NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Erwartungen. Bundesliga 2012/2013, Spieltag 24

Wie war’s?

Erwartung nicht erfüllt.

Ich habe 3 Punkte erwartet und habe diese nicht bekommen.
Ich erwarte von unserem Trainer, daß er gegen den Tabellenletzten ein Team aufstellt, welches gewinnen wird.
Ich erwarte vom vermeintlich besten Spieler im Kader, daß er ein einfaches Tor schießt.


Ja, es geht um Rafael van der Vaart. Er stand alleine vom Tor und ich kann verlangen, daß er das Ding macht. Von Maxi Beister erwarte ich das nicht. Er muß noch lernen und sich entwickeln und bei ihm denke ich, daß er es nächstes Mal alleine vom Tor machen wird. Von Marcus Berg erwarte ich nicht, daß er nach so wenig Spielzeit in solch einer Situation die Ruhe behält und den Ball versenkt.

Herrschaftszeiten nocheinmal, er MUSS das Tor machen. Ich erwarte es gerade von ihm, weil er mit Abstand der Spieler mit der meisten Erfahrung und die Qualität hat so ein Tor zu machen.

Was war das für ein beschissenes Spiel?
Wir quälten uns durchs Mittelfeld, spielten lang und weit, versuchten viel zu wenig über die Außen zu kommen. Der Ball wird viel bewegt, aber das Spiel bewegt sich nicht. Es fehlt der Taktgeber, der Spieler mit einer Idee! Oder fehlt ein Spielsystem, welches die Fähgikeiten der Spieler am besten umsetzt?

Ich erwarte vom Trainer, daß er jetzt endlich einsieht, daß die Rolle von van der Vaart völlig falsch ist. Er tropft den Ball im Mittelfeld ab und danach passiert nichts? Er bekommt den Ball in der eigenen Hälfte und spielt dann lange Bälle? Das kann doch keine Taktik sein?

Die Abwehr macht einen Fehler und die Fürther nutzen das auch noch aus. Man kann also nicht immer Glück haben. Fehler wurden aber vor allem wiedermal im Mittelfeld gemacht, da verlieren wir den Ball viel zu oft, weil a) entweder die Bälle verspringen, b) die Spieler zu lange den Ball halten und sich verdribbeln oder c) die kleinsten Spieler im Kader hoch angespielt werden. Was soll das?

Nach dem Spiel habe ich 30 Minuten nicht reden wollen, weil ICH STINKWÜTEND war. Das kann nicht unser ernst sein da unten auf dem Platz. Es kann nicht der Anspruch sein, gegen den Tabellenletzten so eine Leistung zu bringen. ICH KANN ERWARTEN, DASS RAFAEL VAN DER VAART DAS TOR MACHT! Wofür haben wir ihn denn gekauft? Der „Oh, wir können die Verantwortung auf ihn abladen Effekt“ ist verpufft. Er ist der Spieler, der den Unterschied machen soll und macht ihn nicht. Klar, er ist 12 km gelaufen, aber sinnlos den Platz umzupflügen bringt doch auch nichts.

Es ist an der Zeit, das System wieder umzustellen. van der Vaart mal als hängende Spitze probieren, weil er sonst völlig sinnbefreit auf dem Platz rumläuft. Dann muß zwar Son oder Rudi auf die Bank, aber so haben wir offensiv noch eine Alternative, wenn es mal wieder nicht so läuft. Ich will auch endlich mal Jiracek spielen sehen, mit Arslan auf dem Platz könnte so Milan mal etwas Ruhe bekommen. Aogo kann weiterhin links spielen, hat er doch als einziger seine Rolle verstanden und füllt sie offensiv und defensiv sehr gut aus.

Der Trainer hat von der Mannschaft eine Reaktion erwartet. Hat er sie denn nun bekommen? Ich habe dazu nichts gelesen oder gehört.

Tor

Hielt was zu halten war und uns den Punkt fest.

Abwehr

Der arme Dennis Diekmeier, alleine auf der rechten Abwehrseite. Wenn die Fürther nicht konterten, spielten sie ihre Angriffe zumeist über unsere rechte Seite. War irgendwie klar, weil mit Son ja ein Spieler im Mittelfeld stand, der defensiv nicht die größte Leuchte ist.
Boban mit einem Fehler, den kann man eigentlich verkraften, wenn es dann nicht zum Gegentor führt. Westermann mit 124 Ballkontakten. Er versuchte das Spiel anzutreiben, sollte aber an sich nicht seine Hauptaufgabe sein.

