NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga 2011/2012, Mainz auswärts

Das Spiel kurz zusammengefaßt
Wieder schlecht gespielt und trotzdem nicht verloren.

Wie war’s?

Das zweite Spiel in Folge können wir in der Offensive wenig Akzente setzen. Der Gegner hat wieder mehr Torchancen, trifft aber auch wie der letzte Gegner das Tor nicht. Ich glaube dreimal stand Eric Maxim Choupo-Moting vorm Tor und hätte selbiges machen müssen. Zu unserem Glück. Aber deswegen stehen unsere letzten Gegner auch da unten drin.
Wie wir, immer noch. Es sind 3 Punkte bis Platz 16. Abstiegskampf.

Der neue Trainer ist immer noch ohne Niederlage. Er hat die Mannschaft also stabilisiert. Seine Idee vom Offensivfußball ist in die Mannschaft gesät, aber die Pflanze ist noch ganz fein und gerade dabei sich zu entwickeln.

Was klar ist: Wir brauchen einen neuen Spieler im Mittelfeld, der die offensiven Akzente setzt, aber auf der Doppel6 spielt. Kacar hat sich nicht empfehlen können. Ich weiß bei ihm nicht, ob er noch nicht 100% fit ist, oder einfach überbewertet. Tesche versuchte sich nun in der Rolle, ist aber damit überfordert. Skjelbred scheint wohl nicht bundesligareif zu sein.

Die offensiven Mittelfeldspieler brauchen wohl auch dringend eine Pause. Das Spiel in Mainz hätten wir am Anfang der Saison verloren. Am Samstag hatten wir Glück. Dies haben wir uns aber auch erarbeitet.

Wir haben noch ein Spiel. Könnten mit 17, 18 oder 20 Punkten in die Winterpause gehen. Das wäre dann in allen Fällen beruhigender als am Anfang der Saison gedacht.

Tor

Drobny hat uns wieder den Arsch gerettet. Klasse.

Abwehr

Immer noch nicht stabil. Das macht gegen den Glubb und die Meenzer nichts. Hoffentlich gegen Augsburg auch nicht. Die offensiven Vorstöße von Diekmeier gefielen mir allerdings sehr gut. Westermann und Bruma jeweils mit einem Klops, aber nach 5 guten Spielen darf sowas mal wieder sein.

Mittelfeld

Tesche kann sich nicht empfehlen. Im Winter sollte der Sportvorstand sich nach einem Partner für Rincón umschauen. Einer, der offensive Impulse geben kann.
Töre mit einem Hänger, war klar, daß es zum Ende der Saison so kommen muß. Jansen im zweiten Spiel hintereinander nicht voll da. Gut, daß bald Pause ist. Ilicevic hat beste Chancen, trifft aber das Tor nicht. Ich hoffe er ist einfach noch nicht fit. Sonst hätten wir ein Problem. Töre brauchte eigentlich eine Pause, aber es fehlen da die Alternativen.

Sturm

Guerrero rieb sich mal wieder auf, aber kein Torschuß in 90 Minuten sprechen nicht für ein gutes Spiel.

Taktik

Wir spielen immer mit einer eher hängenden Spitze, auch wenn wir im 4-4-2 (oder wohl eher 4-2-2-2) spielen. Gegen Mainz kam es mir dann eher wie ein 4-2-3-1 vor. Das ist eine Änderung zu den vorherigen Spielen und das tut unseren Jungs im Moment nicht gut. Aber: Son brauchte eine Pause und Petric konnte noch nicht über 90 Minuten spielen, da war Ivo in der Mitte keine so schlechte Idee.

Einwechslungen

Tesche war überfordert, Kacar ersetzte ihn 100%ig. Petric gleich mit einer guten Aktion, ich freue mich, daß er wieder da ist. Lam brachte dann in der kurzen Zeit nichts mehr.

Spieler des Spiels:

Drobny. Wieder. Klasse Leistung.

Pöbler des Spiels:

Die Unkonzentriertheit aller Feldspieler. Hat die Serie ohne Niederlage die Spieler beeinflußt?

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was war sonst noch?

VfB-FCB: Meine Timeline sagt, die Fußballmafia DFB hat dieses Spiel gewonnen.
KOE-SCF: Podolski mit bereits 13 Toren. Respekt, hätte gedacht, er ruht sich in Köln noch bis zum Karriereende aus.
BSC-S04: Die Hertha gewinnt das Hassduell. Also das, daß von den Berlinern ausgerufen und von den Schalkern ignoriert wird.
FCN-5,23: Dabei habe ich den Glubb doch einen Sieg gewünscht. Aber Platz 16 können sie ja. Gönnen würde ich aber was drüber!

