NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Wow. Bundesliga 2013/2014, Spieltag 1

Ich wiederhole mich: Wow!

Wie war’s?

Geil!
Nicht nur die Auswärtsfahrt in toller Runde (Großen Dank an die beiden Fahrer Basti und Kai!) war gross, nein auch das Spiel. drei zu drei. Das bedeutet wir haben schon drei Tore im ersten Spiel geschossen! Okay, auch drei gefangen, aber drei Tore auswärts geschossen! Und von allen Seiten hören, daß es ein verdientes Unentschieden war, man gar „nur“ durch ein Torwartfehler nicht gewonnen hat.

Nach der Vorbereitung war das Balsam für die Seele. Ich muß ausholen: Nach der Vorbereitung ist im nicht HSV Umfeld aber auch im unmittelbaren HSV Umfeld schon wieder die Krise ausgerufen worden. Wie kann man denn nur gegen so unterklassige Gegner so schlecht aussehen? Wie kann sich die Mannschaft nur so verkaufen? (Was selbst der Sportvorstand nicht lustig fand, Stichwort Gucci).

Ich habe mich während der Vorbereitung nur gefragt, warum man kein Offensivplan erkennen kann. Alles andere war für mich nicht wichtig, ob man 16-0 gewinnt oder 0-4 verliert, in der Vorbereitung muß getestet und, oha, vorbereitet werden.

Dennoch war ich reichlich angespannt, als ich 2 Stunden vor Anpfiff in der Turnhalle Arena AufSchalke (Veltins ist Sponsor, aber ich finde Arena AufSchalke netter) im Gästeblock stand. Richtig sicher was mich beim HSV erwarten wird, war ich nicht.

Die Arena hat wirklich was von Turnhalle, alles so geschlossen und gefühlt sehr eng. Es ist aber ein guter Gästeblock und die Security (dessen Name ich hier nicht schreiben werde. Kleiner Hinweis: Sie heißt wie ein Problemvorort von Hamburg!) war sehr nett und nicht agressiv. Das Bier war vom Preis her (3,60 Euro für 0,5l, Veltins) okay und die Bratwurst war nicht nur angemessen (2,50 Euro) sondern auch lecker.
Auffällig fand ich, daß sich die Heimkurve sehr früh füllte, das kenne ich bei uns zum Beispiel nicht. Als wir ankamen war bestimmt die Hälfte der Kurve schon voll und als die Mannschaft zum Warmlaufen auflief war es fast so voll wie beim Anpfiff.
Das Rahmenprogramm ist genauso gut bzw. schlecht wie bei uns. Fremdschämen darf man sich da wohl aber in jedem Stadion.

Das Spiel selber ging ja richtig gut los, meine Befürchtungen wurden war, der Hunter traf. Puh, harter Schlag. Aber sowohl die Fans als auch die Mannschaft steckten das gut weg und ein geiles Bundesligaspiel entwickelte sich.

Ich war ernsthaft überrascht, wie taktisch gut wir eingestellt waren. Das Pressing war klasse, die Räume wurden gut aufgeteilt und übergeben, es gab nicht viele Chancen für Schalke. Okay, die waren dann drin, da müssen wir dran arbeiten, aber es war nach einem Rückstand eine klasse Leistung. Der Handelfmeter war mehr als glücklich (ich hätte ihn nicht gegeben) aber das brauchst du halt auswärts gegen eine so gute Mannschaft.

Überrascht war ich, wie wenig wir am Spielaufbau gehindert worden sind. Gerade da hat man in der letzten Saison und auch in der Vorbereitung gesehen, wie einfach wir auszuschalten sind. Aber Schalke stand nur im Raum rum und presste erst in der zweiten Hälfte. Komisch, da hätte ich ernsthaft mehr erwartet.

Wenn man auf Schalke 4 mal führt (Insiderwitz) hat man nicht so viel falsch gemacht.

Der Beginn der Saison ist uns gelungen. Nicht nur kämpferisch sondern auch spielerisch wußte die Mannschaft mich zu überzeugen. Das bitte konsverieren, weiter verbessern und vor allem so gegen vermeintlich schlechtere Gegner auftreten, dann wird diese Saison richtig gut!

