NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga, zehn

oder: Abwehrverhalten wird überbewertet.
Mein Wort zum Spiel: Köln!

Wie war’s?

Diese Abwehr raubt mir den letzten Nerv! Unfassbar schlecht war die Leistung. Ich meine gegen Köln drei Tore kassieren, das geht so nicht! Jede Standardsituation bedeutet Gefahr für unser Tor. Jede! Und es wurde nichts tief aus der Trickkiste geholt, es waren nur lange Bälle in den Strafraum, ewig lange in der Luft! Unfassbar! Keiner geht richtig zum Ball, springt hoch oder wirft sich rein. Niemand klärt vernünftig.

Gegen Köln kann man mit den vielen Verletzten vielleicht keine Gala hinlegen, aber dann muß es viel Einsatz, viel Laufbereitschaft und volle Konzentration geben. Wir haben immer noch viel Qualität auf dem Platz, auch wenn viele wichtige Spieler fehlen!

Wir schießen zwei Tore auswärts und verlieren. Gegen Köln! Wir liegen vorne, können das Spiel kontrollieren und das Ergebnis verwalten und schaffen das nicht! Gegen Köln!

Das macht sehr wenig Mut im Moment. Die Mannschaft scheint nicht zu funktionieren, es gibt kein miteinander. Fußball ist ein Teamsport, nur wir haben 11 Spieler auf dem Platz, die nicht zusammen spielen. Es wird abgewunken und nicht nachgelaufen, es wird gezaubert und gedribbelt, aber nicht der besser postierte Mann gesucht. Jeder scheint an sich zu denken und nicht mit den anderen. Gegen Köln!

Klar, wir haben viele Verletzte, aber es standen immer noch 8 Nationalspieler auf dem Platz. Gegen Köln muß diese Mannschaft das Spiel gewinnen. Aber eben nicht 11 Einzelspieler. In solch einer Situtation muß doch jeder einen Schritt mehr laufen, einen Zweikampf mehr bestreiten. Links hinten steht Tesche, muß ich da nicht versuchen ihm zu helfen? Die Bälle im Mittelfeld nicht so leicht hergeben und wenn doch, dann hinterher und den Fehler wieder gut machen?

Was ich mich Frage:
Sind wir untrainierbar?
Kann eine Mannschaft mit so vielen Egoisten garnicht funktionieren?
Wo ist der Einsatz, der Wille das Spiel zu gewinnen?
Liegt es am distanzierten Trainer?
Liegt es an der Taktik?
Überschätze ich die Qualität unserer Mannschaft so sehr?

Ich bin ratlos.

Und mir macht die weitere Saison Angst. Wir haben Qualität, gute Spieler, aber wir funktioneren im Moment nicht. Das kann böse enden.

Tor
Drobny Laut bundesliga.de 0 von 3 Torschüssen gehalten. So ein Spiel ist beschissen für ihn.
Abwehr
Rincón Auf der ungeliebten RV Position. Trägt nicht zur Sicherheit der Abwehr bei.
Westermann Unsicher. Fehlerhaft. Schlecht.
Mathijsen Kann die Verteidigung nicht stabilisieren. Alleine schon garnicht.
Tesche Ihn kann man überhaupt kein Vorwurf machen. Ist nicht seine Position.

Mittelfeld
Kacar Fiel nicht auf. Defensiv nicht so stark, dadurch kam viel auf unsere Abwehr zu.
Trochowski OMG, er auf der 6. Aber die Zahlen sprechen für ihn: Die meisten Ballkontakte, die meisten Pässe, die meisten Torschüsse. Aber defensiv eben nicht zu gebrauchen als 6er-

Pitroipa Unruheherd, einen Elfer nicht bekommen. Sein Einsatz und seine Laufbereitschaft wünschte ich mir von allen Spielern.
Guerrero Auf der 10. Schlechtes Spiel. Schlechte Leistung. Da ist noch sehr viel Luft nach oben.
Son Sein erstes Spiel für uns. Gleich ein Tor geschossen. Gutes Spiel, muß noch reifen.

