NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga, 11. Spieltag

oder: Wie fühlt sich die erste Heimniederlage an? Sehr schlecht!
Mein Wort zum Spiel: Pflichtsiegverweigerung.

Wie war’s?

Zuerst: Ich war nicht dabei. Weder im Stadion, noch in einer Kneipe, noch bei irgendeinem Liveangebot aus Fernost, lediglich bei 90elf.
Mein Fazit dazu: Das versuche ich in Zukunft tunlichst zu vermeiden. Das geht so nicht, die Jungs können anscheinend nicht ohne mich. Und wenn dann auch noch pleitegeiger fehlt, dann scheint das irgendwie garnicht zu gehen. Das kann doch nicht sein? So wichtig habe ich mich, habe ich uns dann nicht in Erinnerung. Aber der Schein trügt wohl.

Es stand ein wichtiges Spiel an und was passiert? Genau: Alle, ALLE, spielen mal für uns. Nur wir nicht, wir spielen da wiederholt nicht mit. Wir wollen nicht mit den Großen mitmachen. Wenn alle einen Schritt zurück treten, dann gehen wir halt zwei mehr zurück. Wenn alle von der Brücke springen, dann bauen wir halt eine höhere Brücke und springen dann eben von der runter um uns noch mehr weh zu tun. Wenn wir ne dritte Wange hätten, würden wir diese immer wieder den kleinen anbieten, damit diese dann mit allem was sie haben draufhauen können. Ich meine, sieben sieglosen Partien in Folge! Also bitte! Klar, eine couragierte Leistung von Gladbach, aber warum hören wir erneut auf Fußball zu spielen, wenn wir 1:0 vorne liegen? 80% reichen nicht, anscheinend auch nicht gegen Gladbach, aber daß wir immer an unser Limit gehen müßen, habe ich hier schon geschrieben. Warum hört denn keiner auf mich? Argh. Bruno, gleich mal anfangen meinen Blog zu lesen!

Der arme Boateng mit einem Bärendienst für die Mannschaft, aber warum traut sich Labbadia nicht ihn auszuwechseln. Wer ist denn hier der Trainer? Raus mit ihm, wenn er verletzt ist. Eigenverantwortung bei einem 21 jährigem? Nein, da muß er einschreiten. Demel in die IV und wen auch immer rechts hinten raus. Selbst wenn Boateng es erstmal ausprobieren will, dann muß er ihn spätestens dann rausnehmen, als man offentsichlich gesehen hat, daß es nicht mehr weiter geht. Der Reporter wiederholte immer wieder, daß Jerome unrund läuft, daß er, wenn der Ball weg ist, humpelt. Das muß dem Trainer ausfallen.

Spinnen wir mal die Situation weiter, Labbadia wechselt Jerome aus, meinetwegen Rincon als RV ein. Demel geht in die Mitte. Wir hätten die Gegentore vielleicht trotzdem bestimmt trotzdem bekommen, also nicht mehr oder weniger verloren als wir es tatsächlich haben. Verstehst, was ich sagen will Trainer?

Matze sagt: (diesmal so ausführlich, weil ich nicht im Stadion war)
Einstellungsache und Miss-Coaching
Wenn ICH mit der Einstellung: „Die hauen wir heute weg, egal wie. Die sind kein würdiger Gegner für uns. Das sind nur Graupen/Absteiger/Punktelieferant.“ zum Spiel gehe, ist das eine Sache, aber sooo dürfen Profis auf keinen Fall auftreten. Wie viele Tore müssen wir denn noch schießen, damit wir gewinnen? Bei gefühlten 80% Ballbesitz, sprich Spielanteil sollte das gegen einen zweitklassigen Gegner eigentlich reichen. Weit gefehlt. Wir laufen in etliche Konter, von denen 3 blitzsauber verwertet werden. Nein, das war nicht Schalke, Bayer oder Glasgow, das war Gladbach!! Unglaublich! Genauso warum Bruno den Jerome nicht raus nimmt. Ja, ich weiß, der David R. ist gesperrt und kein anderer Verteidiger mehr auf der Bank, und??? Jerome war fertig. Da ging nix mehr. Einfach nur lächerlich diese Umstellung nach den Gegentoren zu tätigen, denn da war es zu spät. Das nennt man Miss-Coaching!
Stichwort: Zweikampfverhalten bei Kopfbällen! Ich hoffe, die Jungs müssen 3 Tage am Pendel verbringen….

Was bleibt?

62,1 % Ballbesitz! Wie können die denn Tore schießen, wenn wir den Ball haben? Warum hat denn niemand die Mannschaft auf Konter des Gegners eingestellt? Es kommt halt eine Mannschaft, die das Spiel nicht machen muß, also ist sowas zu erwarten.