Ich war erst um 1 Uhr nachts im Bett. Es war eine lange Fahrt, aber es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und die Mannschaft hat sich mit einem tollem Spiel bei uns bedankt.

Apropos: Die Mannschaft kommt jetzt vor dem Anpfiff zu uns und gemeinsam klatschen wir uns auf das Spiel ein. Das trifft exakt mein Fußball-romantisches Herz: Wir zusammen schaffen das! Toll!

Tor

Rene Adler mit einem Fehler beim 3:3. Wenn ich mich recht entsinne hatte er letzte Saison auch ein Spiel mit Fehlern, das ist also abgehakt. Hielt sonst richtig gut, man sah ihm die fehlende Spielpraxis an.

Abwehr

Ein Gegentor nach einer Ecke, der beste und gefährlichste Stürmer ungedeckt. Darf nicht passieren. Aber sowohl Sobiech als auch Heiko gefielen mir richtig gut. Bei Westermann sprechen die Zweikampfwerte gegen ihn, aber das hat man im Stadion so nicht gemerkt.
Sein öffnender Pass auf Dennis Diekmeier vor dem zweieins war Zucker! Das können nicht viele Innenverteidiger in der Bundesliga so spielen!

Die Außen defensiv stark, Diekmeier hatte mit Clemens einen Wirbelwind als Gegner, den er aber gut im Griff hatte. Farfan fand nicht statt, was ein Lob für Jansen ist!

Mittelfeld

6 Spieler im Mittelfeld und trotzdem ein Offensivspiel auf den Platz legen? Können wir! Offensiv rotierten die 4 Spieler da vorne munter umher, das Spiel wurde breit gemacht und der Gegner konnte sich darauf nicht einstellen. Richtig klasse!
Das Pressing der 4 da vorne war der Hammer, alle beteiligten sich und so wurde der Gegner sehr gut daran gehindert das Spiel zu machen!

Defensiv sah man, wie gut das Duo Badelj/Arslan ist. Da kam nicht viel durch, lediglich beim Nulleins pennen die beiden. Aber da waren wir alle noch im Tiefschlaf.

Sturm

Ohne echten Stürmer haben wir die Partie begonnen. Trotzdem hatten wir am Ende 16 Torschüsse. Toll.

Taktik

4-2-4
football formations
Egal wie Thorsten Fink darauf gekommen ist, es war echt gut!
Es sollte aber weiter variiert werden, diese Taktik kannst du nicht gegen jeden Gegner bringen.
Calhanoglu in seinem ersten Spiel gleich als hängende und sich zurückfallende Spitze eingesetzt. Das war sein ersten Bundesligaspiel und ich freue mich sehr auf die weiteren, die noch folgen werden!

Einwechslungen

Warum Milan runter mußte war mir nicht klar. Mit Rincon fehlte uns das spielerische Element auf dieser Position. Dennis Aogo ging die 16 Minuten auf dem Platz völlig unter, da scheint irgendwie der Wurm drin zu sein. Rudi versuchte dann noch mal was zu bewegen, aber richtig fit schien er mir noch nicht.

Spieler des Spiels:

Alle.
Über jeden Spieler der ersten Elf gibt es nur positives zu sagen. Zoua zum Beispiel mit 11 von 23 Zweikämpfen, Maxi mit dem Tor, van der Vaart rotierte, Hakan schoß tolle Ecken und verteilte die Bälle, Tolgay machte trotz der gelben Karte die Mitte dich, Lasse und Heiko waren hinten soweit sicher und vorne immer gefährlich bei Standards, die beiden Außenverteidiger vergaßen die Defensivarbeit nicht, Milan wie immer der Denker und Lenker und Rene Adler hielt bis auf seinen Fehler richtig gut.

Pöbler des Spiels:

Ich empfand die Linie des Schiedsrichter nicht immer klar. Meiner Meinung nach hätte er an der einen und anderen Stelle gerne mal eine gelbe Karte zeigen können, der Handelfmeter war nicht korrekt und es gab eine Situation, da wollte ich ihn auffressen: Rudi läuft durchs Mittelfeld, ein Gegner läßt ihn auflaufen und es gibt keinen Pfiff. Unmittelbar danach läßt Tolgay Arslan einen Gegenspieler exakt gleich auflaufen und es wird abgepfiffen. Da fühlte ich mich doch ungerecht behandelt.

