau diesem Grund befürworte. Er schafft uns durch seine Ablöse nicht nur Luft für den Kauf weiterer Spieler sondern entlastet das Gehaltsbudget erheblich. Wir haben kein Geld mehr, die letzten 2 Geschäftsjahre haben wir eine rote Zahl „erwirtschaftet“. Das lag auch an den hohen Gehältern der Spieler.

Ansonsten glaube ich, daß uns Paolo sportlich fehlen wird. Er hat es zwar nie über 10 Tore in einer Saison geschafft, aber sein Einsatz und seine Erfahrung wird dem Team fehlen. Seine Nachfolger (Berg, Son, Rudnevs) sind allesamt noch nicht so weit wie er es war. Seinen Aussetzer gegen den VfB werde ich nicht vermissen, dennoch wird er mir fehlen. Seit 2006 war er bei uns, damit ist wieder ein Profi gegangen, der lange bei uns war.

Ich wünsche ihm alles Gute und werde versuchen seine Leistungen in Brasilien ein wenig zu verfolgen.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken

5 Kommentare

  1. Endlich wieder Blog lesen! Paolo weine ich keine Träne nach, Einkommen stand hier m.E. in keiner Relation zu Leistung und Auftreten. Auch neben der roten Karte war Flugangst-Flaschenwurf-Platzschleicher-Paolo für mich keine sympathische Erscheinung. Gern wünsche ich ihm alles Gute und hoffe doch auf seine Nachfolger – und eventuell einen starken 10er oder 8er

  2. Ein Stürmer musste gehen und da standen nun mal Guerrero/Berg zur Auswahl. Aus finanzieller Sicht kommt man da sicherlich schnell auf Guerrero. Nur muss er auch sportlich ersetzt werden und den Verlauf der letzten Saison ohne Guerrero möchte ich mir nicht ausmalen…

    Nun steht Berg in der Pflicht – Rudnevs muss man sicherlich noch eine Schonfrist zugestehen.

    Wenn jetzt ein torgefährlicher Spieler für das Mittelfeld kommt gibt es an der Entscheidung aber eigentlich nichts zu kritisieren. Die Mittel beim HSV sind knapp und man muss das Beste draus machen. Das dies ggfs. ein gewisses Risiko birgt ist klar!

    Carsten

  3. @Christian
    Platzschleicher? Da gibt es andere, die sich versteckt haben. Paolo war immer anspielbar und hat vorne viele Bälle behauptet und verteilt.

    Dein Flugangstverwurf solltest du noch mal überdenken und ein wenig recherchieren, was damals mit ihm wirklich los war.

    Ein „starker“ 10er wird nicht kommen, auch wenn wir ihn brauchen. Dazu haben wir zu wenig Geld. Der 8er ist doch mit Ivo und Marcell recht gut besetzt. Auf der 6 sehe ich noch Bedarf, irgendwer muß Heiko ja durch die Saison bringen.

    @Carsten
    Hast du ein wenig Geld übrig für einen 10er ;-)
    Ich glaube die Entscheidung für den Verkauf hatte nur einen finanziellen Hintergrund. Er war der Toppverdiener bei uns.

  4. Also wenn der Verkauf dem HSV keinerlei Spielraum hinsichtlich Neuverpflichtungen gibt – dann ist die Finanzsituation je mehr als fragwürdig/heikel. Und würde z.B. die Verpflichtung von Adler auch nochmal in einem anderen Licht erscheinen lassen. Diese wäre meiner Meinung nach dann völlig daneben, sollte der HSV so klamm sein…

    Lassen wir uns überraschen!

    Carsten

    PS: Fussi geht wieder los:-) Auf in eine spannende (Blog-)Saison!

  5. @Carsten
    Die Situation ist schlimm und heikel. Wir geben viel Geld für die Spieler aus und die Einnahmen aus dem internationalem Wettbewerb sind seit 3 Jahren nicht mehr da.

    Die Verpflichtung von Adler steht in einem anderen Licht da, daß hatte ich versucht in dem entsprechendem Artikel darzustellen.