NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga 2011/2012, Freiburg zu Hause

Das Spiel kurz zusammengefaßt
„Das“, sprach er mit Tränen in den Augen, „war eine Beerdigung.“ Das sei keine Fußballmannschaft mehr. Er habe Angst, dass der HSV zum ersten Mal in seiner Geschichte absteigen könnte.
Quelle

Wie war’s?

Schwach.
Freiburg zu Hause, 3 Tore, muß ich noch mehr schreiben?

Abstiegskampf.
Den müssen wir jetzt annehmen. Alle Spieler und nicht nur einer.

Macht Arslan das Tor, wird es ein anderes Spiel. Trifft Petric, kommen wir vielleicht noch zurück. Die Mannschaft steht auf dem Platz weiter neben sich, es wirkt jeder gehemmt und ängstlich, was gegen Freiburg einfach nicht sein darf. Wir wollen das Spiel machen, der Gegner presst ein bißchen und schwubbs bewegt sich niemand mehr? Bei Standards fangen wir ein Tor nach dem anderen und trotzdem foulen wir dämlich in der nähe unseres Strafraumes?

Wach werden! Alle!

Wir können es besser, das haben wir schon gezeigt.

Wie, ihr glaubt das nicht? Hier steht es:

Diese Kurve zeigt den Trend seit dem 5 Spieltag. Basis sind immer die letzten 5 Spieltage (also am 26. steht der Schnitt vom 26-21, am 25. der vom 25-20, usw.)

Gerade sind wir da angekommen, wo wir unter Oenning waren. Dazwischen waren wir viel besser. Es geht also!

Für mich heißt es jetzt: Jedes Heimspiel dabei sein und die Mannschaft nach vorne schreien. Mehr kann ich nicht tun. Aber das werde ich.

So lange genießen wir den Sonnenuntergang über Hamburg

Wir wissen nämlich alle, daß die Sonne morgen wieder aufgehen wird.

Tor

Keine Schuld an den Gegentoren.

Abwehr

Kräftig durchgemischt, aber im Moment ist es egal, wer dort spielt, stabil sieht es leider nicht aus. Was sich bei Standards abspielt muß durch Training heilbar sein.

Mittelfeld

Tesche fand nicht statt, Töre noch nicht wieder 100%ig fit. Ivo gefiel, Arslan tauchte unter.

Sturm

Puh. Petric soll nicht reden, sondern treffen.

Taktik

Wir haben unsere Taktik, an die wird sich gehalten, was auch immer passiert. Das muß variieren.
Boban darf im ersten Spiel auf der linken Seite nicht so weit nach vorne geschickt werden.

Der Trainer hat es im Sportclub3 gesagt: Wir spielen mit viel Risiko. Das sollten wir erstmal sein lassen und uns hinten stabilisieren. Dringend. Im Moment sind zu verunsichert um das System Fink gut durchzusetzen. Die Außen etwas defensiver spielen lassen und dann schauen, wie man nach vorne stößt. Ist vielleicht eine Möglichkeit.

Einwechslungen

Offensive einwechseln, wenn wir hinten liegen ist ein guter Plan. Son mit einigen guten Ansätzen, Berg ist für so ein Spiel nicht geschaffen.

Spieler des Spiels:

Jarolim. Ich glaube bei ihm ist es egal, in welcher Situation der Verein steckt, er gibt immer alles. Wenn nur alle so einen Einsatz an den Tag legen, dann wäre das schon was.

Pöbler des Spiels:

Petric. Was soll ich dazu schreiben? Das Tor muß er machen, das ist sein Job, für nichts anderes steht er auf dem Platz.

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was war sonst noch?

Oben rechts findet ihr immer noch den Link zur Seite von derAktion-Libero. Was an diesem Wochenende in der Kurve in Dortmund statt fand gehört verachtet. [update] entfernt [update]. Also folgt dem Aufruf: Distanziert euch!

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.

Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
Spielt erst am Montag
Macauly Chrisantus – FSV Frankfurt
90 Minuten auf dem Platz, SPN 1.
Lennard Sowah – Millwall FC (Championship, 2. englische Liga)
Weiterhin nicht im Kader.

Was macht eigentlich …?

Frank Rost rentnert weiter, Collin Benjamin saß auf der Bank und wurde nicht eingewechselt. Nur Piotr Trochowski spielte 32 Minuten.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