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.

Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
In den letzten drei Spielen ohne Tor oder Assist. Aber dennoch eine sehr gute Hinrunde.
Macauly Chrisantus – FSV Frankfurt
Weiterhin 90 Minuten auf dem Platz. Liegt das an ihm oder an seiner Mannschaft?

Was macht eigentlich …?

Frank Rost ist in den Ferien. Mal sehen, was man von ihm hören wird. Collin Benjamin kam in der 80. Minute für Lauth. Das gab es damals bei uns selten. Piotr Trochowski steht 68 Minuten auf dem Platz, schießt trotzdem 3 mal aufs Tor.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken

5 Kommentare

  1. Der Spieltag war schon wichtig, damit die Schönrederei nicht völlig ausufert. Wichtiger war natürlich ein Punkt in Mainz, damit war nicht unbedingt zu rechnen. Das Gerede von „wir steigen sowieso nicht ab, weil wir ja so viel mehr Qualität haben als AugsburgFreiburgLautern…“ war mir schon deutlich zu viel. Augsburg hat gegen Gladbach überzeugend gewonnen und Lautern seine individuelle Klasse in Dortmund gezeigt. Ein Sahan ist leider keineswegs schwächer als zB Töre.

    Einzig im Sturm sind wir viel besser besetzt als die Gegner. Daher sollte keiner auf den verrückten Plan kommen, Petric in der Winterpause zu verkaufen. Auch nicht, wenn wir wirklich die 20 Punkte schaffen.

    Jetzt freue ich mich auf diverse Helden meiner Kindheit und Glühwein mit Freunden am Dienstag und dann auf den soooo wichtigen Dreier gegen Augsburg. Petric wird ihn für uns klarmachen :)

  2. Naja Drobny hat gemacht was er musste. So wenig wie ich ihm am Anfang der Saison die Schuld gegeben hab, ist er jetzt auch nicht rauszuheben bei ordentlichem Goalkeeping. Wurd ja meist von schwachen Mainzern Stürmern angeschossen. Ich bin gespannt ob die Adler-Geschichte eine Grundlage hat. Kühne etc. kommt mir schon komisch vor. Dennoch ist ein spielerisch besserer TW nicht schlecht….aber nicht das größte Problem. Da liegt Drobny wohl ziemlich am Ende der TW-zunft in der Buli.

    Zum ZM: Rincon schwach, Tesche schwach Kacar auch schwach. Komisch, oder? Liegt vielleicht ein Fehler im System? Mainz hatte es einfach die Räume zuzustellen. Sie spiegelten unser System in der defensive mit einem 4-3-3. Der OM rückte aus der Raute raus und wir konnten unsere 3er Kette fast einpacken bzw. nur noch horizontal spielen. Keiner der OM’s ließ sich fallen. Tesche leider auch nicht bzw wechselte nur die Pos. mit Rincon. Doch vor unser 3er Kette war keine Anspielstation. Mainz verstand es mit seinen 3 weiteren zentralen Spielern und besonders dem 2kampfstarken Kirchhoff alles gut zuzumachen. Spielerisch scheinen wir noch nicht soweit das zu knacken. Auf den Flügeln waren wir ebenfalls zu langsam im Kombinationsspiel. Mainz konnte schön verschieben und wir passten hinten rum und irgendwann wurde der lange Ball versucht den btw. immer Westermann und Bruma spielen mussten und nicht der eigtl. Spielmacher zwischen den IV. Aber auch die IV hatten wie Westermann bspw. Probleme unter Druck u die Mainzer bekamen ihre Torchancen meist nach Abspielfehlern. Der vordere ZM scheint ein Megaanforderungspotential zu haben. Zu groß für unsere Spieler? Ja v.a. wenn er so alleine gelassen wird und der Platz so breit bleibt und vor allem wenn der Gegner so gut wie mainz zustellt, einer der OMs wie ein Stürmer(Jansen) agiert und der andere eher ein Ausfall ist.(Töre) Für Töres sonst so gefährliche Dribblings war vllt auch einfach kein Platz. Hinzu war er diesmal durchstzungsschwach. Allein Diekmeier konnte durch die starke Verschiebung des Systems nach links mit ein paar guten Dribblings rechts den raum nutzen.
    Insgesamt wurde mir zu wenig kombiniert. Bis die 3erKette eingenommen wurde verging mir zu viel Zeit. Es wirkte alles etwas statisch. Petric konnte als abfallender Stürmer seine Qualität bei etwas müderen Mainzern gut nutzen und spielte gleich 2-3 gute Pässe aus dem Z(o)M.
    Insgesamt hakt es noch ziemlich im System Fink. teilweise wirken Spieler gg aggressives Pressing nicht ballsicher genug. Das Umschalten klappt nicht. Wieviele Spiele haben wir durch Standards geöffnet oder mit Einzelaktionen von Paolo oder Dribblings von Töre? Hier muss im Winter angesetzt werden. Evtl. ein ZM verpflichtet werden. Evtl? Ja, weil helfende Spieler gut teuer werden können. Es kann auf ein Talent rauslaufen. Xhaka? Könnte teuer beim FCB der Schweiz werden und ist wenn man Baslern glauben kann keine Soforthilfe weil manchmal noch etwas zu ungenau/unkonzentriert im Passspiel. Dennoch technisch mMn gut veranlagt.
    Vllt könnte ein fitter Kacar doch erstmal wieder die entscheidende Verbesserung hier sein. Gerade seine Torgefahr aus dem Rückraum könnte helfen mit nem spielenden LOM und einer fallenden Spitze Petric sollte das besser funktionieren.
    Insgesamt sollte das schnellere Passspiel und Bewegungsabläufe der vorderen 4 mal einstudiert werden. Denn bisher gabs da kaum mal länger die Idealformation die mMn so ausshen würde.

