NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Niederlagenserie. Bundesliga Saison 2013/2014, Spieltag 19

Achherrjemine. Der Abwärtstrend konnte auch im Rhein-Neckar Gebiet nicht gestoppt werden.

Wie war’s?

Wie in den letzten Spielen eigentlich. Wir schaffen es nicht ein Offensivspiel zu entwickeln. Der Gegner braucht nur leicht anpressen und wir bekommen keinen Ball geordnet nach vorne.
So fällt es dann schwer Tore zu schiessen.

Dann kommt die irrwitzige Defensivleistung dazu und schwubbs hast du drei Dinger gefangen. Wir haben den Ball und Passen wie wahnsinnig, bringen aber nichts auf die Reihe.

Ich weiß nicht, wie wir da den Schalte finden können, habt ihr eine Idee? Ich gehe immer noch davon aus, daß unser Kader die Qualität hat, in der Bundesliga zu bleiben. Reicht uns ein Erfolgserlebnis? Müssen wir das System verändern?

Ich bin ratlos, aber nicht mutlos. Klar, die Kraft wird immer weniger bei mir (das hat nicht nur was mit dem zu tun, was auf dem Platz passiert, sondern auch das was im Verein gerade ab geht) aber ich werde dem HSV immer zur Seite stehen. Nur weil ich gerade etwas down bin, gehe ich trotzdem ins Stadion und feuer die Jungs an. Die haben doch die Raute auf der Brust, was soll ich denn sonst tun?

Es sind jetzt 5 Niederlagen hintereinander, das gab es in 50 Jahren Bundesliga nicht sehr häufig bei uns. Es wird Zeit, diese Serie zu beenden!

Tor

Sah beim nullzwei unglücklich aus. Ansonsten aber solide, so wie wir ihn kennen.

Abwehr

Drei Gegentore, die meiner Meinung nach alle hätten verhindert werden können.

Mittelfeld

Defensiv pfui, Offensiv leider auch. Da kam nichts. John ein Totalausfall, ist noch nicht so weit um in der Bundesliga mitzuhalten. Bouy wirkte teils sehr bemüht, leider auch nicht mehr. Der Rest war einfach nicht da, so wie die letzten Spiele leider auch schon.

Was mir auffällt: Unser Kapitän wirkt immer sehr bemüht, aber so richtig kommt nichts dabei rum. Fehlen ihm die richtigen Mitspieler? Ich glaube sicher, daß er immer noch der beste Fußballer in unserem Kader ist, aber ich sehe davon im Moment zu wenig. Sollte der Trainer mal etwas ändern? van der Vaart vielleicht ins linke Mittelfeld stellen? So kann er sich auf das Offensivspiel konzentrieren und in der holländischen Nationalmannschaft hat er auch schon oft auf der Position gespielt.

Ich möchte das bitte nicht als Kritik an ihm verstanden wissen, aber daß sich etwas ändern muß liegt doch auf der Hand.

Sturm

Zoua ist kein Mittelstürmer. Das hat das Spiel gezeigt.

Taktik

Was wurde gerätselt, wie wir ohne PML spielen würden. Der Trainer ist aber nicht dafür bekannt, von seiner Taktik abzuweichen. Da wir aber keinen Mittelstürmer im Kader haben, wäre es meiner Meinung nach besser gewesen etwas umzustellen. Aber ich habe ja keine Ahnung vom Fußball (wobei ich auf Twitter die Aufstellung bis auf Lam korrekt vorgesagt habe).

Einwechslungen

Nur zwei Mal gewechselt, davon einen offensiven Spieler gegen einen anderen getauscht. So ist die Situation im Moment.
Ivo mit einer sehr guten Chance (Kopfball ging über das Tor) aber sonst wenig auffällig wie sein Vorgänger auf der Position.
Arslan wirkte auf mich sehr motiviert und versuchte einiges nach vorne.

Spieler des Spiels:

Also in der Mannschaft fiel mir Lam auf: Sehr quirlig, immer wieder vorne zu finden. Schon irgendwie der beste von uns auf dem Platz.

Pöbler des Spiels:

Die komplizierten Pässe. Es wurde selten der einfache Ball gespielt, der Mitspieler, der am dichtesten gedeckt wurde, wird angespielt. Das regt mich an!

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was ich gelesen habe?

HamburgerFussball sieht immer noch Probleme im Mittelfeld.
Der Brennerpaß findet keine lobenden Worte mehr für den HSV, obwohl er dort oft verteidigt wird.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.
Dennis Aogo, Schalke 04
verletzt
Per Skjelbred, Hertha BSC
Ist in dem Spiel unter getaucht, war nicht so präsent wie sonst. Aber 90 Min, SPN 1.
Artjoms Rudnevs, Hannover 96
1 Tor, 88 Minunten, SPN 1

Was macht eigentlich …?