Sturm
Petric Wer ihn abgeben will muß einen riesen Sockenschuß haben! Wertvoll.

Taktik
4-2-3-1
Oder so ähnlich. Mit Trochowski den zweiten 6er sehr offensiv besetzt. Finde ich eine gute Idee, dann muß nur von allen Mittelfeldspielern defensiv mehr gemacht werden. Das ist nicht passiert. Wenn man mit zwei defensiven Mittelfeldspielern spielt, dann sollte man meinen, daß wir defensiv stabiler stehen. Das war nicht der Fall. Im Moment scheint es wohl dringend notwendig zu sein, den Ball von unserer Abwehr fern zu halten.

Wenn wir in dieser Konstellation nochmal spielen wollen, dann muß allen klar sein, daß alle mehr nach hinten arbeiten müssen. Oder eben zwei defensive Spieler aufstellen. Es geht nicht so weiter!

Aber: Diesmal lag es meiner Meinung nach nicht am System. (ja, das sage ich, der dieses System nicht mag!)

Einwechslungen
Choupo-Moting Der Umschwung kam nicht mit ihm. Hätte es vielleicht andersrum gemacht: Choupo von Beginn an und Son als Joker. Aber das ist eine marginale Änderung, daran lag es nicht.

Mehr Wechsel gab es nicht. Es gab aber auch auf der Bank wenig Alternativen.

Spieler des Spiels:
Trochowski Überall auf dem Platz, anspielbar. Ein weiterer Schritt, aber nur ein kleiner. Kein gutes Spiel, eher der Einäugige unter den Blinden.

Pöbler des Spiels:
Westermann 90 Minuten Unsicherheit. Das halte ich nicht aus!

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de

Was war sonst noch?

Habe mir eine Lederjacke gekauft. Die Rechnung werde ich an den HSV schicken! #Frustshoppen
Wenigstens mein Wochenende war gut, selbst die Niederlage konnte mir das nicht versauen!

Auf bundesliga.de habe ich die Spieler-Matrix entdeckt. Ich werde mir das mal anschauen und gucken, ob ich das hier verwenden kann.

Was ich gesehen habe ist, daß Trochowski überall auf dem Platz war:

Guerrero hingegen war nicht so präsent:

Quelle für beide Darstellungen: bundesliga.de

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler. Alex Silva lasse ich aussen vor, der kommt eh nie wieder. Ich vergebe eine Spielpraxisnote (SPN).

Marcus Berg – PSV Eindhoven
17 Minuten auf dem Platz. SPN 4.
Tolgay Ali Arslan – Alemania Aachen
90 Minuten gegen Osnabrück auf dem Platz. SPN 1.
Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
Spielt am Montag.
Kai-Fabian Schulz – FSV Frankfurt II
War nicht auf dem Platz, nachdem er die letzten Spiele immer gespielt hat. SPN 6.
Macauly Chrisantus – KSC
90 Minuten auf dem Platz. Benny Lauth macht 2 Tore, er keins. Benny Lauth. Genau, Benny Lauth.
Sören Bertram – FC Augsburg
90 Minuten, SPN 1. Zwei Spiele hintereinander!
Mikael Tavares – Middlesbrough FC
77 Minuten gespielt. SPN 3.
Wolfgang Hesl – SV Ried
Wieder 90 Minuten. SPN 1.