Mittelfeld

Oha, Milan braucht dringend eine Pause. Viel zu fahrig und unkonzentriert war sein Spiel. Ich hoffe der Trainer gibt ihm die Pause. Aogo vorbildich, überall auf dem Platz zu finden und wie immer mit einigen Ideen nach vorne. Son ist kein Mittelfeldspieler in der Raute und über van der Vaart habe ich mich genug ausgelassen.

Sturm

Wie ich Maxi das Tor gönne! Leider danach etwas untergetaucht. Rudnevs viel unterwegs und zu unrecht ausgewechselt.

Taktik

Lang und hoch nach vorne. Achmann, wann hört das endlich mal auf?

Einwechslungen

Wenn ich schon wütend ob der Leistung von van der Vaart war, die Wechsel habe ich überhaupt nicht verstanden. Es steht 1:1 und der Trainer wechselt positionsgetreu den Stürmer? Wollte der Trainer nicht gewinnen? Berg und Rudi vorn drin, Son raus, dafür dann Jiracek bringen, der den Ball nach vorne tragen kann und vor allem auch defensiv stabil genug ist. Wer kommt dann in der 87. Minute? Bruma, damit es vorne hoch und lang weiter gehen kann? Wie bescheurt ist das bitte?
Arslan zu bringen war vollkommen richtig und eine gute Entscheidung.

Spieler des Spiels:

Dennis Aogo, auch wenn es bei dem Ergebnis schwer fällt.

Pöbler des Spiels:

Ecke von der rechten Seite, van der Vaart tritt sie. Mal wieder schlecht. Der Ball wird auf die andere Seite gespielt und die nächste Ecke wird angezeigt. Marcus Berg steht da draußen und NIEMAND sprintet hin, um die Ecke zu spielen? Sollte Berg die Ecke treten? Meiner Meinung nach soll er denn Ball im Tor versenken!

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was ich gelesen habe?

Tim ist auch nicht sehr begeistert vom Spiel und fühlt sich vorgeFÜRTH
Im Brennerpass wird dem HSV eine unnötige Aufbäumhilfe für Fürth unterstellt.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.
Hakan Calhanoglu, KSC
73 Minuten, kein Tor, keine Vorlage. Auch er braucht mal ein ruhigeres Spiel. SPN 2.
Robert Tesche, Fortuna Düsseldorf
60 Minuten, SPN 3. Er schaffte mit der Fortuna ein Unentschieden gegen Mainz, so daß der HSV nicht von den Mainzern überholt worden ist. Danke Robert!
Paul Scharner, Wigan Athletic
Gegen Liverpool hagelt es eine 4:0 Niederlage, Scharns stand 90 Minuten auf dem Platz. SPN 1.

Was macht eigentlich …?

David Jarolím spielte sein erstes Spiel am 24.02.2013, muß ich letzte Woche wohl verpasst haben. Stand beim einsnull von Mladá Boleslav 89 Minuten auf dem Platz, ich gehe also davon aus, daß nur sein Einsatz den Sieg gebracht hat.

Was war sonst?

Wie gemein, die Fürther erhielten Support von der Poilzei, farblich passte es ja

wie gemein

Nach langen Jahren hat mein altes Theme nun ausgedient. Ich habe lange gebraucht eins zu finden, hoffe es gefällt euch auch so gut wie mir. Solltet ihr auf Fehler stoßen, schreibt es doch bitte in die Kommentare, damit ich die Lösung googlen kann ;-)

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken

9 Kommentare

  1. Die Kritik an den Wechseln kann ich nicht nachvollziehen. Arslan für Badelj war klar, Badelj ist neben der Spur und hatte Gelb. Berg für Rudnevs, da diskutiere ich bestenfalls, ob man Berg überhaupt noch einwechseln darf. Komplett aufzumachen in so einem Spiel bei 1:1 in der 75. kann auch gerne mal in die Hose gehen, zumal Fürth gar nicht mal ungefährlich gekontert hat, natürlich auch begünstigt durch die immer wieder dillettantische Abwehr. Bruma für Son habe ich auch nicht verstanden; ich habe vorhin gelesen, er sollte (wie sonst Scharner) als „Brechstange“ vorne mit rein – mir wäre an Bruma noch nie irgendein Offensivdrang aufgefallen. Wenn, dann muss Bruma hinten rein und Westermann nach vorne dürfen, und auch das nicht erst 3 Minuten vor Schluss.

