NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Nur Siege helfen. Bundesliga Saison 2013/2013, Spieltag 8.

Bert van Marwijk hat die Situation beim HSV so treffend erklärt: Nur Siege helfen.

Wie war’s?

Und Siege helfen. Es hilft das Selbstvertrauen aufzubauen, das hat man schon im DFB Pokalspiel gegen Fürth gesehen.

Ich bin ja der festen Überzeugung, daß wir beim HSV nicht über Strukturen diskutieren würden, wenn wir in den letzten 3 Spielzeiten mehr Siege eingefahren hätten. Aber das ist ein anderes Thema.

Das Auswärtsspiel tat so richtig gut. Wieder standen wir sicher in der Defensive, zugegeben gegen einen sehr schwachen Gegner, versuchten aber auch Fußball zu spielen. Nach dem einsnull fiel es uns dann leichter und nach einem viernull triffst du dann eben auch ein Tor mit einem Schuß von kurz hinter der Mittellinie.

Ich will den Sieg nicht zu hoch hängen, es war ein schwacher Gegner, der es uns zu leicht gemacht hat.

Aber: Wir haben teils richtig gut gekontert, das zweinull war klasse heraus gespielt. Wir haben nicht aufgehört Fußball zu spielen, haben den Gegner weiter unter Druck gesetzt. Wir haben uns Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geholt.

Überrascht bin ich, wie schnell der neue Trainer es verstanden hat, die Mannschaft richtig auf- und einzustellen. Ich will noch in keinster Weise vom van Marwijk Fußball sprechen, das wird noch bis nach der Winterpause dauern, bis wir den sehen.

Aber was ich meine ist der sichere Auftritt der Mannschaft. Wir sind noch immer nervös, klar, aber es sieht doch schon viel mehr nach Fußball aus, als unter dem alten Trainer.
Sicherlich, es gibt immer noch sehr viel zu tun: Zum Beispiel spielt das Mittelfeld viel zu viele Fehlpässe, da müssen wir noch stabiler werden. Ich mir sehr sicher, daß Bert van Marwijk das auch hinbekommen wird.

Fünfnull auswärts gibt es jetzt auch nicht so oft beim HSV. Das letzte Mal war 1994 gegen den MSV Duisburg und es gab es an diesem Sonntag erst zum zweiten Mal! Kein Gegentor in einem Auswärtsspiel gab es zuletzt am 25. Spieltag in Stuttgart.

Nur Siege helfen!

Ganz ehrlich: Das tat richtig gut!

Tor

Keine Fehler, gab aber auch nicht viel zu tun.

Abwehr

Heiko Westermann ist ein richtig guter Rechtsverteidiger. (Das ich dies noch mal schreiben werde, hätte ich nie gedacht!
Jonathan Tah ist 17 Jahre alt! (Das kann man nicht oft genug schreiben!)
Johann Djourou entwickelt sich zu unserem Abwehrchef.
Marcell Jansen hat nun endlich seine Form wieder gefunden.

Mittelfeld

Defensiv nicht oft gebraucht. Im Spielaufbau gefielen mir aber weder Milan Badelj (herrje, diese Fehlpässe!) noch Tolgay Arslan richtig gut.
Hakan und Rafael können da vorne gerne so weiter wirbeln. Klasse, ich hätte nie gedacht, daß Calhanoglu van der Vaart so viel besser macht.
Jaques Zoua hat sich nicht gerade für die Startelf empfohlen, sehr fade Leistung.

Sturm

Pierre-Michel „Hattrick in 8 Minuten“ Lasogga ist ein Puzzleteil in der Mannschaft, welches uns in den letzten 2 Jahren anscheinend fehlte.
Es liegt nicht nur an den 5 Toren in den letzten 3 Pflichtspielen, es ist der Einsatz, die Laufbereitschaft und anscheinend auch sein Wesen. Rafael van der Vaart deutete im Interview nach dem Spiel an, daß PML einen sehr positiven Einfluß auf die Stimmung in der Kabine hat.

Das wird im Sommer teuer werden!

Taktik

Da Maxi Beister in der Woche krank war, spielte Zoua auf der offensiven rechten Position im 4-2-3-1.
Der neue Trainer scheint die Mannschaft erst mal in dem sicherem, bekanntem System spielen zu lassen, damit sie sich stabilisiert.
Man hat eine Änderung zum letzten Spiel gesehen: Es wurde mehr gepresst. So langsam versucht er aus der Sicherheit der letzten Ergebnisse mehr und mehr zu wagen.
Eine sehr gute Vorgehensweise, die Mannschaft dankt es ihm.

Ein wesentlicher Vorteil des „neuen“ Systems: Die Außenverteidiger sind bei eigenem Ballbesitz nicht sehr schnell vorne, sondern bleiben weiter zurück gezogen. Damit sind wir bei Ballverlusten nicht mehr so anfällig.
Ebenfalls sind wir im Umschaltspiel (offensiv wie defensiv) wesentlich schneller als unter Thorsten Fink. Warum das unter dem neuen Trainer plötzlich klappt ist mir aber nicht klar. Die Spieler sind die gleichen.

Einwechslungen

Maxi durfte dann noch 29 Minuten ran. Viel bewegt hat er nicht mehr. Ein sehr früher Wechsel, mal sehen, wie sich das weiter entwickelt. Ich bin kein Freund von zu späten Wechsel, weil ich meine, daß man sich gerne korrigieren kann und das auch schon früh im Spiel.
Jiracek und Rudnevs sollten dann noch ihre Auflaufprämie bekommen, notwendig war nur die Auswechslung von Lasogga, damit er sich seinen verdienten Applaus abholen konnte.

Spieler des Spiels:

Bei einem Stürmer mit einem 8 Minuten Hattrick fällt mir das sehr leicht: Rafael van der Vaart & Pierre-Michel Lasogga. Der eine wegen der Tore, der andere weil er ein sehr gutes Spiel gemacht hat :-)

Pöbler des Spiels:

Jacques Zoua. Das war ein sehr schlechtes Spiel von ihm.

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was ich gelesen habe?

Bei den Clubfans United wird von einem Debakel gesprochen.
Für den Brennerpass ist die Trainerdiskussion in Nürnberg eröffnet.

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.
Dennis Aogo, Schalke 04
Eine Torvorlage, 5 Flanken, 2 Torschüsse und 2 TSV. 90 Minuten auf dem Platz, SPN 1.
Per Skjelbred, Hertha BSC
4 TSV, 3 Flanken. Aus der Entfernung sieht es für mich so aus, daß er sich in Berlin etabliert hat. 90 Minuten durchgespielt, SPN 1.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

Ein Kommentar

  1. Kleine Ergänzung zu Beister: Er hatte ein Tor auf dem Kopf. Platziert er den Ball nicht genau auf Schäfer, sondern irgendwie nach rechts oder links, wäre der drin gewesen – und ich hätte es ihm sehr gegönnt. Ich gebe zu: War schwierig. Ich fand seinen Auftritt in Ordnung, er hat deutlich mehr Betrieb auf der rechten Seite gemacht als Zoua.

    Was den Preis Lasoggas betrifft: Bezahlbar wird er vielleicht mit einer der beiden Varianten, die ich dazu las: Luhukay bleibt Trainer (er schätzt PML wohl nicht so sehr), Hertha steigt ab. ;-)