Die anderen

FCB-SCF
Demichelis. Das wird noch lustig werden im Süden. Gut fand ich von Dutt, nach dem 2:1 von Bayern noch einen Stürmer einzuwechseln. Chance gesucht, leider nicht gefunden.
wer da?-FCN
Der Glubb. Das macht Spaß! Danke!
St. Adtteilverein-FRA
Danke Eintracht.
Und: Der böse Schiri war Schuld, also, nur so kann solch eine Niederlage zu Stande kommen. Pffff! Taschentuch gefällig Herr Stanislawski?
WOB-VFB
Oha. Da bin ich froh, daß wir wenigstens ab und an mal einen Dreier holen. Stuttgart echt im Arsch im Moment.
FCK-MGL
Bei Gladbach sieht es immer übler aus. Aber die müssen nur mal gegen uns spielen, dann wird es wieder werden.
S04-B04
So viele Millionen. Schade drum. Abstiegskampf.
M05-BVB
Hätte ich so nicht erwartet. Klopp hat wohl bei uns abgeschaut ;-)
7,38-H96
Das wird eine harte Nummer am Samstag. Hoffenheim wieder in der Spur diese Saison.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Go Giants, die World Series sind immer noch im Gange!

Flattr this!

13 Kommentare

  1. Troche als Spieler des Tages. Das hatten wir hier auch schon lange nicht mehr, oder?

  2. Das stimmt. Fiel mir auch nicht leicht, die Statistik gab den Ausschlag.
    Hoffen wir, daß er die Kurve kriegt und sich weiter steigert.

  3. Die Mannschaft ist nicht untrainierbar. Aber jeder macht was er will und seit Stevens weg ist, ist auch die Ordnung weg. Ja, das war auch mit Jol nix, auch wenn die Ergebnisse zumindest gefühlt deutlich besser waren. Veh hat aber „immerhin“ dem Team seine Handschrift verpasst, unglaublich dass sich Geschichte derart wiederholen kann. Der Grafite heißt halt jetzt Petric und ein anderer Torwart holt die Kugeln aus dem Netz.

  4. @Dave
    Hm, man sollte mal die Gegentore zusammenzählen, die die Mannschaften kassiert haben, von denen Veh trainiert worden ist. Mal sehen wie ich die Zeit dafür finde …

  5. Wenn man mich fragen würde. Dat Problem fing schon Mittwoch an. Der Trainer kann nicht auf der Bank sitzen weil er Grippe hat. Mehr bedarf es nicht. Dat ist nur bei Uns möglich. Genau wie die zahlreichen Trainerwechsel in den letzten 10 Jahren. Und, wat noch viel wichtiger ist, wie diese Zustande gekommen sind. Eine Notsituation zog die nächste nach sich. NACHDENKEN! N8

  6. Pingback: Pleitegeigers Weblog » Wer hinten so offen ist, kann nicht ganz dicht sein. - Glaube. Liebe. Hoffnung. NUR DER HSV!

  7. Die Mannschaft hat kein Biss! Es wird sich für den Erfolg nicht gequält – aber warum sollte man dies auch tun? Man verdient ja auch so gutes Geld…

    Mit einer Mischung aus ausgemusterten Bayernspielern und Alt-Stars, die kaum Druck durch junge hunrige Nachwuchsspieler bekommen, ist es schwierig ein Konkurrenzkampf in der Mannschaft zu erzeugen!

    Und der HSV muss sich auch mal fragen warum er immer so viele verletzte Spiler hat, oder ist das nur meine Wahrnehmung???

    Der Trainer hat für mich hier keine Schuld!
    Die Mannschaft hat auch vor Herrn Veh das selbe Verhalten an den Tag gelegt. Ich würde mich nur freuen wenn er den Mut hätte gewisse Leute auch mal vom Hof zu jagen!