    Das Schlimmste war aus meiner Sicht die Einfallslosigkeit im Spielaufbau, und die fängt nicht erst im Mittelfeld an. Wenn ich mir angucke, was die Abwehr und der defensive Mann im Mittelfeld (so ungern ich auf Badelj schimpfe) da hinten machen – fürchterlich. Klein-klein, viel zu viel in der Vertikalen, zögerlich, ideenlos und dann nochmal quer hinten rum, bis sich auch der letzte Fürther in die Defensivordnung eingefügt hat.

    Auf den Außenbahnen setzt sich das in der Offensive fort – Diekmeier und Jansen sind da erschreckend vorhersehbar. Der eine tankt sich bis zur Grundlinie durch und flankt scharf (und kommt dann nicht zurück), der andere schlägt Bogenlampen aus dem Halbfeld auf einen Stürmer, der 3 Meter groß sein müsste, um sie zu verwerten. Alternativ lassen beide halbgar auf ihren Partner im Flügelpaar prallen. Je-des-mal.

    Dass es dann gegen Mannschaften, die ohnehin eher defensiv ausgerichtet sind, ungleich schwerer wird, vorne zum Zug zu kommen, ist klar. Deswegen sehen wir meines Erachtens auch immer gegen Teams wie Dortmund, die mit offenem Visier mitspielen, überraschend besser aus als gegen die vermeintlichen „Kleinen“, die sich einigeln und kontern. Und deswegen kicken wir momentan zwar ganz manierlich im Niemandsland, wo es um nichts geht, aber vorne passiert nicht viel.

    Ich weiß auch nicht (siehe oben), ob man das allein auf van der Vaarts Schultern abwälzen kann (mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht die ganze Spielkritik an dieser einen Torchance festmachen würde) – es sind elf Mann auf dem Platz und der Fehler fängt, denke ich, weit vor van der Vaart an. Allerdings kann man ihm schon ankreiden, dass er das Spiel auch nicht gerade an sich reißt. Bei ruhenden Bällen schon, aber auf dem Platz sehe ich das nicht unbedingt, und das mag auch daran liegen, dass er nicht optimal positioniert ist.

  2. Du bist da etwas zu hart mit der VdV-Kritik. Er hat einige gute lange Pässe gespielt, von denen einer ja auch zum Tor führte und war selbst halbwegs gefährlich. Auch wenn er seine Chance stümperhaft vergibt – wie einige andere auch. Die Chancenverwertung war hier das Problem, es wurden mindestens 4 absolut 100%- ige vergeben. Die Mannschaft ist dann halt nicht spielstark und variabel genug, um selbst so einen Gegner 90 Minuten lang einzuschnüren.
    Die beiden späteren Wechsel haben mich auch ziemlich geärgert. Was aber immer wieder ärgert, ist die absolute Ungefährlichkeit bei Standards. Gibt es Statistiken, die belegen was man fühlt, nämlich dass wir da die schwächste Mannschaft der Liga sind?

  3. Es ist (zu) leicht den Sündenbock im teuersten Spieler zu suchen. Fussball ist ein Mannschaftssport (3.- Euro….).
    Das neue Design gefällt.

  4. Guter Kommentar. Ich bin leider nicht mehr so „drin“, aber an Hand der Kommentare von Dir, wird es immer besser.
    Zum neuen Outfit: Gelungen, Sauber, Übersichtlich. Gefällt mir als alten Setzer sehr, ich hoffe deinem Ziehvater auch!
    Man sieht sich, bis bald,
    Papa.

  5. @YellowLed
    Milan mußte raus, das hatte ich aber auch so geschrieben. Son war aber der schlechtere Stürmer und wenn ich dann einen hätte rausnehmen wollen, was ich nicht wollte, dann hätte ich Son raus genommen.

    Können wir uns nicht mehr Risiko leisten? Ich denke wir wollen so ein Spiel gewinnen. Und klar, das ist dann gefährlicher, aber wir stehen so sicher im Mittelfeld, warum, sollten wir da mal nicht was riskieren?

    Die Einfallslosigkeit lag wohl auch daran, daß Son seine Rolle zu Offensiv auslegte und dadurch als Anspielstation im Mittelfeld beim Aufbau ausfiel (ist nicht von mir, ist von spielverlagerung).

    Auch Diekmeier und Jansen standen zu hoch und hatten zu wenig Platz um mal steil nach vorne zu gehen. Das ist mir auch aufgefallen, als ich es bei spielverlagerung gelesen habe, wurde es mir wieder klar.

    Ich lasse gerne mit mir darüber reden, daß vdV nicht alleine Schuld ist. Ich war aber so sauer, daß er dieses leichte Ding nicht macht.