Tor
Nunja. Wie soll ich es sagen. Alle drei Gegentore waren nicht seine Schuld. Aber meiner Meinung nach hätte er vielleicht was verhindern können.
Abwehr
Wieder 3 Gegentore. Schlecht.
Mittelfeld
2 Tore von Mittelfeldspielern. Das hört sich unabhängig vom Ergebnis erstmal gut an.
Sturm
Diesmal kein Tor. Und Berg fand nicht ins Spiel. War aber auch nicht unbedingt ein Spiel für ihn.
Spieler des Spiels:
Keiner.

Was sagt die Statistik?

Einzelleistung
BL11

Gesamt

Die Anderen?

BVB-BER
Oh Mann. Bittere Saison für die Alte Dame. Ich habe am Freitag vor dem Spiel noch gesagt, daß Hertha über 35 Punkte in dieser Saison macht. Habe mich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt.
FCK-H96
Unser nächster Gegner. Enke wieder dabei. Gut es war nur Köln. Gott, sind die Kölner schlecht derzeit.
WOB-M05
Der Aufsteiger beeindruckt, der Meister nicht. (Hatte Grafite seinen Namen nicht mal in die Mikrofone diktiert? Grafitsch war es doch nicht, oder?)
FCN-Werner Prähm
Schade Club, noch 31 Punkte. (Die blöden von der Weser haben einen Lauf. Mist.)
VFB-FCB
Wie wertet der Vorstand nun dieses Spiel? Für oder gegen Babbel? Lächerliches Ultimatum, meiner Meinung nach.
S04-B04
Die Werkself mit Hyypiä 2:0. Die Werkself ohne Hyypiä 0:2. Hyypiä ist der Zé Roberto von Leverkusen. Wertet die Mannschaft ungemein auf, macht die Mannschaft wesentlich wertvoller.
SCF-1,89
Schlechte Leistung der Freiburger. Auch Vorwärts Hopp nicht berauschend. Solch dreckige Punkte nimmt man dann halt mit.
SGE-BOC

Was war sonst noch?

Warum schießen wir denn auswärts mehr aufs Tor als zu Hause?

Torte1
Quelle: bundesliga.de

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Ich bin noch ungeschlagen zu Hause. Das macht mir Hoffnung, da ich gegen Celtic dabei sein werde. Rapid schaffe ich nicht. Also müssen andere dringend einspringen. Die Bundesligaheimspiele sollte ich alle schaffen bis zur Winterpause.

Flattr this!

13 Kommentare

  1. Schöne Scheiße. Alles muß man selber machen… Laß uns damit Donnerstag gleich anfangen!

    Gegen Rapid übernehm ich dann gern alleine. Die tragen grün-weiß, das kann ich ganz gut.

  2. @pleitegeiger
    Das beruhigt mich ungemein. Da gibt es ja ne Serie. Sehr gut.

  3. @hirngabel
    „Wir sehen, wie sich die nächsten zwei Spiele entwickeln“ klingt ein bißchen nach Ultimatum für mich.

  4. Labbadia finde ich unsäglich. Er kann doch nicht einen 21-jährigen an den Pranger stellen, wenn er selbst versagt hat. Doch, offensichtlich kann er.

  5. @heinzkamke
    Je mehr ich darüber nachdenke und lese, desto wütender werde ich.
    Ich bin schon sehr skeptisch gegenüber dem Trainer und mit solchen Aktionen wächst die Skepsis immer mehr.

  6. Hatte Grafite seinen Namen nicht mal in die Mikrofone diktiert? Grafitsch war es doch nicht, oder?

    Wenn ich auf meinen Beitrag „Mein Name ist Grafite“ verweisen darf (inkl. Link zum Bild- und Tondokument)…

  7. Hab nun endlich die Zusammenfassung gesehen. Mensch der Rost geht wirklich gar nicht mehr. Der ist absolut nicht mehr tragbar. Hilfe! Auch wenn viele meinen wir gehen zu hart mit ihm ins Gericht, so muss ich sagen, dass er das Dritte Tor verhinden muss….egal wie….Und warum der Schiri den klaren Elfer an Pit nicht gegeben hat, ist mir ein Rätsel…Im Gegenzug bekommen wir das 2:2

  8. @heinzkamke
    ich erinnere mich. aber das kann doch dann nicht ernsthaft von „Journalisten“ ignoriert werden?

    @Matze
    Zu Rost habe ich schon genug geschrieben.
    Der Elfer an Pit: Glasklar. Aber das Foul von Jarolim in der (glaub ich) ersten Halbzeit wurde nicht geahndet, da können wir uns also nicht beschweren.

  9. Was Journalisten alles können… ;-)

  10. Womit machst du denn deine Grafiken?

  11. @Enno
    Excel2007. Klingt komisch, ist aber so.
    Die unterschiedlichen Farben bei den Einzelwerten ist die neue vereinfachte bedingte Formatierung.
    Linien- und Tortengrafik passe ich dann an die HSV Farben an.