NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Hakan ist türkisch für „Geile Sau“

Die Überschrift ist nicht von mir, sondern von Basti als Würdigung für unsere Nummer 9.
Was ein toller Fußballspieler. Nicht nur wegen seiner Freistöße, nein, sondern wegen seiner Spielübersicht, seiner Arbeit in der Defensive und die Spielfreude, die er auf den Platz bringt.

Unser Kapitän konnte gleich viel besser Fußball spielen, weil jemand mit ihm auf dem Platz war, der die schnellen kurzen Bälle auch verwerten und verteilen kann. Wie gut Hakan in der Mannschaft angekommen ist, sieht man daran, daß er die Freistöße schießen darf. Beim ersten bettelten wir noch, daß auf keinen Fall der Kapitän schießen solle, sondern eben Hakan. Das tat er auch, und wie.

Der Auftritt der Mannschaft insgesamt hat mir gefallen. Man konnte den Jungs ansehen, daß sie nicht nur Einsatz und Kampf auf den Platz bringen wollte, sondern eben auch Lust auf Fußballspielen hatte! Das sah endlich mal nach Fußball aus. Ja, es war „nur“ ein 2. Ligaverein und die Fürther pressten nicht so hoch, aber diese Räume haben wir in den letzten Spielen nicht ausgefüllt.
Die Abwehr war wieder stabil, Tah und Djourou ergänzen sich richtig gut (krass, Tah ist erst 17!!!), Jansen wird immer fitter und Westermann ist defensiv eine richtig gute Alternative. Arslan und Badelj spielten gut zusammen, gerade Arslan fiel mir durch Spielwitz und viele defensive Aktionen. Hakan und Rafael sind wie oben erwähnt zusammen schwer zu stoppen. Lasogga sieht nach einem Mittelstürmer aus, den wir lange nicht mehr im Kader hatten (was ich schade für Rudi finde) und Maxi lief und lief und wirbelte.

Das Tor war dann eine Befreiung für alle Anwesenden. Es zeichnete sich ab, aber es tut dann so richtig gut. So richtig richtig gut. Das Nordderby hing mir immer noch in den Knochen, daher war der Jubel bei mir groß. Auch Lasogga sah man die Erleichterung an, vergab er vorher einige Chancen.

Dieser Fußballabend war nicht legendär, da gibt es andere Spiele. Aber was ich nicht so schnell vergessen werde ist die Stimmung im Block 22C und auf dem Rest der Nordtribüne. In der letzten Hälfte der ersten Halbzeit haben wir durchgängig einen Wechselgesang mit 25A durchgesungen. Das war ziemlich grossartig.

Es ist schon lustig, wenn nur knapp 26000 Besucher im Stadion sind und die Stimmung besser ist, als bei den letzten Spielen mit 50000 Zuschauern. Es waren also viel wenig Meckerer ud Pöbler da, das macht dann einen großen Unterschied.

Hach, dieser Abend tat richtig gut. Er hat mir mal wieder gezeigt, wie sehr ich diesen Verein liebe.

Bert van Marwijk hat das Spiel gestern gesehen und hat viel gutes gesehen. Er hat aber auch das Spiel am Samstag gesehen und weiß, daß sehr viel Arbeit auf ihn zu kommt.

Ich freue mich auf das Spiel am Samstag. Erst live im Stadion gegen Eichede und dann vorm TV das Auswärtsspiel in Frankfurt.

Am Montag abend war ich zu Gast bei sport1.fm zu Gast. Den Mitschnitt könnt ihr hier hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

4 Kommentare

  1. Ich fand auch, das Spiel war nicht übel. Natürlich heißt es dann wieder „Gegen einen Zweitligisten muss man aber …“ – was für ein Bullshit. Das ist Pokal.

    Ich hoffe, BvM hat speziell bei Tah und Calhanoglu das gesehen, was wir auch gesehen haben. Zwei gute Jungs, die weiter als ihr Alter sind und spielen wollen. Natürlich werden sie vermutlich irgendwann gegen den “rookie wall” (Dir wird das ja etwas sagen?) laufen, aber dafür hat man dann eben Alternativen.

    Und: Allen Respekt für Heiko Westermann, der klaglos die Position rechts angenommen und gar nicht mal übel gespielt hat. Muss man auch mal sagen.

    • ich hoffe er hat Tah wirklich gesehen. Wenn jetzt Mancienne und Rajkovic wieder zurück kommen, dann haben wir wieder zu viele IVs für die zwei Positionen.

      Naja, mal schauen, was er tatsächlich machen wird.

      Heiko macht es richtig gut und vor allem hatte er auch sehr gute Vorstösse nach vorne

      • Bis jetzt hat BvM nicht mehr gesagt als dass er mit diesen Spielern sprechen will. Es wäre dumm, wenn er das nicht machen würde – er kennt den Kader nicht, er weiß nicht, was da war. Und auch ihm wird klar sein (da er z.T. mit seinem Gehalt dafür verantwortlich ist), dass es finanziell besser wäre, wenn im Winter vielleicht doch noch jemand geht.

  2. Pingback: #Link11: aPOKALypse HSV | Fokus Fussball