NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Saison 2009/2010 Rückblich Teil eins

Mein Spruch zur Saison:
Bundesliga ist, wenn 34. Spieltage rum sind und der HSV wieder mal kein Titel gewonnen hat.

Ja, das hört sich pessimistisch und verletzt an, so ist es auch gemeint! Am Anfang der Saison habe ich mich gefragt: „Was wird dieses Jahr denn anders sein als meine letzten 23 Jahre?“

Es war anders.

Die Erwartungen waren hoch, weil unser Kader vielversprechend zusammengestellt wurde. Ein kaum zu verschmerzender Abgang (Ivica) wurde aber meiner Meinung nach mit Eljero Elia gut kompensiert: He, drei gute Stürmer im Kader plus Nachwuchs auf der Bank (Berg, Choupo-Moting, Beister, Torun), da kann man die Olic schnell vergessen. Selbst der Rausschmiss Weggang die einvernehmliche Trennung von Beiersdorfer hat meine Stimmung nur leicht getrübt. Immerhin kam mit Zé Roberto ein Brasilianer in den Verein, der kein Risiko bis auf sein Alter mitbrachte.

Der Start lief gut, doch dann fing die ersten Seuchen an: Guerrero fällt aus. Der bis dahin stärkste Stürmer im Kader fällt weg, gar bis zum Saisonende aus. Rumms. Das saß!

Aber das war nicht alles, es ging dann immer weiter, zwischendurch waren wir froh, elf gesunde Spieler auf den Platz schicken zu können!

Aber was jammer ich, es ist eben vorbei.
Am Ende war es dann eben doch wie die 23 Jahre zuvor.

Warum Rückblick teil eins? Weil es noch mehrere Teile geben wird. Ich werde die Spieler beurteilen, die Arbeit der Führgungsgremien, einige Statistiken veröffentlichen, die zweite Mannschaft beleuchten und auch unsere verliehenen Spieler rückblickend beschreiben.

Zur Einstimmung erstmal die folgende Grafik
stimmungsbarometer
Die Datenquelle findet ihr hier.

Ich hatte dieses Barometer während der Saison immer mitlaufen lassen. Man erkennt also sehr gut, wie es mir ergangen ist und vor allem welche Täler ich am Ende durchschritten habe. Meine Stimmungslage wird auch nicht besser, weil nun doch wieder ein Sportvorstand gesucht wird, obwohl Urs Siegenthaler diesen Job wohl doch machen wollte. Dieses Hichhack im Aufsichtsrat geht mir auch gehörig auf den Senkel!

Soweit der erste Blick, ich werde die nächsten Teile folgen lassen. Bis zum 15.05. kann hier noch der Spieler der Saison gewählt werden. Danach mache ich einen Poll auf mit der Enttäuschung der Saison.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken

9 Kommentare

  1. Der Fehler war Jol gehen zu lassen und Labbadia zu holen (eine Personalie, die übrigens schon vorher durchaus zweifelhaft war). Mit Martin Jol wärt Ihr jetzt mindestens auf einem CL-Platz.

  2. Es wurden einfach zu viele Fehler gemacht, ok der Trainer war einer der grössten, aber es ist auch einfach viel zu viel nach Aussen gedrungen was eigentlich nicht in die Öffentlichkeit gehört hätte.

    Das grosse Verletzungpech kam noch dazu und dann das Unvermögen der 11 Einzelkämpfer aufn Platz.

  3. Auf die Analyse der Führungsgremien bin ich sehr gespannt. Sie scheint das Übel schlechthin zu sein.
    Das Rumeiern mit Siegenthaler lässt auf ein krasses Vakuum an sportlicher Kompetenz schließen.

  4. Wie ich gerade las, wagst du dich auch an eine Aufarbeitung. Bin gespannt was noch kommt :)

    p.s. Bewertung der Führungskriterien? Gewagt, da bin ich sehr gespannt drauf.

    Gruß.

  5. Nach dem was da gerade mit dem Siegesthaler passiert, hege ich den Gedanken, dass der Aufsichtsrat von irgendwelchen Menschen unterwandert sein muss, die dafür sorgen sollen, dass der HSV nie nie nie nie wieder irgendeine Art von positiven Erfolg haben soll. Es kann doch nicht sein, dass seine Position schon bevor er sie überhaupt angetreten hat, eingeschränkt und geschwächt wird…

  6. Ich rege mich gerade schon wieder auf: Und zwar über das Stimmungsbarometer. Lieber Ned, Wir hatten den BESTEN SAISONSTART DER VEREINSGESCHICHTE!!! Und trotzdem reicht es bei dir zu maximal plus drei??? Und dann verlieren wir ein paar Spiele, werden Siebter und du bist bei Minus 10000?

    Vielleicht ist das Problem dieses Vereins die Erwartungshaltung der Fans, die nicht verstehen, dass ein HSV mit der Anzahl von Verletzten trotz des (vielleicht) besten Kaders der letzten Jahre eben noch kein Titelfavorit ist. Daran hätte auch StevensMagathJol nichts geändert. (Obwohl, Magath…;))

    Im übrigen finde ich faszinierend, wie man den AR einerseits dafür kritisieren kann, Hoffmanns Leute (die ja angeblich alle nur Zählkandidaten sind, weil sie ihm eh keine ‚Paroli‘ bieten können oder wollen) abzunicken – und sich dann aufregt, wenn sie es nicht tun.
    Ich sage: Siegerthaler ist eine Bereicherung für den Verein, wenn er eben nicht auch noch Bindeglied zum Team und oberster Sabbelkopf im Fernsehen sein muss. Dass Hoffmann das nicht verstanden hat und ihn zur Kandidatur ermuntert hat, spricht eher gegen Hoffmann als gegen Siegerthaler und den AR.

    Deswegen war eine der wenigen guten Entscheidungen, die der AR getroffen hat, Hoffmann eine Person gegenüberzustellen, die unabhängig von ihm gewählt und gesucht wird und der mit Siegerthaler zusammen die sportliche Kompetenz im Verein deutlich erhöht. Jedenfalls solange diese Person am Ende nicht Sergej Barbarez wird. (Wo war der eigentlich in der Saison???)

  7. Ach Ned. Notfalls warten wir eben noch mal 23 Jahre! Wir sind doch noch jung! Also… ich zumindest ;-)

    Natürlich ist vieles schief gelaufen. Und das nicht zum ersten Mal. Aber das Gute an der Sache: sehr viel blöder kann es jetzt nimmer laufen!

  8. @zechbauer
    Hat man Jol gehen lassen oder wollte Jol gehen? Die Meinungen darüber sind unterschiedlich.
    Ich war von Anfang an sehr skeptisch dem neuen Trainer gegenüber.

    @norman
    11 Einzelkämpfer sind es in der Regel immer. Der Trainer muß es schaffen, daraus ein Team zu formen, das hat Bruno Labbadia nur am Anfang der Saison geschafft.

    @stadtneurotiker
    Huch, jetzt stehe ich aber unter Druck…

    @Beatsox
    Musst dich noch ein wenig gedulden.

    @DerTim
    Die Rolle des Aufsichtsrates ist nicht unwesentlich beteiligt an der Misere!

    @Julian
    Ganz ehrlich: Ich wollte mir noch Luft nach oben lassen, dewegen habe ich nicht so überschwenglich auf den guten Saisonstart reagiert.
    Der tiefe Absturz danach war ein wenig der aufgekommenen Euphorie geschuldet, zum anderen aber eben auch den unnützen Niederlagen.

    Die Rolle des AR ist sehr interessant diese Saison. Wie gesagt, das werde ich auch noch bewerten, meine Meinung dazu äußern.

    @pleitegeiger
    Ich warte eben so lange, wie es dauert. Und wenn es eben auch niemals sein wird, ich bleibe der Raute treu.

  9. Pingback: Saisonrückblick, Teil zwei | NedsBlog