    @clenze
    Einige. Damit ist schon alles gesagt.
    Lange Pässe. Damit ist auch wieder alles gesagt. Ich glaube er wird falsch aufgestellt.

    Bei den Standards habe ich keine gute Statistik in der Hand, aber gefühlt hast du recht. Da war mal was am Anfang der Saison

    @OlliMe
    Den Preis des Spielers versuche ich nie als Bewertung einfliessen zu lassen. Wenn das so geklungen hat, dann war es nie so gemeint.
    Der Anspruch und die Wirklichkeit sind bei vdV eben meilenweit auseinander. Davor hatte ich gewarnt und fühle mich jetzt bestätigt.

    @Papa
    Vielen Dank für das Kompliment, von einem Setzer ist das ja doppelt so viel wert :-)

  6. Der Anspruch und die Wirklichkeit des gesamten Kaders liegen Lichtjahre auseinander und nicht nur an einem Spieler. VdV hat den gewünschten Effekt der Stabilisierung gehabt und hat sich schon von IMO daher gelohnt.
    Nun passt das Etatbudget und die Gehälter (wie seit Jahren) nicht mehr zum erzielten „Erfolg“. Das ist das Kernproblem nicht VdV! Er gibt immer alles, schliesst Lücken, aber die spielerischen Momente kommen halt derzeit etwas zu kurz, aber es gibt keine Alternative als Spielmacher. Milan hatte einen starken Start, lässt nun aber nach. Überspielt kann wohl kaum einer sein, dafür sind es zu wenig Spiele.

  7. @Olli
    Die Stabilisierung ist aber auch nicht alleine der Verdienst von vdV.
    Adler, Mancienne, Badelj, sie alle haben dazu beigetragen.

    Anspruch: Ich kenne die Möglichkeiten von Jansen, Aogo und Westermann nun schon lange und weiß, was mich erwartet.
    Bei vdV finde ich die Diskrepanz einfach noch viel größer, zumal ich das schon vermutet habe und bei seiner Verpflichtung ähnliches geschrieben habe.

    Ich erwarte, daß so ein Ausnahmespieler das Ding ins Tor bringt. Von Rudi/Son/Beister erwarte ich das nicht. Das hat auch was mit eigenem Anspruch zu tun. Und das Ding MUSS er machen.

    Ebenfalls habe ich vdV verteidigt, weil ich glaube, daß er uns im Moment so im System nicht helfen kann. Er sollte von seiner Rolle die er derzeit einnimmt befreit werden, damit er vorne die Dinger macht.

    Noch was: Die Ecken von ihm sind eine Frechheit! Das KANN ich dann auch erwarten, weil er es vermeintlich doch können sollte. Und wenn seine Ecken so schlecht sind, warum läßt er dann nicht mal jemand anders ran. Oder bei Freistössen: Wann waren die diese Saison mal gefährlic? Einmal? Zweimal? Warum MUSS er sie dann immer schiessen? Weil er doch wohl vermeintlich kann, oder?

    Aber recht hast du, in dem du sagst, daß er nicht alleine Schuld an der Niederlage ist. Der Fehlpass im Mittelfeld vor dem Tor kam von Son und dann stellt sich Boban nicht gerade geschickt an. Aber: Da ist die Erwartungshaltung nicht so, daß ich meine sowas darf nicht passieren.

  8. Aber Son war (nominell) nicht als Stürmer aufgestellt. Gut, man hätte Beister zurückziehen können.

    Versteh mich nicht falsch, ich finde auch, dass es (mittlerweile) Anspruch sein sollte, gegen einen Abstiegskandidaten zu Hause zu gewinnen – aber das heißt nicht, dass man bei 1:1 in der 75. Minute alles nach vorn wirft, vor allem dann nicht, wenn der Gegner nachweislich konterstark und die eigene Abwehr wackelig ist. Dann muss man geduldig spielen und den Gegner knacken, und *das* ist etwas, was wir noch nicht gut können.

    Letztlich, so bescheuert sich das zunächst anhört, ist Fürth mit dieser Spielweise ein Gegner, der uns nicht liegt. Uns fehlend die spielerischen Mittel, um eine so massierte Defensive zu knacken, und ich denke, sie fehlen uns nicht vorne, sondern hinten.

  9. @YellowLed
    Der Anspruch ist richtig, nur dachte ich, der Trainer sieht das nicht so und ist eher auf Punkt halten aus. Warum zu Hause nicht mal Risiko eingehen?

    Klar, so ein Gegner liegt uns nicht so, das stimmt.
    Das wußten wir aber vorher, warum also nicht entsprechend das System darauf einstellen?