    ———–PG——
    ——MP———–
    II—————GT
    ——–GK———

    Bleibt noch 1 Spiel gg Augsburg, die mMn tiefer verteidigen als Mainz und somit sollten wir etwas mehr Ruhe im Aufbauspiel haben. Was Rincon auch wieder etwas mehr Platz für seine Dribblings geben könnte. Ein 3er sollte schon her, damit man den Start in die RR in Ruhe angehen kann.

    Am Ende muss man sagen stell ich mal Ivo als Pöbler hin. Den Ball muss man machen. Im Großen und ganzen kann man aber mit nem Punkt in Mainz leben. Eine Niederlage wär bedeutend schlimmer gewesen und die haben sich schon ganz andere abgeholt. Also Mund abputzen und weiter.

    #nurderHSV

  3. Kacar die entscheidende Verbesserung? Da fehlt mir der Glaube, dafür ist er viel zu langsam, zu konditionsschwach und der tödliche Pass ist auch nicht seine Welt. Seine Stärken sin ausschließlich defensiv im Kopfball und im Zweikampf. Die passable Technik reicht da nicht für höhere Aufgaben, da bin ich mir mittlerweile sicher.

    Xhaka, ich hab Basel recht oft gesehen in der Champions League. Ob es für unsere Ansprüche reicht, das weiß ich trotzdem nicht.

    Shaqiri kann übrigens ausschließlich rechtes Mittelfeld spielen.

  4. @Dave
    Schönrederei? Aber nicht hier ;-) Abstiegskampf ist hier angesagt.
    Aber so gesehen hast du recht, die Spieler sollen merken, daß wir noch sehr weit vom Ideal entfernt sind.

    Du bist beim Match against poverty dabei? Viel Spaß!

    @hertizworld
    Nanana, nun nicht hier den Drobny madig machen ;-)

    Die Mainzer haben die Räume sehr gut zugestellt. Das ist wohl wahr. Trotz seiner HB-Männchen Manieren ist Tuchel taktisch schon sehr gut drauf.
    Ich denke wir können einfach noch keine weitere Alternative im Offensivspiel aufziehen. Der Trainer darf und will sie Spieler in der jetzigen Situation nicht überfordern. Klingt hart, aber ich glaube für Risiko fehlt das Punktepolster.

    Kacar ist für mich bisher nicht der Schlüsselspieler. So weit ist er entweder noch nicht (Fitness) oder wird es nie sein (Qualität). Das wird erst die Rückrunde zeigen. Nur: Da bräuchten wir eine Alternative, sollte es nicht klappen.

    Ich bin da bei @Dave.
    Ebenso was Xhaka angeht. Ja CL-Erfahrung, aber der Alltag in der SChweizer Liga ist dann doch wohl eher obere dritte bzw. untere zweite Liga.

    Augsburg MUSS gewonnen werden. Punkt!

  5. Ja, das Match heut abend wird bestimmt gut. Olic, Figo, Drogba, Al-Jaber, Madjer und Ronaldo, das ist mal ne Sturmreihe, da spielen wir sicher wieder nicht zu Null :D