NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Ein Adler reicht nicht um zu gewinnen… Bundesliga 2012/2013, Spieltag 2

Wie war’s?

Verlieren ist doof. Immer. Gegen den Rivalen von der Weser ist es dann immer noch ein Stück weit doofer. Es fühlt sich dann immer niederlagiger an, mehr als die fehlenden 3 Punkte.

Das schlimme ist, nach dem ersten gehaltenem Elfmeter dachte ich, da geht noch was. Wir hatten zwar nicht viele glasklare Chancen bis dahin, haben schon in der ersten Minute Glück und die Fingerspitzen von Rene Adler auf unserer Seite gehabt, aber ich dachte so eine Aktion gibt der Mannschaft einen Ruck. Ein wenig mehr Sicherheit. Denn nicht jeder Fehler scheint sofort bestraft zu werden.

Nur dann macht unser Linksverteidiger einen Fehler, den ich Jeffrey Bruma noch irgendwie verzeihe, Dennis Aogo aber dann nicht. Es wirkte mir zu „Ich bin ein Nationalspieler, ich lös das spielerisch“. Das können wir uns nur gerade so gar nicht leisten. Der soll doch den Ball vernünftig klären, klein-klein im Strafraum ist dann zu überheblich.

Der Fehler wurde dann bestraft. Hunt, dessen Elfmeter Adler im ersten Versuch noch halten konnte, traf zum einsnull. Zum Glück fiel die Mannschaft dann nicht wie in vielen Spielen der letzten Saison auseinander, sondern wir versuchten weiterhin das Spiel selber zu machen.

Ein weiterer Fehler brach uns dann das Genick. Jiracek mit seinem einzigem Fehler im Spiel, den Hunt (auf Gegners Seite der beste Mann auf dem Platz) blitzschnell ausnutzte und Petersen (warum haben wir den eigentlich nicht geliehen?) bediente. Einfach, schnell, Tor.

Auch danach hatte ich nicht das Gefühl, daß die Mannschaft auseinander bricht, vielmehr wurde mit weiterhin bescheidenen Mitteln versucht ein Tor zu erzielen. Als dann Mielitz und irgenein Bein des Gegners 2 Torschüsse hintereinander abblockte war mir klar, daß heute wieder mal kein Tor fallen soll. Wir haben es auch fast doppelt so oft versucht wie gegen Nürnberg. Okay, das klingt jetzt gut, es waren 4 im ersten und 7 Torschüße im zweiten Bundesligaspiel. Statistik ist dann eben manchmal zu deutlich.

Wie bekomme ich nun die Kurve zu etwas positivem?
Gegen Nürnberg war es viel Wollen und wenig Können. Gegen den Nordrivalen war es Wille und auch Können. Wenn auch nicht viel, aber man konnte was sehen. Das neue Mittelfeld sah gut und organisiert aus. Ich glaube an Petr und Milan werden wir noch viel Freude haben.

Zum Glück wird ab jetzt alles besser, im offensivem Mittelfeld ist ja noch was auf dem Transfermarkt passiert, falls ihr es nicht mitbekommen habt ;-)

Tor

Wirkte schon viel ruhiger und besonnener als im ersten Spiel. Eine Bank. (Wobei auf der Bank auch ein guter Torwart sitzt. Das sollte unser kleinstes Problem sein.)

Abwehr

2 Fehler, ein Tor. Gab es schon mal schlimmer in der letzten Saison. Wenn Bruma der bessere Rechtsverteidiger ist, wie muß Diekmeiers Leistungsstand dann sein? Nicht falsch verstehen, ich bin davon überzeugt, daß Bruma ein ganz großer werden wird, verstehe aber nicht, was mit Dennis im Moment los ist. Mancienne und Westermann hinten sicher, wobei ich bei Michael immer noch zittere wenn er den Ball dann nach vorne spielt. Bei Heiko war es in diesem Spiel besser, die Position in der Innenverteidigung liegt ihm wohl mehr. Dennis Aogo war leider ein Totalausfall.

Mittelfeld

Jiracek und Badelj gefallen mir sehr gut. Petr erhält den Jaro-Gedächtnis-Preis für Einsatz und Laufbereitschaft! Das wird uns den Rest der Saison noch richtig Spaß machen. Milan hatte ein gutes Spiel in Hälfte eins, mußte dann verletzt raus. Auch hier: Der wird einer!
Son, Ivo und Jansen waren mir zu statisch. Es wurde viel zu wenig rotiert. Son scheint immer noch überspielt und nicht konzentriert genug, von Ivo muß viel mehr kommen und von Marcell will ich gar nicht reden. War er in der letzten Saison in den Augen vieler immer mit der Beste auf dem Platz kam in den letzten beiden Spielen nichts.

