NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga, sechs

oder: Ein verlorener Ball im Mittelfeld.
Mein Wort zum Spiel: Verdaddelt

Wie war’s?

Die erste Halbzeit war wie gegen Wolfsburg: Wir hatten den Ball, versuchten ein Spiel nach vorne aufzubauen, waren nicht zwingend überlegen, hatten doch aber die Offensive des Gegners ganz gut im Griff. Liegen aber 2:0 hinten, nach gefühlt keinem Torschuß der Prehmer! Zum Glück kam die Halbzeit, denn danach ging ein Ruck durch die Mannschaft, wir fingen an uns gute Chancen zu erspielen und wurden dann mit 2 Toren belohnt. 2:2.

Wir haben aber das Momentum dann einfach nicht genutzt, den Gegner nicht weiter unter Druck gesetzt. Ich habe mich lange gefragt, ob wir dann nicht Petric hätten einwechseln sollen, um das Momentum und den Druck auf die Abwehr weiter zu erhöhen. Als Trainer ist es in solche einer Situation nicht einfach: Den Punkt mitnehmen oder eben mehr riskieren und einen Sieg versuchen. Der Trainer entschied sich für positionstreue Wechsel (Kacar für Rincón, Pitroipa für Elia und Trochowski für Jansen), änderte also nicht das System, nur die Ausführenden. Aber ich muß mich doch als Trainer entscheiden, den Punkt halten oder auf Sieg spielen, aber nicht so weiter machen wie vorher.

Ich hätte mir nach dem Ausgleichstor mehr Druck gewünscht, aber wir konnten nicht mehr. Es war ein sehr aufwendiges Spiel, fehlte uns etwa die Kraft? Oder können wir nicht mehr?

Am Ende standen wir dann mit leeren Händen da. Ein verlorener Ball im Mittelfeld, völlig sinnlos in der Position, führte dann zum 3:2.

Der Trainer hatte nach dem Spiel einen dicken Hals auf Trochowski, weil eben ein Spieler das Spiel zu unseren Ungunsten entschieden hat. Ein verlorener Ball im Mittelfeld. Wir hatten den Ball, auf dem Weg nach vorne, da darf ich nicht so sorglos in den Gegner rennen. Die Mannschaft rückte gerade auf, es wird nicht hintenrum gespielt. Ein verlorener Ball von einem Spieler, der ständig mehr Respekt für seine Leistung fordert. Ein verlorener Ball in der 85. Minute. Da muß ich doch dann auch hinterher und versuchen meinen Fehler wieder gut zu machen. Das konnte ich nicht beobachten. Das werde ich nicht verstehen.

Ich habe immer eine Lanze für den Spieler gebrochen, nun hat er sie zerbrochen und muß einiges tun, damit mein Verhältnis zu ihm wieder gekittet wird. Ich würde im Moment sogar Geld draufzahlen, damit wir Piotr Trochowski abgeben…

Wir hatten danach noch Chancen das Spiel auszugleichen, aber selbst einem van Nistelrooy gelingt nicht immer alles.

Das Spiel verdaddelt. Ein verlorener Ball im Mittelfeld…

Tor
Rost Beim ersten Gegentor sah er doch schon sehr unbeweglich aus. Aber dafür in vielen Situationen sichere Gegentore verhindert.

Abwehr
Demel Eigentor. Bei Kontern zu spät. Passt sich dem niedrigen Niveau der Defensive an.
Westermann Mr. Fehlpass. Nicht stabil, immer noch nicht.
Mathijsen Auch er trägt dazu bei, daß die Defensive derzeit nicht stabil ist.
Zé Roberto Ich freue mich, wenn Aogo wieder fit ist, dann verschenken wir unsere Spieler nicht mehr hinten links. Hat seine Sache aber gut gemacht.

Mittelfeld
Jarolim Viel gelaufen, viel gekämpft. Mehr dann aber auch nicht.
Rincón In diesem Spiel Mr. Ungestüm, hätte er noch länger auf dem Platz gestanden, die Gelb-Rote Karte wäre wohl nicht zu vermeiden gewesen.

Choupo-Moting Versuchte viel, es fehlte aber der letzte Schritt. Durch solche Spiele wird er noch besser werden. Weiter so!
Elia Ich kann ihn im Moment nicht mehr sehen. Schnörkel hier, Pirouette da. Da fehlt alles!
Jansen Was ist nur im Moment los? Die Durchschlagskraft fehlt. Schlechtes Spiel.

Sturm
van Nistelrooy Das Tor, was er nicht machen muß, macht er. Waren einige dabei die er hätte machen müssen.

Taktik
Wie immer 4-2-3-1
Diesmal Elia auf der mittleren Position. Verschenkt. Zé Roberto hinten links eingesetzt. Verschenkt, obwohl er sich viel ins Spiel eingebracht hat. Die Taktik hat diesmal das Spiel zwar nicht verloren, aber Elia in der Mitte war nun der 4. Versuch. Auch dieser ist gescheitert. Aber ich wette, daran wird der Trainer trotzdem nichts ändern.

Einwechslungen
Kacar Bewirkte nach vorne nicht viel, nach hinten aber nicht so ungestüm wie sein Vorgänger.
Pitroipa Belebte das Spiel, leitete die Wende ein. Tolles Spiel! Und er hat ein Tor geschossen und nicht reingeduselt, nein, ein richtiges, echtes, tolles Tor.
Trochowski Ball unnötig verloren, damit den Konter zum Gegentor eingeleitet. Der Hals von Armin Veh ist nur halb so dick wie meiner!

