NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga, elf

oder: Wichtiger, verdienter Sieg
Mein Wort zum Spiel: Leidenschaft.

Wie war’s?

Wird es eigentlich zur Mode, daß wir in Rückstand geraten? Und dann wieder so früh. Da malt man sich aus, wie man so ein Spiel angehen soll und dann kommt so ein Elfmeterpfiff dazwischen. Im Stadion habe ich nach dem Zweikampf gedacht das Spiel geht weiter, der Pfiff des Schiris kam so spät, ich dachte da war nichts. Meiner Meinung nach kein Elfmeter, aber wenn ein Spieler bei einem Zweikampf gegen Pitti (!!!) fällt, dann muß es ein Elfmeter sein. Der Riese ist so ungestüm, so eine Eiche, da kann es nur einer gewesen sein!

Nach dem Rückstand versuchten wir unser Spiel zu finden, das taten wir aber nicht. Im neuen System gab es zu viele Unstimmigkeiten, die Spieler wußten anscheinend nicht, wie sie sich zu bewegen haben. Es gab wenige gute durchdachte Angriffe, es wirkte so, als wenn keiner genau weiß, was zu tun ist.

Versteht mich nicht falsch, es ist nicht so, daß wir es nicht versuchten: Der Einsatz, die Bereitschaft etwas zu tun war da, nur umsetzen konnten wir es nicht. Die Aussenspieler zogen viel zu oft in die Mitte, im 4-3-3 System muß der Druck über die Aussen aufgebaut werden. Die Idee Pitroipa und Guerrero dies machen zu lassen und Trochowski bzw. Kacar rücken dann nach, finde ich eine sehr gute. Nur wußten die Beteiligten dies anscheinend nicht.

Zum Glück hatten wir einen 12. Mann auf dem Platz. Nein, nicht den Schiedsrichter wie die Hoppenheimer, sondern die Leidenschaft. Auf dem Platz sowie auf den Rängen. Diese Leidenschaft trug uns bis zur Halbzeit und zum erlösenden Ausgleich. Durch Westermann. Das Stadion freute sich. Nicht für ihn, sondern für den Verein! Auch die Reaktion der Mannschaft war bezeichnend: Der Jubel war sehr zurückhaltend. Lag wohl auch an dem sofort folgenden Halbzeitpfiff.

Die Leidenschaft war dann wohl so stark, daß unsere Elf sehr früh aus der Kabine kam und minutenlang auf dem Platz auf den Gegner warten mußte. Ob das nun so geplant war weiß ich nicht, es war aber als Symbol sehr gut und hat uns die restlichen 45 Minuten getragen.

Die zweite Halbzeit war fussballerisch nicht prinkelnd, aber die Leidenschaft war da, jeder ging verlorenen Bällen nach (und davon gab es viele), nach Fehlpässen (und davon gab es viele) wurde nicht abwunken und stehen geblieben, sondern der Zweikampf gesucht, der Ball zurückgewonnen. Das war eine deutliche Steigerung zu den letzten Spielen.

Das erlösende zweiuns wurde dann wunderbar vorbereitet und herrlich abgeschlossen. Mladen Petric! Ich bin so froh, daß der Deal mit Stuttgart nicht geklappt hat! Ich sage es noch mal: #Petricbleibt

Die Leidenschaft ist da gewesen, Fußball spielen wir noch zu selten. Das muß noch besser werden.

Mit Hoffenheim haben wir einen Konkurrenten um die internationalen Plätze besiegt. Es wurde von einem richtungsweisenden Spiel geredet. Ich glaube es hat sich heute noch nichts entschieden. Sollte dieses Spiel die aber Richtung weisen, dann wird die restliche Saison ein ziemliches Gegurke mit viel Leidenschaft werden. So lange dabei immer drei Punkte rausspringen soll es mir recht sein.

Tor
Drobny Guter Rückhalt, selbst die zuletzt schlechten Abschläge sind besser geworden.

Abwehr
Demel Nach vorne hui, nach hinten… diesmal solide, ohne groben Fehler. Aber er muß sich steigern!
Westermann Die erste Halbzeit war eine Frechheit. Ich konnte die Fehlpässe ansagen, weil gefühlt jeder Pass schlecht war. Nach dem Tor fing er sich aber, seine Fehler hatte er zumindest abgestellt. Immerhin.
Mathijsen Gutes Spiel, hatte es nicht leicht gegen die robusten Angreifer. Hat er gut gemacht.
Zé Roberto Umpf, das hätte auch schief gehen können. Hat einige Male körperlich das nachsehen. Wir brauchen dringend einen gesunden Linksverteidiger!

Mittelfeld
Kacar Unauffällig, aber er spielt sich in die Startelf. Ich glaube er kann noch viel mehr.
Jarolim Der Kapitän. So trat er zumindest auf. Viel gelaufen, viele Zweikämopfe und immer anspielbereit. Die Pässe könnten sauberer sein aber endlich ist er wieder da. Die Seele unseres Spiels.
Trochowski Viele Ballkontakte, viele Torschüsse. Ein gutes Spiel. Arbeitete viel.