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was ich gelesen habe?

Frau Pleitegeiger mußte leider zu Hause vorm Fernseher das Spiel verfolgen, das Unentschieden empfindet sie aber als Auswärtssieg.
Beim HSV-Block sieht man den HSV auf Augenhöhe mit Schalke. Ein wenig mehr Konzentration wird gefordert.
Von Pokalfight über Stocherfest bis zum wutentbranntem Spiel sieht der Brennerpaß das Spiel.
Bei bundesligafanatic glaubt man, daß das Unentschieden dem HSV psychologisch mehr hilft als dem Gegner.
Der Königsblog sieht sein Schalke strukturarm und altbacken.
Die taktische Betrachtung des Spiels könnt ihr bei der Spielverlagerung lesen.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.
Fertig

Ein paar Bilder

Was macht eigentlich …?

David Jarolím
In der Gambrinus Liga ist die Saison schon 4 Spieltag alt. Bisher spielte unser Kapitän immer 90 Minunten im zentralem Mittelfeld und bereitete auch schon ein Tor vor.
Heung-Min Son
Bei catenaccio.de lese ich, daß Son ein Bombeneinstieg hatte. Ich halte dagegen, daß er nur eine Torschussvorlage gab und daß jeder im Kader das Tor hätte schießen können. Bin gespannt, wie sich das da entwickelt.
Jeffrey Bruma
4 Spiele, 4 mal 90 Minuten, keine Karten. Klingt recht solide, da alle Partien gewonnen wurden.
Janek Sternberg
Als Linksverteidiger 90 Minuten gegen Meppen auf dem Platz. Seine neue Mannschaft verliert einsnull.
Marcus Berg
Noch ohne Saisonspiel, weil es in Griechenland noch nicht los geht.
Jacopo Sala
In Italien wird noch nicht gespielt.

Wetten, Tippspiel

Rechts in der Sidebar findet ihr die Stände zu den drei Saisonwetten, die ich abgeschlossen habe. Ich rechne bis zum 34. Spieltag hoch. Im Moment hätte ich zwei verloren und eine gewonnen.
Die Teilnehmer des Tippspiels werde ich am Mittwoch veröffentlichen und dann gibt es in der Sidebar auch wie gewohnt einen aktuellen Stand.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

13 Kommentare

  1. Toller Text! Ich grüble noch über die Security. Problemvorort von Hamburg? Bremen? Pütz? Ich komm nicht drauf.

  2. Das Pressing war besser als sonst, aber nicht ganz so gut, wie Du es machst. In einer der (mittlerweile) stärksten Pressing-Ligen der Welt war das (insgesamt, in einzelnen Mannschaftsteilen schon) noch nicht genug.rnrnDer Badelj-Wechsel erklärt Spielverlagerung damit (was ich halbwegs schlüssig finde), dass das Spiel nahezu komplett über die Außen lief und Fink mit diesem Wechsel mehr Kampfkraft ins spielerisch ohnehin „verlassene“ Zentrum bringen wollte.rnrnWobei die eigentliche Überraschung ja war, dass nicht Badelj sondern Arslan den abkippenden Sechser gespielt hat. Und dass er trotz früher gelber Karte durchgespielt hat …

  3. Dem Dank an Basti und Kai möchte ich mich anschließen: Sie haben uns sicher und trocken nach Gelsenkirchen und zurück gebracht.rnrnMilan fabnd ich gestern übrigens nicht so stark, zu wenig entscheidende Pässe fanden ihr Ziel und auch die Zweikämpfe waren nicht sehr berauschend. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu verwöhnt, wenn es um Milan geht.rnrnBTW: Hast du gerade den Spielaufbau von HW4 gelobt?!? Dass ich das noch erleben darf… *schnüff* *Tränewegwisch*

  4. Pingback: Spielanalyse in kurz. | 140+

  5. Test
    Test

    Test Test

    Test

  6. Pingback: MOM, Bundesliga Saison 2013/2014, Spieltag 2 | NedsBlog