Spieler des Spiels:
Pitroipa Belohnt sich mit einem Tor und einer Torvorlage für sein gutes Spiel. Weiter machen!

Pöbler des Spiels:
Trochowski Ohne Worte.

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüße geh-Torschüße gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, TSV-Torschußvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de

Was war sonst noch?

Uns wurde gesagt, das nach dem Spiel die Gäste noch 20 Minuten im Gästblock warten sollten. Die Zeit scheint im Stadion wo selbst die Weser einen Bogen drum macht aber ein sehr dehnbarer Begriff zusein, weil die Polizei den Block einfach nicht aufgemacht hat. Der neue Gästeblock ist im Stadion im Oberrang, alle Gästefans müssen über Treppen den Rang verlassen. Das ging wohl gewaltig schief, weil von oben Fans drückten und unten die Polizei einfach die Blocksperre nicht beenden wollte. Ich habe ein Video gesehen, daß zeigt, daß die Polizei gegen den Strom gepresst hat. Augenzeugen berichten auch von Schlagstockeinsätzen… Toll gelöst, es gab Verletzte.

Wenn man diesen Block so sperrt, dann muß man die Gästefans unten und draussen sammeln, nicht auf der Treppe! Selbst ohne Sperre sind die Treppen für die Masse an Fans nicht ungefährlich, weil eben nicht sehr breit!

Gute Besserung an die Verletzten!

Und meine Verachtung gilt all denen, die dämliche Bemerkungen über die Situation verbreiten! Das ist einfach nur erbärmlich!

Zum Glück blieb ich mit der Liebsten länger im Block, weil wir beide noch an der Niederlage zu knapsen hatten. Wir konnten auch die „Polizeisperre“ ohne weitere Probleme umgehen.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler. Alex Silva lasse ich aussen vor, der kommt eh nie wieder. Ich vergebe eine Spielpraxisnote (SPN).

Marcus Berg – PSV Eindhoven
Kann nicht finden, ob er auf der Bank saß, gespielt hat er nicht. SPN 6.
Tolgay Ali Arslan – Alemania Aachen
81 Minuten auf dem Platz. SPN 2
Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
Spielen am Montag, reiche ich dann nach.
Kai-Fabian Schulz – FSV Frankfurt II
90 Minuten gespielt. SPN 1
Macauly Chrisantus – KSC
58 Minuten gespielt, SPN 4
Sören Bertram – FC Augsburg
In der 76. Minute eingewchselt. SPN 4
Mikael Tavares – Middlesbrough FC
90 Minuten auf dem Platz. SPN 1
Wolfgang Hesl – SV Ried
Gegen die roten Bullen aus Salzburg 90 Minuten im Tor, einsnull verloren. SPN 1

Die anderen

EFZ-3,23
Ist das Jahr schon rum? Podolski hat getroffen.
St. Adtteilverein-BVB
Dortmund entwickelt sich von Spiel zu Spiel weiter. Der Trainer macht einen guten Job.
FRA-FCN
Der Glubb verliert verdient.
S04-MGL
Schalke freut sich über einen Punkt gegen Gladbach. So weit ist es da schon gekommen.
VfB-B04
Was soll man noch sagen zu den Stuttgartern sagen? Was eine Rückrunde können wir da erwarten?
FCB-M05
Souveräner Tabellenführer haut eben auch auswärts Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld weg.
WOB-SCF
Puh, hätten die Wölfe nicht gegen Freiburg gewonnen, wäre unsere Niederlage letzten Mittwoch noch schwerer zu verkraften.
FCK-H96
Hannover startet erstaunlich gut in die Saison. Slomka scheint doch trainieren zu können.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Die alte Stadionhose hat nun ausgedient. Zwei Niederlagen in Folge waren dann genug. Die neue Hose ist auch schon gekauft, zum nächsten Stadiobesuch wird sie eingeweiht. Bierdusche und Sieg hoffentlich inklusive!

Flattr this!

3 Kommentare

  1. Oh mein Gott – was für ein Woche:-(
    Es ist so schmerzlich, wenn man sieht was andere Verein mit wesentlich weniger Mitteln alles bewerkstelligen.
    Beim HSV stimmt seit Jahren das Resultat nicht, wenn man den „Invest“ berücksichtigt. In den letzen beiden Saisons hatte man zumindest die „Ausrede“ der Doppelbelastung – die fällt jetzt weg und wird meiner Meinung nach auch in der nächsten Saison nicht greifen…

    Setzte die Enttäuschung in den letzten beiden Saions immer am Ende ein bin ich nun schon am 6. Spieltag bedient. Unglaublich:-(

    Aber was soll man machen? Nach Mainz oder Dortmund ziehen ist auch keine Alternative!

    Das einzige positive am Spiel was der Anschiss für Troche – DANKE HERR VEH!

    Carsten

  2. Die Analyse teile ich. Mein Pöbler des Spiels war allerdings Veh nicht Troche.

  3. @Carsten
    Die Doppelbelastung fällt weg, das stimmt. Aber die Spieler haben trotzdem verdammt viele Spiele inden Knochen, siehe Joris. Es ist keine Ausrede, aber irgendwann lässt die Konzentration nach.
    Wie sollen wir in HH etwas aufbauen, wenn jedes Jarh der Verantwortliche gewechselt wird? Das ist doch ebenso ein Problem.

    @Dave
    Hehe, gepöbelt hat er sehr. Vor allem so deutlich. Ich schwanke zwischen: Das kann man doch nicht machen und warum denn nicht…