    Carsten

  8. @Carsten
    Spieler von hof jagen ist so eine Sache: Die Verträge stehen da ein wenig im Weg. Es wurden Spieler nicht verlängert (Rozehnal) oder eben verlieren (Liste kann man an jedem Spieltag hier nachlesen)

    Der Druck der Jüngeren fehlt tatsächlich. Aber: Auf den wichtigsten Positionen im Veh’schen 4-2-3-1 System gibt es kein Druck: Wo sind die jungen Aussenverteidiger, die jungen 6er, die jungen Flügelspieler?
    Ich traue Veh durchaus zu auch mal einen „Star“ auf die Bank zu setzen (siehe Petric) und dafür einen jungen hungrigen Spieler zu bringen. Aber anscheinend sind die U Spieler noch nicht so weit…

  9. Ich finde es tatsächlich seltsam, dass sich die Probleme immer und ständig zu wiederholen scheinen – keinen Biss zeigen, keine Einheit bilden, Ego-Shows fahren. So sehr ich mich auch über das Klasse Tor von Son gefreut habe, ich hätte lieber grasfressende und laufwütige Grätscher gesehen. Irgendwie habe ich schon gar keine Lust mehr auf schönen Offensivfußball, das klaappt doch eh nicht. Mittlerweile müssen wir uns ja auch schon nicht mehr schämen, gegen irgendeine vermeintliche kleinere Mannschaft dreckig zu gewinnen, weil wir erstmal überhaupt gewinnen müssen. Aber die nächsten Wochen geben wenig Anlass zur Hoffnung: Hoffenheim, dann Dortmund… Bin ja mal gespannt, aber ich erwarte nicht mehr viel.

  10. @nedfuller

    Sicherlich haben die Spieler Verträge – aber ich würde mir mal wünschen, dass bei den Vertragsverhandlungen nicht nur das letzte halbe Jahr berücksichtigt wird!

    Ich bin mal gespannt ob Troche am Ende der Saison vom „Hof gejagt“ wird oder wieder Unterschlupf findet beim ach so großem HSV!

    Auch ein Guerrero hätte mal letzte Saison nicht verlängern müssen, um mal Bewegung in den Kader zu bringen. Man wäre trotzdem im Sturm gut aufgestellt gewesen…
    Der 10 Mio-Mann Berg wäre ja auch noch dagewesen!

    Carsten

  11. Die Spieler haben das auch wirklich zu gut bei uns. Ist schön mollig warm und ein paar Wochen mehr bei Verletzungen sind auch immer drin‘. Toll der HSV.

    Ausgemusterte Bayern-Profis ist ein suuuuper Stichwort. Ich behaupte ja schon lange, dass die Bayern eine super Risikobetrachtung haben, sonst würden diese Spieler NIEMALS bei uns spielen. Jansen ist mein Lieblingsbeispiel: Was kostet er dem Verein, was bringt er ein?? OK, mehr als 22-25 BL-Spiele schafft er nie in einer Saison. Der verletzt sich auch beim Rasen mähen. Die Spiele, die er spielt, kannst Du die Hälfte streichen. OK, verkaufen! Herr Hoeness hat es einfach drauf‘.
    Ihr könnt ja auch alle von Magath halten was ihr wollt, aber der weiß warum er Westermann niemals in der IV spielen lassen würde. OK, Metze ist auch nicht viel besser, trotzdem….

  12. Herr Klopp erläutert bei spielgel.de gerade was er für Spieler benötigt: „Ich brauche Spieler mit großer Gier“

    Meine Worte:-)

  13. @Christoph S.
    Tja, da sind Anspruch und Wirklichkeit mal wieder nicht nah beieinander.
    Das verzwickte ist doch, daß die Qualität da ist. Nur das abrufen derselbigen, das fehlt.

    @Carsten
    Veh hat zu der Verlängerung von Guerrero gesagt: Finden sie mal so einen Stürmer zu den Konditionen. Ablöse und Gehalt. Finde ich eine gute Aussage.
    Dein Einwand zu Marcus Berg: Sehe ich auch so. Nur der Coach hat sich für Guerrero entschieden.

    @Matze
    Das ist hart in der Aussage, ein wenig Wahrheit ist da wohl drin: Hoeneß gibt keinen Spieler in die Liga ab, der den Bayern schaden könnte.

    Was also tun?
    Ich werde mir nach dem Hoffenheimspiel darüber Gedanken machen.