NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga 2011/2012, Wolfsburg auswärts

Das Spiel kurz zusammengefaßt

Wie war’s?

Kennt ihr das? Die ganze Woche ist echt beschissen, von allen Seiten kommen die Einschläge näher und man freut sich endlich auf das Wochenende. Gerade nach so einer Woche freut man sich auf Fußball mit seinem Herzensverein. Endlich ein wenig abschalten, sich amüsieren und unterhalten lassen.

So könnte es sein.

Wäre man nicht gerade HSV Fan. Im Moment. Versteht mich nicht falsch, ich wurde von dem Verein schon oft belohnt, aber im Moment habe ich keinen Spaß, wenn ich meinen Verein spielen sehe. Ich bin nervös und habe Angst. Angst vor dem, was passiert, wenn es so weiter geht. Klar, klingt für viele von euch komisch, aber in so einer Situation waren wir einfach so lange nicht mehr, daß ich gar nicht weiß, wie man damit umgeht.

Es geht mir gar nicht um die Häme oder den Spott, es geht mir darum, daß ich mit dieser Situation nicht so gut klar komme. Ich schlafe schlecht. Ich sage es offen: Ich habe Angst, daß wir absteigen.

Klingt hart, ja, ich war damals bei Dolls Rettungsaktion und der von Huub dabei. Aber da mußten wir nicht bis 8 Tage vor Saisonende bibbern. Und bibbern werden wir bis zum Schluß.

Das Spiel war besser als das gegen den VfB. Aber das war nicht schwer. Die erste Halbzeit war geprägt von Ballbesitz unsererseits und Torchancen vom Gegner. Es war ein langweiliges Spiel, Wolfsburg stellte die Räume zu, die Abwehr rückte weit raus und wir liefen ins Abseits. 8 mal im ganzen Spiel. Der Gegner grad ein mal. Es gab ständig lange Pässe in die gegnerische Hälfte. Und davon kamen wie viele an? Gefühlt keiner. Und weiter wurde der Ball hin und her gespielt. Oder eben lang nach vorne. Flankenläufe? Fehlanzeige. Dribblings, Ball nach vorne tragen? Fand nicht statt.

Endlich Halbzeit, ein kurzer Schnack mit einem U Trainer vom HSV (Der Florian Stritzel muß unbedingt aufgebaut werden, er versteht nicht, warum man Adler holen will. Gladbach und Hannover haben es doch vor gemacht).

Anpfiff zu zweiten Halbzeit. Und was war das für ein Beginn. Erst verliert Aogo im Mittelfeld den Ball (hohe Außen!!!) und wir fangen das nulleins. Ich vergrub mein Gesicht im HSV Cap und verpaßte so den Ausgleich. Geiles Tor, das war schnell gespielt, gut reagiert und konzentriert den Angriff zu Ende gespielt. Super! Klasse! Jetzt geht es los!

Es hätte ein Weckruf sein können. Es war aber eher nur das Drücken der Snooze Taste. Kurz einmal aufbäumen und dann wieder in den DauerballbesitzBallhinundhergeschiebeTiefschlaf versinken.

Das Tor am Ende der Partie war dann abzusehen. Irgendwie. Freistoß, Tor. Drei Punkte liegen lassen, obwohl wir diesmal wollten. Aber nicht konnte. Wenigstens wollten wir wieder.

Ich kann dieses hin und her geschiebe nicht mehr sehen. Das muß einfach besser werden. Es kann doch nicht sein, daß wir alles verlernt haben. Wir haben das mal gekonnt. Wir haben mal schnell nach vorne gespielt. Waren bei Standards gefährlich.

Die Angst scheint nicht nur mich zu lähmen, sondern auch die Spieler.

Nun muß in Kaiserslautern gewonnen werden.
Das ist ein direkter Konkurrent um den Abstieg.

Hatte ich nicht immer gesagt, wir müssen weiter nach unten schauen, selbst als es 9 Punkte auf den Relegationsplatz waren?

