NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga 2011/2012, Mainz zu Hause

Das Spiel kurz zusammengefaßt
Geschafft!

Wie war’s?

Arm an Höhepunkten war das Spiel, dafür war es nach Abpfiff um so emotionaler. Das wichtigste Spiel der Saison hatten wir anscheinend im Heimspiel gegen Hannover abgeliefert. Die Konzentration und die Genauigkeit fehlte im letzten Heimspiel der Saison. Es war aber auch egal, wir brauchten einen Punkt um in der Bundesliga zu bleiben, den haben wir geholt. Die Mainzer lieferten den perfekten Gegner, spielten ein wenig mit und hielten viel Abstand in den Zweikämpfen. So war nach 75 Minuten klar, daß in diesem Spiel nichts mehr passieren wird.

Allerdings habe ich noch in keinem Spiel so oft auf die Anzeigetafel geschaut. Jedes Mal, wenn der Ton zu hören war und ungefähr jede Minute, wenn der Ton nicht zu hören war, schaute ich auf die Tafel. Ich habe die Gegentore von Köln quasi herbeigeschaut.

UND WIR SIND DAS URGESTEIN!

Meister? Waren schon viele! Pokalsieger auch. Aber seit 1963 immer in der 1. Bundesliga ist NUR DER HSV!

Auch in der 50. Bundesligasaison werden wir dabei sein.

Die Uhr wird weiter laufen.

Die Erleichterung über den gesicherten Klassenerhalt wich aber schnell den Tränen um die Verabschiedung von Mladen Petric, Romeo Castelen, Jaroslav Drobny und vor allem David Jarolim.

Schon während des Spiels wurde gerade Jaro gefeiert. Sprechchöre bei jedem Ballkontakt und Applaus bei allen Aktionen. Das war Gänsehaut pur.

Ein würdiger Abschied für die Spieler. Man sah es ihnen an, daß sie den HSV und die Fans in ihr Herz geschlossen haben. Ich bin gespannt, wo David und Mladen landen werde und ob Romeo noch mal auf dem Feld stehen wird. Bei Drobny hängt es ja wohl davon ab, ob wir einen neuen Torwart verpflichten werden.

Nun gibt es noch ein Spiel, ich habe den Trainer am Dienstag beim Training gebeten, mit einem Sieg nach Hamburg zurück zu kommen und er sagte mir, daß er nicht nach Augsburg fährt um zu verlieren.

Ich werde ihm beim Wort nehmen.

Tor

Neuhaus war ein sicherer Rückhalt. Die wenigen Schüße, die gefährlich aufs Tor kamen, entschärfte er sehr gut.

Abwehr

Unkloppsig können wir wohl nicht. Zum Glück war immer ein Mitspieler da, um diese Fehler zu beheben. So wünsche ich es mir für die nächste Saison. Außer wir stellen die Fehler einfach ab, das würde es einfacher machen.

Mittelfeld

Wenig kreatives nach vorne, aber das war diese Saison meist so. Son gefiel mir gut, lief viel und arbeitete nach hinten.

Sturm

Mladen und Paolo. Beide bemüht, aber leider wurden sie nicht belohnt.

Taktik

In diesem Spiel unwichtig, aber die Dreierkette beim Spielaufbau bestand in der Regel aus drei Abwehrspielern und keinem defensivem Mittelfeldmann.
Ebenso war auffällig, daß viele lange Bälle in die Spitze probiert wurden. Mal sehen, was das in der neuen Saison geben wird.

Einwechslungen

Sala um Petric zu verabschieden, Tesche um dann Arslan zu bringen, damit Jarolim verabschiedet werden konnte. Lediglich Sala stach ein heraus. Der Junge gefällt mir. Deswegen war ich auch ganz Fanboy am Trainingstag und habe gewartet, bis ich ein Foto mit ihm machen konnte:

Spieler des Spiels:

D!A!V!I!D! J!A!R!O!L!I!M!
Ich werde ihn vermissen

Pöbler des Spiels:

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was war sonst noch?

Mensur Mujdža, Karim Guédé, Daniel Caligiuri, Sebastian Freis haben uns geholfen. Danke!
Der Rest der Liga ruhte sich aber nicht aus, der BVB gegen den FCK weiter auf der Jagd nach dem Punkterekord. Der FCB gewinnt gegen den VfB „mit schiss in der Büx“ Stuttgart auch mit der „B“ Elf. Der Glubb ist kein Depp mehr, die Hertha macht S04 und vor allem Raúl ein Abschiedsgeschenk, in dem die Abwehrarbeit verweigert wird. Der FCA mit einer tollen Rückrunde und einem Punkt in Gladbach. Magath spricht nach zwei Toren von Helmes gegen werda? davon, daß Helmes es verdient hat zur EM mit zu fahren. Wie die Zeiten sich ändern. Leverkusen und Hannover kämpfen um die internationalen Plätze.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.

Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
6 Minuten gespielt, SPN 5.
Macauly Chrisantus – FSV Frankfurt
8 Minuten gespielt. SPN 5.
Lennard Sowah – Millwall FC (Championship, 2. englische Liga)
Was ich auch suche, ich finde nichts über ihn.

Was macht eigentlich …?

Frank Rost ist weiterhin still. Collin Benjamin spielte beim Sieg gegen den Aufsteiger Frankfurt nicht, dafür stand Piotr Trochowski 90 Minuten gegen Real Madrid auf dem Platz.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken

3 Kommentare

  1. Ui, tolles Fanboy-Foto. Wer hat das denn gemacht? :-p

  2. :-)

    Da war so eine Autogrammjägerin…

  3. Pingback: elRapido » Blog Archive » 33. Spieltag, 2011/12 – HSV : FSV Mainz 05 0:0