David Jarolim
Pause in Tschechien
Heung-Min Son
4 Torschüsse, 75 Minuten auf dem Platz
Jeffrey Bruma
90 Minunte in der Innenverteidigung, wie immer.
Janek Sternberg
Winterpause in der Regionalliga Nord
Marcus Berg
Kein Spiel am Wochenende für ihn.
Jacopo Sala
Wurde erneut nicht eingesetzt
Christan Nörgaard
Die dänische Superligaen beginnt erst am 23.02. mit der Rückrunde
Frank Arnesen
Ist jetzt Manager bei Metalist in der Ukraine. Bin gespannt, was er dort auf die Beine stellen wird.

In diesem Sinne: JETZT ERST RECHT! Nur der HSV!

Flattr this!

4 Kommentare

  1. Keine Führung. Keine Aufsicht. Keine Selbstreflektion.
    Nur noch Durchhalteparolen und Daumendrücken bei Vorstand und Aufsichtsrat.

    Dieser Verein liegt im Koma.

    Im Grunde genommen sind wir vollkommen handlungsunfähig. Von außen kann (und darf) keiner etwas verändern. Und von innen will und wird keiner etwas verändern.

    Uns fehlt ein echter Chef. Mit Jarchow an der Spitze sind wir führungslos. Der kann ja noch nicht einmal angemessen repräsentieren!

    Wer könnte das ändern? Der AR. Der wird aber seinem Namen ja auch nicht gerecht, denn er hat weder die „Aufsicht“, noch weiß er einen „Rat“. Und eingreifen tut er auch nicht.

    Es müsste ein Ruck durch diese Mannschaft und die Verantwortlichen des ganzen Vereins gehen, sonst war es das mit der Liga 1. Etwas wirklich dramatisches wäre notwendig, damit alle aufwachen und der GAU noch verhindert werden kann. Aber weder Jarchow, noch Kreuzer, noch van Marwijk, noch Ertel oder der restliche AR: keiner geht von selbst. Und dabei sollten alle Verantwortlichen weg. Und zwar sofort.

    Und wer kommt dann? Da gäbe es wohl nur einen, der sich das erstens antun würde und zweitens eine realistische Chance auf Erfolg (= Nichtabstieg) hätte: Magath. Als Interimslösung als VV, Trainer und Sportchef bis zum Sommer. Als Arschaufreißer und Motivator wäre er eine gute, vielleicht auch die einzige Option für uns da noch rauszukommen. Wenn HSVplus dann durchkommen sollte, könnte er als VV weitermachen. Aber: Magath wird jetzt wohl nicht kommen. Unser ach so kompetenter und von sich zutiefst überzeugter AR wird sich doch nicht mit dem Erzfeind (Magath ist Kühne-Protegé, steht für Millionen umsetzenden Kommerzfußball) einlassen. Zumal der AR dann ja auf Magath zugehen müsste und vorher BvM und OK (und vielleicht sogar auch noch CEJ) entlassen müsste. Das wird nicht passieren. Wenn es richtig brenzlig wird – also weitere Spiele verloren werden und sich die Abstiegsgefahr auch für die Blinden manifestiert – dann wird sich dieser AR wahrscheinlich einfach auflösen, um den eigenen Arsch zu retten und um beim Abstieg nicht mehr in verantwortlicher Position zu sein. Und damit den Verein ins absolute Chaos stürzen. Weil es dann einfach zu spät sein wird.

    Wenn dieser AR „aktiv“ werden sollte, dann wird er wohl eine interne, billige, einfache Notlösung auf den Trainerstuhl setzen: Alibi-Aktionismus. Er wird weiter auf Zeit spielen und eine echte Veränderung verhindern. Darin ist er ja besonders gut! Siehe Mitgliederversammlung.

    Und die Fans? Machen ja auch nicht wirklich Alarm. „Wir ham die Schnauze voll“ war in Hoffenheim zu hören. Naja, ist vielleicht wenigstens der kleine Anfang eines Protestes. Aus 22C kann dazu ja nichts kommen. In diesem Verein sind ja alle einfach nur noch lieb und nett zueinander, das gilt für Spieler und Verantwortliche als auch für die Fans. Aber so soll es ja auch sein in einem „Verein”. Bei der Zucht von Kaninchen mag das passen, im Profifußball aber nicht.

    Sorry für den Rant, aber es sieht mMn ganz düster aus.

  2. Auch wenn ich mich vor ein paar Tagen hier echauffiert habe, was alles schlecht ist beim HSV: Noch läuft die Saison, ein paar Spiele kommen noch. Hoffenheim und Schalke sind diese Saison einfach zu groß, das muss man akzeptieren. Es kommen aber auch kleinere Gegner. (Bitte jetzt nicht nachfragen, wen ich meine , ich grübele auch gerade, wer das sein könnte)

    Eines sollte auf alle Fälle nicht geschehen: dass der HSV absteigt. Steigt der HSV ab , ist der HSV tot, denn der non established Klub begreift sehr wohl, was einen Abstieg des HSV für ihn bedeuten könnte.

    Deshalb: sammelt endlich die nötigen Punkte