Hätten die Spieler mal auf mich gehört.

Herrje, das fühlt sich scheiße an.

Die nächste Woche wird wieder sehr stressig. Und am Samstag steht ein weiteres Bundesligaspiel an. Ich weiß noch nicht, was ich am Samstag machen werde. Schaue ich das Spiel? Gehe ich einfach weg und warte bis es 17:15h ist? Ich weiß es noch nicht.

Tor

Verschuldet das zwoeins. Muß er festhalten. Ich fange hier aber jetzt keine Torwartschelte an, dafür hat er uns oft genug die Punkte gerettet.

Abwehr

Mancienne machte eine bessere Partie. Allerdings macht mich jede Ecke wahnsinnig. Es wirkte alles stabiler. Jeder Freistoß. Wir müssen es doch mal auf die Reihe bekommen nicht so Tore bei Standards zu kassieren. Das bricht uns das Genick.

Mittelfeld

Fand nicht statt. Vor allem offensiv nicht. Der „Verbindungsmann“ zwischen der Abwehr und dem Angriff existiert nicht. Niemand bietet sich in der Offensive an. Niemand.

Sturm

Berg mit einem Sahnetor. Petric mit vielen Zweikämpfen laut Statistik, im Spiel fiel mir das nicht auf. Er muß wieder treffen.

Taktik

Die Außen stehen hoch, verlieren den Zweikampf und schwubbs fällt ein Tor. Das muß man mal abstellen! Risiko ist toll, das Spiel kann dan richtig Spaß machen. Aber im Moment ist das Risiko da unten drin zu bleiben zu hoch! Steht mal defensiver, laßt 5 Leute vorne das Spiel machen, der Rest schaut, ob es sich lohnt so hoch zu stehen.

Einwechslungen

Son mit wesentlich mehr Elan als Jansen, Töre sollte dann jetzt mal von Beginn an ran. Kacar konnte nichts mehr ändern. Wäre aber auch zu viel verlangt.

Spieler des Spiels:

Niemand. Wenn ich was wählen müßte, dann würde es sich zwischen Berg und Mancienne entscheiden. Aber nur, wenn ich muß.

Pöbler des Spiels:

Konzentration. Die fehlende.

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was war sonst noch?

FCB-H96: Bayern setzt den Meister unter Druck, ohne Erfolg.
SCF-FCK: Da hat jemand Abstiegskampf verstanden. Kennen das ja auch. Hätte mir aber ein Unentschieden gewünscht.
MGL-3,28: Huch. Hätte ich so jetzt nicht erwartet. Die Gladbacher wirkten aber sehr platt.
werda?-FCA: Von den, die da spielen wo selbst die Weser einen Bogen drum macht, kann man keine Hilfe erwarten. Aber Kompliment an die Augsburger. Nur: Es reicht dann jetzt!
M05-BSC: Herrje. Auch das noch, da gewinnt Otto Fußballspiele. Muß das denn gerade jetzt sein?
S04-B04: Der Hunter. Wahnsinnsspieler. Hätte ich 20 Mio. würde ich ihn kaufen.
VfB-FCN: Depp, Glubb, a, der, ist. Setzt das in die richtige Reihenfolge, damit ist das Spiel treffend beschrieben.
FCK-BVB: Meisterlich. Von Dortmund. Und sie schicken eine weitere Mannschaft in den Sumpf zu uns.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.

Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
Einmal SPN 2 (76 Min. gegen Braunschweig) und letzten Montag SPN 3 (64 Minuten gegen Cottbus).
Macauly Chrisantus – FSV Frankfurt
SPN 5. Wurde in der 78 Minute eingewechselt.
Lennard Sowah – Millwall FC (Championship, 2. englische Liga)
Weiterhin nicht im Kader.

Was macht eigentlich …?

Rentner Frank Rost macht wohl vieles, aber alles außerhalb der Öffentlichkeit. Collin Benjamin spielte nicht und Piotr Trochowski spielt wenn dann erst am Montag.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken