NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Symp18

Bei pleitegeiger wurde eine nette Idee verwirklicht: Ordnet die derzeitigen Erstligisten nach der Sympathie.

Das wollte ich dann auch mal machen.

HSV
Braucht es irgendeine Begrünund? Achja, diese hier: Nur der HSV!

FCN
Ich schrieb es schon vor dem Spiel, wäre die Eintracht in der ersten Liga, wäre der zweite Platz besetzt. So rückt der Glubb nach vorne. Abstieg bis in die dritte Liga, den Gutsherren Roth überstanden und trotzdem gibt es ihn noch. Ich mag Franken, ich mag die Franken, ich mag den Glubb.

VfB
Überraschend auch für mich. Der VfB so weit oben. Leidensfähig, tolle Jugendarbeit und schon immer da. Gefühlt. Allgöwer, Immel, Buchwald. Meine Jugend. Deutscher Meister, aber nie konstant. Und wer wird jemals den MV vergessen. Der VfB tat mir nie weh und ich mochte einige Spieler aus dem Verein. Bevor sie zum FC Bayern oder neuerdings zu Retortenclubs gewechselt sind.

BMG
Hat mir in der Regel auch nie weh getan. Ausser Kettelar. Aber das ist eine andere Geschichte. Rauf und runter, niemals konstant, das erinnert mich ein wenig an uns. In der Vergangenheit erfolgreich. Das erinnert mich an uns.

FCB
Das kleinere Übel wählen ist hier die Frage. Die Bayern sind arrogant, egoistisch und überheblich. Aber das alles auch zu recht. Das macht neidisch und imponiert ein wenig. Daher kann man ihnen ja eigentlich nicht so böse sein. Und wenn sie nicht Meister werden, dann feiern die anderen ja um so mehr. Ich will nicht, daß die anderen feiern. Ich will feiern! *stampfmitdenFüssenaufdenBoden*

KOE
Meine Oma kommt aus Köln. Zwar kein FC Fan, aber aus Köln.
Und es ist schön zu sehen, daß man aus den Erfolgen der 80er so wenig machen kann. Das verbindet so irgendwie.

M05
Erst nicht aufsteigen wollen und dann nicht wieder absteigen. Das macht Eindruck. Aus wenig viel machen, da kann man nicht böse sein. Und der Trainer: Ein Unsympath wie einst Henke, also gerne genommen. Man kann sich so schön aufregen.

SCF
Mir imponiert es, daß sich der kleine Standort so lange so weit oben im Profifußball hält. Hatten schon immer einen Plan, wie sie Fußball spielen wollen und kamen im jeden Aufstiegsjahr nicht mit ausgedienten Bundesligaprofis an, sondern blieben bei ihrem Konzept. Klein, unaufgeregt und konstant.

H96
Die Fanfreundschaft, die hat mich nie interessiert. Ich konnte den Verein noch nie so richtig mögen, aber auch nie so richtig hassen. So ein nebenher Verein. Slomka gefällt mir, ein Toptrainer.

BVB
Ja so weit unten. Ich finde es gut, daß sie die Kurve bekommen haben, ich mag Mannschaften, die viele Auswärtsfans mitbringen. Trotzdem mochte ich den BVB nie so richtig. Einmal habe ich mich für sie gefreut, als sie die Champions League gewonnen hat.

S04
Was ich ihnen anrechne sind Huntelaar und Raul. Oh, und der Huubkelch ist an uns vorbei gegangen. Das war es aber auch schon. Ich mag allerdings eine Blogs der Schalker.

BSC
Hauptstadt, blablabla, Bundesligamannschaft, blablabla. Immerhin haben sie uns Torun und Ben-Hatira abgenommen. Die sind ja auch eingeschlagen wie ne Bombe. Die alte Tante ist halt langweilig und öde.

FCK
Könnte mir egaler nicht sein.

FCA
Wenn Lautern mir schon egal ist, dann ist mir Augsburg sowas von egal. Bin gespannt, wie sie den Abstieg verkraften werden. Dann lieber Düsseldorf, Frankfurt, Duisburg, Bochum in der ersten Liga

B04
30 Jahre in der Bundesliga, blablabla, gehören dazu, blablabla.
Ohne Bayer wäre der Verein nie so lange dabei gewesen. Sympathisch nur unter Calli, da gab es immerhin noch was zu lachen.

HOF
Das Projekt. Die Nachwuchsspieler. Nun ein „Kult“trainer. Nee, wer es nicht hinbekommt zu einem Auswärtsspiel 500 Leute zu mobiliesern, der gehört nicht in die Profiliga. Unsympathisch.

WOB
Auch hier: Ohne VW wäre der Verein niemals in der ersten Liga. Felix Magath darf sich ne Meisterschaft kaufen und dann auch noch wiederkommen. Brauche ich nicht mehr. Waren mir noch nie sympathisch.

