NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Tagebuch, 16.04.2017

Erstmal nur die Chronistenpflicht.
Über die letzten 2 Tage blogge ich auch noch. Hier also das Jahr 2014.

Tag 11. Lands End & Dodgers @ Giants.

Ich wollte mal wieder raus. Lands End wurde mir empfohlen. Das kann man sogar wörtlich nehmen, da endet Amerika nämlich und der pazifische Ozean fängt an. Also ist es so ein wenig das Ende. Aber es ist wunderschön, was so ein Ende ja auch manchmal sein kann.

Ich bin dort ca. 2 Stunden rum gelaufen und habe Fotos gemacht. Aber all diese Eindrücke alleine erleben, daß macht keinen Spaß. Und die Waschmaschine im Kopf läuft und läuft. Das tut nicht gut. Aber was soll ich machen? Noch mehr Alkohol trinken? Hey, ich versuche es echt!

Was immer hilft: Baseball im AT&T Park. Ich fühle mich dort so zu Hause. Im Moment sogar mehr zu Hause als im Volkspark. Auch im Volkspark wartet zu viel Schmerz auf mich.

Das Spiel war klasse, wir haben gewonnen. Beat LA! So soll es sein.

Ich saß in den Bleachers, dort gibt es die billigsten Karten und die lautesten Zuschauer. Da gefiel es mir bisher am besten, ich konnte den Outfielder Matt Kemp beschimpfen (ich war nicht der einzige!!!) und so richtig laut singen und klatschen. So gefällt mir Baseball am besten: Pöbeln und Bier trinken.

Abends habe ich dann noch Gabriel getroffen, wir hingen in einer Bar rum und unterhielten uns über Fußball, das Leben und den Rest. Gabriel ist ein klasse Typ, ich bin froh ihn kennen gelernt zu haben. Es floß wieder viel Bier und ich war sehr spät zu Hause. Die Nacht war dann natürlich komatös, was auch mal gut tut.

Flattr this!

Kommentare sind geschlossen.