Quelle: bundesliga.de

Sturm
Pitroipa Warum lässt er sich fallen? Ich verstehe das nicht! Bis auf diese Szene ein gutes Spiel, versuchte mit seinen Dribblings das enge Mittelfeld zu durchbrechen.

Petric Warum genau wollte man ihn abgeben? Aber das ganzes Brimborium um ihn hat zumindest eines bewirkt: Er rennt und ackert sehr viel.

Guerrero hm, das war mal wieder nichts. Sollte mal ein Spiel Pause bekommen oder im 4-4-2 in die Spitze gesetzt werden.

Taktik
4-3-3
Zum ersten Mal (stimmt das?) im „holländischen“ System. Ohne Holländer… Klappte vom Ergebnis her, spielerisch war das nicht so gut. Gegen die TSG eine gute Taktik, es sollte aber eine Ausnahme bleiben. Oder besser trainiert werden, das Zusammenspiel der Aussenspieler klappte nicht so wirklich gut und das Spiel fand viel zu sehr in der Mitte statt. Die Aussenstürmer zogen viel zu früh in die Mitte, in diesem System sollte aber erst am 16er so verfahren werden. Das muß entweder besser trainiert oder eben gelassen werden!

Einwechslungen
Son Gute Chancen nach vorne, aber hinten zu diletantisch. Ich würde im nächsten Spiel mal Choupo-Moting an seiner Stelle einwechseln, um den Konkurrenzkampf aufrecht zu halten.
Rincón Sicherte gut ab und versuchte sogar nach vorne was zu machen. Toll!

Spieler des Spiels:
Petric Offensiv im Moment ohne Alternative! #Petricbleibt

Pöbler des Spiels:
Westermann Die erste Halbzeit ist unbeschreiblich schlecht gewesen. Beim Tor konnte ich mich nicht für ihn, sondern nur für den Verein freuen!

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de

Was war sonst noch?

Fahnentag.

Dazu viel Konfetti beim Einlaufen der Mannschaft. Das war ziemlich klasse! Tolle Stimmung und viel Einsatz und Leidenschaft auch von den Fans!

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler. Alex Silva lasse ich aussen vor, der kommt eh nie wieder. Ich vergebe eine Spielpraxisnote (SPN).

Marcus Berg – PSV Eindhoven
Nicht im Kader, finde keine News, die seinen aktuellen Status beschreiben. Komisch. SPN 6.
Tolgay Ali Arslan – Alemania Aachen
63 Minuten auf dem Platz. SPN 3.
Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
90 Minuten auf dem Platz. SPN 1.
Kai-Fabian Schulz – FSV Frankfurt II
Nicht gespielt. SPN 6.
Macauly Chrisantus – KSC
Spielt am Montag.
Sören Bertram – FC Augsburg
Auf der Bank. SPN 6.
Mikael Tavares – Middlesbrough FC
Nur im Kader. SPN 6.
Wolfgang Hesl – SV Ried
SPN 1. Stammspieler. Wird wohl nicht wieder kommen denke ich.

Die anderen

S04-St. Adtteilverein
Es gibt Tage, da mag ich Schalke sehr gerne. Freitag war so einer.
FRA-WOB
Die Eintracht ist 4. Was eine Hinrunde bisher.
MGL-FCB
75% Ballbesitz und trotzdem 3 Gegentore. Wieso wünschen sich alle Ribery und Robben zurück? In der Abwehr stimmt es nicht!
SCF-M05
4 Niederlagen aus 5 Spielen. Eine Serie mal andersrum. Freiburg sammelt fleissig Punkte gegen den Abstieg. Mainz hat schon viele gesammelt.
FCN-EFZ
Der Glubb. Punktgleich mit uns. Gleiches Torverhältnis. Verrückte Hinrunde.
H96-BVB
Die Borussia in der Spur.
B04-FCK
Lautern arbeitet sich immer mehr nach unten vor.
VFB-wer da?
GROSSartig. Ach ne, falscher Trainer ;-) Trotzdem ein geiles Ergebnis! Die Stimmung an der Weser ist hier und hier gut beschrieben.

Das erste Drittel der Saison ist schon sehr kurios. Ich meine Mainz so weit oben, Stuttgart und Schalke im Keller, Frankfurt siegt und siegt… Verrückt!

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Heeey HSV! Schwing den Schal und stimm mit ein! Sing auch mit sei auch dabei! Für deine Stadt und dein Verein!
Seit Freitag habe ich diesen Ohrwurm! Das neue Schallied wurde aber leider nicht gesungen… Dann singe ich halt weiter!
Heeey HSV! Schwing den Schal und stimm mit ein! Sing auch mit sei auch dabei! Für deine Stadt und dein Verein!