BRE
Unsympathisch. Mag ich nicht.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

6 Kommentare

  1. Ich seh schon… bei Dir hat der Bestechungskäsekuchen auch gewirkt :)

  2. @pleitegeiger
    Bei dir wohl auch ;-)

  3. @Pleitegeiger,Nedfuller:
    Das ist Imagepflege und keine Bestechung!

  4. Pingback: Tinneff Blog – ein "sogenannter Fanblog" » Symp 18

  5. Da ich wirklich niemanden auf Platz 1 haben möchte, übernehme ich die Sortierung einfach mal.

    Letztlich läuft es darauf hinaus:
    Neutral: BMG, FCN, M05, SCF, FCA, B04, HOF, WOB.
    Negativ: H96, KOE, S04, BSC, FCK.
    Sehr negativ: BVB, SVW, VfB.
    T&H: FCB.

    En Detail:
    FCN: Ist OK (so wie auch Fürth :D), jeder der die Bayern hasst, kann nicht ganz unsympathisch sein.

    VfB: Igitt, die Spätzlefresser kann ich seit jeher überhaupt nicht ab. Unsympathische Fans, schreckliche Funktionäre und doofes Stadion (OK, letzteres hat sich vielleicht geändert).

    BMG: Ist OK.

    FCB: Totaler immerwährender Hass. Ich unterstütze zwei Vereine, den HSV und jeden, der gegen Bayern spielt. Verachte jeden Bayern-Fan und mag auch Leute nicht, die dieses Konstrukt nicht hassen. Naja, bei nedfuller mache ich vielleicht eine Ausnahme.

    KOE: Mag ich nicht. Doofer Verein, saudumme Ultras.

    M05: Ist OK. Einer der wenigen deutschen Vereine, denen ich im EC nicht das sofortige Ausscheiden wünsche.

    SCF: Belanglos. Damals mit Finke ganz nett.

    H96: Mag ich auch nicht sonderlich. Vor allem natürlich wegen Herrn Kind.

    BVB: Auch mit Kloppo, den ich sehr mag, ist die KGaA für mich ein rotes Tuch. Extrem nervige Fanszene mit ihren saudummen Boykottdrohungen. Und der Watzke, brrrr…

    S04: Sind irgendwie die letzten ihrer Art gemeinsam mit uns. Auch wenn sie dem HSV sehr ähnlich sind, Sympathien habe ich keine.

    BSC: Berlin ist cool, Hertha total uncool.

    FCK: Komische Leute, diese Pfälzer.

    FCA: Alte Schule Augsburg. Hab ihnen den Aufstieg gegönnt, mehr nicht.

    Bayer: Neutral. Haben über viele Jahre sehr unterhaltsamen und niveauvollen Fußball gezeigt. Einer der wenigen, bei dem im ich EC nicht automatisch für den Gegner bin.

    HOF: Sind mir total egal. Weder Sympathien noch große Antipathien.

    WOB: Haben mich in der Meistersaison das eine oder andere mal begeistert. Grafites Tor gegen Bayern werd ich immer im Herzen behalten wie damals ´88 Rabah Madjer in Wien. Und Felix Magath mag ich natürlich auch. Trotz VW also verhältnismäßig wenig Ablehnung.

    BRE: Wiese, Frings, Hunt und diese schreckliche Stadt. Muss man striktest ablehnen, außer sie spielen gegen Bayern.

  6. Meine Reihenfolge:

    1: HSV (NUR DER HSV!)

    2: VfB Stuttgart (Sympathischer Verein, wunderschöne Stadt, nette Fans, wie kann ich die nicht mögen? Würde ich aus Hamburg wegziehen, käme für mich nur Stuttgart in Frage.)

    3: Hertha BSC Berlin (Haben zwar nicht die schönste Fanszene, aber der Verein gehört für mich oben dabei. Große Tradition, mehrmals Meister, sehr häufig Vizemeister. Selbst an den Namen hat sich jeder gewöhnt. Okay, das Stadion sieht grausam aus. Aber welches ultramoderne Fanboy-Stadion tut das nicht…?)

    4: FC Schalke 04 (Ja, ich oute mich, ich mag Schalke 04. Tolle Fanszene und sie verdienen endlich mal die Meisterschaft. Keinem deutschen Verein wünsch ich neben dem HSV den Titel so sehr wie Schalke. Immer dabei, immer kurz vor Schluss scheitern, 2001 sogar mit unserer leidigen Mithilfe. Schalke for German Champion!)

    5: 1. FC Kaiserslautern (Das Steh-Auf-Männchen gefällt mir auch. Warum? Keine Ahnung. Vielleicht liegt’s an Fritz Walter!)

    6: Hannover 96 (Nicht nur wegen der Fanfreundschaft, auch allgemein finde ich 96 recht interessant und sympathisch. Und weil sie 1954 vor dem WM-Titel Deutscher Meister wurden. Und weil der Herberger trotzdem keinen Hannoveraner im Kader haben wollte…)

    7: 1. FC Nürnberg (In erster Linie bin ich SpVgg-Fürth-Sympathisant, die gehören in die Bundesliga, bei der Geschichte. Aber Nürnberg ebenfalls. Und ich will mal nicht so sein, der FCN gefällt mir auch. Franken bzw. Nordbayern ist mir eh sympathischer als der Süden.)

