NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Das erste Jahr als Stürmer

Gestern veröffentlichte ich eine Statistik, wie sich Rudi bisher in der Saison im Vergleich zu Toptorschützen einer ganzen Saison schlägt. Tim fragte dann, wie sich generell die Stürmer beim HSV in ihrer ersten Saison gemacht haben.

So viel vorweg: Es gab Stürmer die wesentlich besser eingeschlagen sind und das schreibe ich, obwohl er noch 9 Spiele bestreiten wird.

Uns Uwe und Sergej Barbarez brachten es fertig mehr als 20 Tore in ihrer ersten Saison beim HSV zu schießen. Ich glaube das schafft Rudi nicht mehr, an Wunder glaube ich nicht.

Hier also die Liste aller Stürmer in ihrer ersten Bundesligasaison beim HSV:

[table “13” not found /]

Ich finde auch in dieser Statistik ist Rudi sehr gut aufgestellt. Er läßt Spieler wie Anthony Yeboah, Thomas Doll, Benjamin Lauth, Boubacar Sanogo, Ivica Olic, Paolo Guerrero, Ruud van Nistelrooy, Kevin Keegan, Jan Furtok und eventuell Bruno Labbadia hinter sich.

Alles in allem für die erste Saison eine sehr sehr gute Bilanz.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

9 Kommentare

  1. Sehr schöne Fleißarbeit! Gut zu erkennen: Mit Ausnahme von Barbarez und Petric hatten wir lange keinen so guten Stürmer mehr.

    Ich hoffe, er bleibt noch lange.

  2. Was da für Namen auftauchen, oha.

    Bleibt natürlich anzumerken, dass nicht jeder der oben genannten von Position und Spielsystem her vergleichbare Aufgaben gehabt haben dürfte (noch vergleichbare Anlagen *chuckle* … wähle sich mal jeder selber seine Top 5 der Mitrechtverdrängtenwinterpausentransfers). Und natürlich: ein Bäron, Breitenreiter, Copado waren, wenn mich mein Hirn nicht täuscht, so pi mal Daumen ein Jahrzehnt jünger als Rüüüüüüüüd, Martin Dahlin oder Otze.

  3. @The_R
    Ich denke es wird eher Son verkauft als Rudi. Aber ich bin nicht der Sportvorstand…

    @Ferenc_I
    Ich fand es interessant, welcher Stürmer gleich von Anfang an eingeschlagen hat. Aber: Petric und Barbarez haben vorher schon in der Bundesliga gespielt, Seeler lange Jahre in der Oberliga Nord.
    Schnell mal geschaut, Bastrup kam nicht von einem anderen Bundesligisten. Hrubesch von RWE. Also finde ich es klasse, daß Rudi sich in diesen Reihen tummelt.

  4. @ Ned: Agree. Rudis Leistung bleibt da unbenommen von. Es haben definitiv größere Namen weniger eingeschlagen! :-)

  5. Pingback: Die Blog- & Presseschau für Dienstag, den 12. März 2013 | Fokus Fussball

  6. Ich hatte gar nicht mehr auf der Pfanne das Sergej gleich in seiner ersten Saison Torschützenkönig geworden ist.

    Danke für die Auflistung, sehr spannend! Mal sehen, wo Rudi am Ende der Saison steht.

    Und: Arno Steffenhagen? Das ist einer der wenigen Namen aus der 1977er Mannschaft, den ich vorher noch nicht bewust gehört habe…

  7. @DerTim
    Da sind Namen dabei, die mir auch nicht bekannt waren…

    Wobei: Es fehlt Heung-Min Son, der in seiner ersten Saison als Mittelfeldspieler eingeordnet war und in diesem Jahr als Stürmer agiert. Das muß ich wohl noch mal nachtragen…

  8. Wahrscheinlich schwer zu ermitteln, aber interesant wäre wieviele Tore auf direkte Freistöße und Elfmeter gehen. Die fehlen Rudnevs. Der schieß seine Tore aus dem Spiel raus.

  9. @Ywergnase
    Du meinst auch, ich habe gar keine Freizeit ;-)
    Interessant wäre das auf jeden Fall, bei Barbarez kommen bestimmt Elfmeter dazu, bei Seeler weiß ich es zum Beispiel nicht.