6 Kommentare

  1. So. jetzt müssen wir schon gewinnen. Wob und FCK sind aber genauso machbar wie Freiburg. Übrigens finde ich die Taktik immer noch in Ordnung. bekommen wir wir letztes Mal schon gesagt die Tore aus Standards oder wenn wir mit beiden Viererketten hinten sind und selten aus Kontern wie gg Bremen oder wenn man schon weit hinten liegen und nach vorne spielen müssen. Wir pennen einfach zu oft und das selbst nach Einwürfen des Gegners wie mMn gg den BVB und VfB(?). DAS muss abgestellt werden und dagegen kann auch keine Taktik was bringen. Und ich weiß auch nicht ob wir defensiv ausgerichtet wie bspw. mit MOe besser ausgesehen haben?! Auch gewinnen wir die Zweikämpfe. 57% gg Freiburg könnten sogar fast Bestwert gewesen sein. Nur verlieren wir entscheidende. Und wir lassen 3!!! 100%ige aus. Arslan(1:0), Petric(1:2), Boban. Am Ende hoffe ich dass wir wieder eine normale und konstante Viererkette aufstellen können und langsam Konstanz und Sicherheit in die Elf zurückbekommen. Vor uns liegt kein unschlagbarer Gegner (selbst Bayer ist net sooo stark). direkte Konkurenz muss ab sofort geschlagen werden.
    Ich hoffe alle wissen was die Uhr geschlagen hat. Momentan läuft sie Rückwärts. Aber irgendwie muss der Trainer auch Selbstvertrauen wieder in die jungs pumpen denn wir haben immer noch alles in der Hand und 8 Endspiele wie der Trainer richtig sagte.

  2. Florian, ich lege dir nahe, den Satz bzgl. des Hut ziehens für das Zerstören des peinlichen Spruchbandes zu löschen. Ich denke nicht, dass du den Leuten, die das waren, wirklich Respekt zollen möchtest. Es wurde auch nicht wegen des Spruchbandes ansich zerstört, sondern weil die Leute nichts sehen konnte.

  3. Puh, was soll man nach dieser Leistung noch sagen… Die Angst der Spieler war ja wirklich mit Händen zu greifen, nach 20 min ist das Spiel vorbei.
    Aber noch ist der Ofen nicht aus, noch stehen wir über dem Strich. Es ist zu hoffen, dass Westermann und Jansen am Freitag wieder Stabilität verleihen.

  4. Wen interessiert es schon, was die Ruhpottprolls treiben.

    Freiburg können wir schnell abhaken, zwei verfügbare Kader auf Zweitliganiveau, bei dem das Momentum bei einem stimmt und dem anderen nicht. Wäre vor dem Spiel mit einem Remis hochzufrieden gewesen, habe aber auch nicht wirklich dran geglaubt. Egal, die neun Punkte müssen wir halt jetzt gegen andere holen. Was mir mehr Sorgen macht, ist das Verletzungspech. Naja und die Sperren halt, aber die sind ja kein Pech. Und irgendwie muss Fink den Petric wieder hinbekommen.

  5. @hertizworld
    Weißt du wie das alles für mich klingt? Ein wenig nach verkennen der Realität. Wir können jetzt nicht risikoreich spielen, als erstes muß die Mannschaft stabilisiert werden.
    Klar sehen unsere Werte gut aus, aber da zeigt es sich eben, daß leider mit Statistik kein Spiel zu gewinnen ist.

    Eine normale Viererkette?
    Ich glaube da liegt das Problem. Es wird jetzt schon wieder fleissig rotiert, weil der Kapitän zurück kommt.

    Ich stelle mal eine gewagte Aufstellung hier rein:

    Drobny
    Diekmeier – Bruma – Mancienne – Aogo
    Jarolim – Westermann
    Sala – Ilicevic
    Arslan
    Petric

    Westermann ist in letzter Zeit so oft am Ball, da kann er gleich ins Mittelfeld und damit das stabilisieren.
    Bedingung ist, daß nur Diekmeier nach vorne arbeitet, Aogo sich etwas mehr zurück hält. Stößt er vor, muß Westermann die Außenbahn absichern.

    8 Endspiele. Das wird echt hart.

    @Tinneff
    Ich habe den Satz gelöscht, da du mir bei Facebook dazu eine Nachricht geschrieben hast. Magst du hier auch noch kurz was dazu sagen?

    @Ozmo
    Jansen? Huch, das glaube ich eher nicht. Ivo fehlt uns dann und ist im Moment offensiv besser.

    @Dave
    Mich interessiert es. Weil es zeigt, daß es noch ein langer weg ist.

    Freiburg habe ich noch nicht abgehakt, weil die wesentlich agiler, taktisch besser wirkten. Oder wir eben einfach schlecht…

    Petric wieder hinbekommen? Ich habe vor zwei Jahren in der Bahn ein Gespräch von BVBlern belauscht, die ähnliches über Mladen zu berichten hatten, wie wir es gerade tun. Ich hoffe Fink bekommt das hin. Ich wollte noch 10 Tore von ihm sehen!

  6. @ned na mal schauen was unsere endlich mal wieder einigermaßen komplette Aufstellung bringt. das wird fast Best/Planaufstellung. und ich verkenne nicht die realität sondern weiß wie’s steht. ich sehe nur das positive in jeder situation. und sobald wir die offensichtlichen Fehler abstellen, haben wir eine gute chance gg WOB und den FCK zu gewinnen. im hinten reinstellen seh ich uns net gut und die offensive Ausrichtung bringt uns die Chancen die wir nur mal nutzen müssen. hfftl. bringt berg was oder halt petric. ein punkt gg wob und ein sieg gg den fck würde ich unterschreiben.