    8: Borussia Dortmund (Ein bitterer Nachgeschmack bleibt. Der BVB dürfte nach der Finanzsituation nicht mehr in der Liga spielen, aber die DFL bevorteilt große Klubs ja gerne. Dennoch ist der BVB derzeit sehr sympathisch, spielt tollen Fußball und hat gute Fans. Das nächste Mal soll die DFL aber gerechter handeln!)

    9: 1. FC Köln (Rheinländische Vereine mag ich irgendwie nicht besonders, mir sind die Fans einfach suspekt. Als HSVer kann man ja ein Liedchen von Kölner Wurfgeschossen singen! In die Bundesliga gehört Kölle natürlich trotzdem. Und der Geißbock ist mir genehm.)

    10: FC Augsburg (Wer dem FCA Tradition abspricht, hat keine Ahnung von Fußball. Warum? Weil sie schon immer in den oberen Ligen dabei waren, sogar mal in der ersten Liga, weil sie aus einer schönen Stadt kommen. Ja, sie sind ein Fusionsverein. Sind Köln und der HSV auch! Ja, sie haben Sponsoren. Das haben alle! Augsburg in der Bundesliga ist vielleicht nicht interessanter als Freiburg und Mainz, aber es ist was besonderes, daher freue ich mich für den FCA!)

    11: Borussia Mönchengladbach (Derzeit begeistern sie mich, die Fanszene mag ich aber trotzdem überhaupt nicht. Selten so asoziale Zuschauer gesehen! Na ja, es war sicher nur ein Teil der Gladbach-Fans, welche es bei jedem Verein gibt, aber sowas bleibt eben hängen.)

    12: 1. FSV Mainz 05 (Spielen mitunter mal oben mit, aber anfangen kann ich damit nicht wirklich was. Brauch ich nicht. Aber wenn sie doch da sind, hab ich auch nichts dagegen.)

    13: SC Freiburg (An sich hasse ich den SCF nicht, aber ich finde ihn sterbenslangweilig. Eine graue Maus, ein Abstieg wäre kein Verlust für die Bundesliga.)

    14: Werder Bremen (Ich gebe zu, das liegt nur an der Lokalrivalität. Wäre ich Dortmunder, würde mir Bremen egal sein, wäre ein Bremer Stuttgarter, würde ihm Hamburg egal sein. Von der Tradition her, gehört Werder in die Bundesliga, einen Abstieg würde ich trotzdem gern sehen. Allein schon wegen Tim Wiese.)

    15: Bayer Leverkusen (Ja, sie haben Gewohnheitsrecht, werden daher von vielen in der Bundesliga akzeptiert. Ändert nichts dran, dass sie nur durch die Bayer AG in der Bundesliga angekommen sind und dies sogar noch im Namen tragen, und sowas finde ich ekelhaft, also raus!)

    16: TSG 1899 Hoffenheim (Nicht wegen Hopp, tatsächlich kann ich es verstehen, wenn jemand seine große Vereinsliebe unterstützt, er hat da ja sogar gespielt. Aber die Außendarstellung ist zum Kotzen, das braucht echt keiner. Erst wird der Verein hochgebracht und jeder kann sich denken, was für Fangesänge der Gegner folgen werden, und dann ist man zu borniert, damit klarzukommen. Wer schon Schallanlagen benötigt, um gegnerischen Fans den Mund zu verbieten, gehört nicht in den Profisport! Ach, und auch wenn ich gegen Hoffenheims Vereinsgeschichte nichts hab, die Fans sind natürlich trotzdem Erfolgsfans.)

    17: VfL Wolfsburg (Ohne VW wäre die BSG Volkswagen nichts und würde noch in der Oberliga rumhängen, da gehören die auch hin. Hässliche Stadt (mit einer hässlichen Geschichte), hässlicher Verein. Und im Stadion ist nur Stimmung, wenn der Stadionsprecher nach einer gehaltenen Torchance ins Mikro den Namen des Torwarts schreit. Weg mit dem Dreck!)

    18: Bayern München (Arrogant, überheblich, selbstüberschätzend – kein Verein in Deutschland, mit Ausnahme vielleicht von RB Leipzig, ist so widerlich und unsympathisch wie dieser. Die grausamsten Fans, die keine Kritik abkönnen und keine Entscheidungen gegen Bayern akzeptieren (oft genug erlebt, im Zweifelsfall haben die Schiris das Spiel verpfiffen). Und dann noch von Neid reden. Und Uli Hoeness setzt dem noch den Deckel auf. Ich HASSE den FC Bayern und hat das sich dieser Verein selbst zuzuschreiben.)