Flattr this!

9 Kommentare

  1. *räusper* Ist das der Moment, wo ich Dir sagen sollte, daß der Text vom Schallied nicht ganz stimmt…? ;-)

    Leidenschaft. Endlich wieder!! Hoffentlich behalten wir (Mannschaft UND Block) das jetzt mal ne Weile bei.

  2. Huch, echt? Nunja, ich gröl das immer so irgendwie mit ;-)

    Wir haben jetzt zwei Auswärtsspiele, ich hoffe die Leidenschaft hält sich. Bei Mannschaft und Block.

  3. Es heißt „sing laut mit“ ;-)
    Ich dachte, es sei besser, wenn ich es Dir sage – als wenn Jojo wieder zum Megaphon greifen muß :-D

  4. auch, laut, das klingt doch fast gleich… Und ich habe nicht vorgesungen, wie ich das andere Lied verhunze, obwohl es auf einem Text von Nena basiert *g*

  5. Pingback: Pleitegeigers Weblog » Wieso Pitroipa nie wieder ohne Axt aufs Spielfeld geht - Glaube. Liebe. Hoffnung. NUR DER HSV!

  6. Ich fühle mich in meiner Meinung bestätigt;-)
    Wenn die Einsatzbereitschaft stimmt, ist das System nachrangig!

    Und nun bitte gegen den BVB das gleiche Engagement an den Tag legen – und ich möchte diese Woche bitte keine Interviews lesen, in denen das Wort „Meisterschaft“ vorkommt!

    Carsten

  7. Siege gegen Hoppenheim sind immer gute Siege.
    Von daher Glückwunsch aus Lautern -:)

  8. @Carsten
    Aaaaber: Wir müssen immer 100% Leidenschaft und Einsatz geben, um die Spiele zu gewinnen, egal gegen wen. Das sollten wir aber auch spielerisch und mit der richtigen Taktik lösen können. Die Qualität ist im Kader da!

    @Betzebub
    Das stimmt und Danke!

  9. fedEX Says:
    November 21st, 2010 at 22:07

    Moin Ned,

    vieles stimmt mom. net, eine Ursache natürlich die vielen Verletzungen, im Profisport sind Automatismen wichtig, gerade in einer Liga die so ausgeglichen ist. Allerdings wäre der HSV vermutlich auch nicht unter den ersten 3 in ständiger Bestbesetzung. So ein Tempo Spiel wie der Dortmunder 11 traue ich uns in der Zusammenstellung nicht zu.

    Es war in Hannover mit Sicherheit keine Arbeitsverweigerung, es ist kein Selbstvertrauen da, aber der Wille war stets vorhanden. Das Fundament steht nicht, die ständigen notwendigen Rochaden in der Abwehr, das ist zuviel, bisher die gesamte Saison ohne Linksverteidiger! und rechts wurde vor der Saison ein Versuch mit Diekmeier unternommen.. aber auch der verletzt!
    Westermann wurde in eine nicht Sattel festen Abwehr als Go-To-Guy auserkoren und ist damit, fast logischerweise auch überfordert, stemmt sich aber weiterhin gegen den Trend.

    Fangen wir hinten an, Drobny ist in einer nicht funktionierenden Mannschaft nicht der richtige Mann, wenn es net läuft braucht man umso mehr einen Mondragon, in unserem Falle Frank Rost, ein Mann der sich wehrt, gleich welcher Umstände. Drobny macht nicht den Mund auf, staucht seine Leute nicht zusammen, noch wichtiger es geht um Reaktionen. O. Kahn hatte Recht, es geht immer weiter, immer weiter und das muss man zeigen und es fängt beim Torwart damit an.
    Über Besic brauchen wir kein Wort zu verlieren, Jaro und auch Troche arbeiten sehr viel (ja der Troche, klar formverbessert), aber sie sind keine Führungsspieler.
    In der Offensive kommt von Guerrero zu wenig, er scheint blockiert, es wird immer schwieriger in einem zunehmenden ihm feindlich gesinnten Umfeld sich aufs Wesentliche zu konzentrieren. Über Petric brauchen wir nicht reden, er macht „nur“ Tore und das ist eine ganz entscheidene Qualität, also bitte.

    Die uns Freude bereiten sind Son & Pitroipa, ja der Pitroipa den viele längst nicht mehr im HSV Trikot sehen wollten, hat zwar zuwenig Scorer auf der Uhr, aber bisher bester Hamburger in dieser Saison, unglaublich oder vielleicht doch nicht, Veh hat ihn vom ersten Tag an unterstütz und seine Fähigkeiten gefördert und verbessert.

    Von mir gibt es keine Kritik am Trainerteam, bin ich mit zufrieden, keine Auflösungs Erscheinungen, keine nicht nachvollziehbaren Wechsel. Der HSV kann eine gute Rückrunde spielen, falls sie jetzt nicht auseinander fallen.

    Gruss BlatterSepp