Sturm

Artjoms „Rudi“ Rudnevs mit einem undankbarem Spiel: Bekommt wenig Bälle (19 Ballkontakte) und muß daraus alles machen. Alle 6,3 Ballkontakte schießt er damit im Schnitt aufs Tor, bei mehr Bällen ist dann auch mal einer drin. Hoffentlich. Die Ansätze waren ja schon mal zu sehen.

Taktik

Wir müssen mal über Fink reden. Heiko Westermann wird in der Vorbereitung als 6er medial aufgebaut und hoch gelobt, kaum ist wer neues da spielt er wieder hinten drin und macht seine Sache gut. Wie sehr kann man als Trainer denn daneben liegen? Westermann gehört in die Innenverteidigung!
Ansonsten war alles wie immer, geändertes Personal, aber gleiche Taktik. Kann man als konstanz aber auch als ignoranz interpretieren.

Einwechslungen

Tesche. Nunja, Alternativen haben wir nicht. Berg und Beister wurden meiner Meinung nach viel zu spät eingewechselt, schon nach dem Rückstand hätte man Son oder auch Ilicevic gegen Beister tauschen können. Bei Maxi hat man die Unzufriedenheit auch in den Aktionen erkannt, er schloß die Konter viel zu überhastet ab, trat sinnlose Zweikämpfe an und wirkte nicht so spritzig wie noch gegen Karlsruhe. Trainer, bitte aufpassen, der Spieler darf nicht versaut werden! Marcus ohne Wirklung, hatte das gleiche Problem wie Rudi.

Spieler des Spiels:

Adler. So viele Elfmeter hat er in seiner Karriere nicht gehalten, hielt was er halten konnte.

Pöbler des Spiels:

Was ist bloß mit Aogo los? 1 von 9 Zweikämpfen gewonnen? Dazu noch der Fehler im Strafraum. Dennis, bitte schnell den Kopf frei bekommen und wieder zur Leistung der letzten Saison finden!

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was ich gelesen habe?

spielverlagerung schreibt, daß wir im Sturm ineffektiv waren. Und das nicht zum ersten Mal. Deutlich werden unsere Schwächen in der Offensive dargestellt: Zu viele Einzelaktionen, die Außenspieler rochieren zu wenig, treffen falsche Entscheidungen und die Laufwege sind in der Regel falsch. Der Gegner legte uns nach Meinung des Autors das Zentrum offen, weil er wußte, daß da nichts kommt.

the offside vergibt eine sehr schlechte Note an Robert Tesche. Ansonsten sind gute Ansätze zu sehen, gerade bei den beiden neuen Spielern.

Bei rudelbildung gibt es eine schriftliche Zusammenfassung der Daten von bundesliga.de
Demnach haben wir mehr gefoult, sind viel gelaufen aber spielten auch sehr viele Fehlpässe.

In der spox Communitiy habe ich diesen Beitrag gefunden, in dem Thorsten Fink gefragt wird, warum er es nicht schafft den Spielern Sicherheit zu geben.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.
Hakan Calhanoglu, KSC
87 Minuten gegen Saarbrücken auf dem Platz, eine Torvorlage.

Was macht eigentlich …?

Gökhan Töre
Spielte seine ersten 32 Minuten für Rubin Kazan. War damit sein erstes Spiel.
Macauley Chrisantus
Nach 64 torlosen Minuten gegen FC Elche ausgewechselt.
Paolo Guerrero
Hatte ich das Spiel gegen Santos schon aufgezählt? Da hat er 90 Minuten gespielt.
Romeo Castelen
Weiß nichts neues.
Mladen Petric
Eine Halbzeit gegen West Ham auf dem Platz.
Mickaël Tavares
Spielt bei Chernomorets Burgas. Habe aber keine Info gefunden, ob er auch auf dem Platz steht.
Miroslav Stepanek
Seit dem 15.07. kein neuer Spieltageintrag für ihn.
David Jarolím
Er spielt jetzt bei FC Évian Thonon Gaillard, in der Ligue 1. Bisher aber noch ohne Pflichtspiel.
Sören Bertram
Kein Spiel für ihn in dieser Woche.
Dániel Nagy
90 Minuten gespielt.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Da bisher weder Berg noch Rudnevs oder Son getroffen haben, hat sich an der Reihenfolge im Tippspiel nichts geändert.

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken