NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga, 2. Spieltag

Oder: Wie kehre ich 3 schlechte Spiele unter den Teppich?

Ganz einfach: 4:1 gegen Dortmund gewinnen. Mein Wort zum Spiel: Überrannt.

Wie war’s?

Zu Hause, Saisoneröffnung, Sommerwetter, volles Haus und ich im Stadion. Vor allem aber Frau Pleitegeiger Im Block getroffen. Für ein gemeinsames Bierchen hat es noch nicht gereicht (ich hörte was von „Ein Bier bei dem Wetter, dann bin ich gleich betrunken“) aber das holen wir in Berlin nach! Immerhin konnte ich so das Web2.0 mal im Reallife weiterführen. Das beste war die SMS, wo Frau pleitegeiger denn im Block steht: „Stehe am Abgang von 27/26 … vor mir ein breiter Typ mit dunkelblauer Steppweste (WTF?)“ Und da stand wirklich ein Typ mit Steppweste bei gefühlten 48 Grad Celsius. OMG. Kurz ein Klönschnack mit pleitegeiger, dann ging das Spiel aber auch schon fast los.

Der Gegner, motiviert bis in die Haarspitze, immerhin haben wir den Schwarz-Gelben aus dem Pott die Qualifikation für die Europa League in der letzten Saison gestohlen am letzten Spieltag verdient aus den Händen gerissen. Die Aufstellung gefiel, auch wenn Jansen mal wieder nicht in der ersten Elf stand. Aber der Trainer wird es ja wissen. (Hatte ich erwähnt, daß ich ein Jansen Fan bin?)

Das Spiel fing auch sehr gut an. 1:0 Demel. Weidenfeller mit dem Fehler. Demel stochert den Ball über die Linie. Klasse! Aber dann? Kaum hat Lotto versucht das Tor zu verkünden, da fällt das 1:1 durch Valdez. Zu viel Platz im Mittelfeld, dann patzt die Verteidigung, erst lässt Aogo Kuba dann Demel Valdez köpfen. Und Fäustel sah auch nicht benders gut aus. Mann Mann Mann. Geht das schon wieder los. Lotto konnte den Torschüzen noch nicht mal in die Arena schreien, da ist das tolle Tor schon wieder passé.

Was macht also der echte HSV Fan in solch einer Situation? Erstmal zur Beruhigung ein Bierchen (natürlich Holsten) holen und vorher die Keramik besuchen. Nun wird es ja ruhiger werden. Nicht! Was passiert natürlich? 2:1 Zé Roberto. Setzt sich vorbildlich im Strafraum durch. Doppelpass mit dem Pfosten, drin. So habe ich es im ASS gesehen, nicht live. Ich habe das Tor sozusagen hergepinkelt. Toll. Was macht man also danach. Mal eben hoch in 28CB um Matze und Frau zu begrüßen. Was soll ich sagen. 3:1 Guerrero. Starke Vorarbeit von Elia. Setzt sich gegen gefühlte 8 Mann durch und hat noch Luft und Technik für den entscheidenden Pass auf Paolo. Das macht Lust auf mehr. So wurde es mir erzählt. Gesehen hab ich nichts.

Zurück im Block wollten meine Stehnachbarn mich dann immer wieder wegschicken, damit noch mehr Tore fallen. Das 4:1 von Berg habe ich aber gesehen. Macht das, was ein Stürmer machen muß. Er steht da um den Ball über die Linie zu drücken. Das erwarte ich von Mladen Petric. Hat er aber nicht gebracht. Daher wurde er wohl auch ausgewechselt.

Matze sagt:
Was für eine Antwort auf die vernichtende Kritik der letzten Wochen.
(Anmerkung von mir: Ich habe ihn stehend auf seinem Sitz hüpfen sehen. Kommt nicht oft bei ihm vor.)

Was bleibt?

(Bier)Seelig ging ich dann nach Hause. Solch ein Sieg beflügelt. Stimmt nicht mehr ganz so pessimistisch (eine entsprechende Skala reiche ich nach, wenn ich endlich mal Excel Diagramme verstehe).

Allerdings ist mit der Versetzung von Boateng in die Innenverteidigung die rechte Seite nicht mehr so druckvoll. Demel hat trotz des Tores keinen guten Eindruck hinterlassen. Jarolim wirkt manchmal arg Fehl am Platz, wenn gerade Elia, Zé Roberto und Troche den Ball laufen lassen. Petric fand keine Bindung zum Spiel. Da haben wir Alternativen. Hinten rechts ’nur‘ noch Benjamin. Ich hoffe Guy steigert sich, denn er kann es ja!

Das Spiel war eines mit offenem Visier. Der BVB wollte einen offenen Schlagabtausch. Wir haben dies angenommen. Die Abwehr der Dortmunder war nicht sehr sortiert. Gegen Wolfsburg, eine Mannschaft die sehr effizient und kompakt spielt, wird es so nicht reichen. Die Kompaktheit bei uns vor allem im Mittelfeld fehlt mir sehr. Ich rufe nochmal nach einem 6er á la deJong. Vielleicht hört mich jemand. Oder aber Jarolim muß wieder mehr auf den Boden. Also grätschend.

Tor: Rost war sicher, hat keinen Fehler gemacht. Sah beim 1:1 doof aus. Weiß nicht, ob man den halten kann.
Abwehr: Sicherer als zuletzt und Dortmund ist offensiv eine starke Mannschaft.
Mittelfeld: Das Flügelspiel geht mir noch etwas ab. Und die angesprochene Kompaktheit fehlt.
Sturm: Schießt Tore. Mehr will ich garnicht.
Trainer: Hat klug gewechselt (Berg für Petric, Jansen für Trochowski). Taktisch hat man sich gut auf Dortmund eingestellt. Kann aber auch daran liegen, daß Klopp mit Tinga/Hajnal/Sahin ein nicht sehr defensives Mittelfeld aufgestellt hat, hier meiner Meinung nach ein Fehler gemacht hat. Elia hat mit Trochowski im Spiel die Position getauscht (nach den Toren), diese Entscheidung fand ich nicht so gut.
Spieler des Spiels: Zé Roberto. Er ist eine Granate! Solch Ballbehandlung, Übersicht und Spielverständnis hat man bei uns selten gesehen. Toll, daß er bei uns ist. Elia gefiel ebenfalls.

Die Anderen?

FCB-Wer da?
Olic im roten Trikot tut immer noch weh. Vor allem wenn er so weiter macht. Werner Prähmen stellt sich defensiver auf, wird aber hinten nicht sicherer. Warum spielt der schlechte Mertesacker eigentlich immer noch in der Nationalelf?
FC Poldi-Wolfsburg
elf Poldis hätten es wohl gerichtet (nach Ansicht der Kölner Fans). Eher aber wohl elf Mondragons. Der Meister weiß sowas zu richten. Total euphorisierte Kölner können am Ende nichts gegen ruhige VW’s ausrichten.
Stuttgart-Freiburg
Chklepp. Wird das so ausgesprochen? Werd es wohl nie lernen. Wer oder was ist ein Elson? Hat der nicht auch schon unter Veh gespielt? Freiburg macht sich gut. Schade, wenn Sie wieder verschwinden.
Leverkusen-14,99
Neues Stadion. Düsseldorf war wohl nicht gut genug, was? Hyppiä ist eine Bereicherung für Bayer. Hoppenheim enttäuscht. Warum wird Stefan Kießling nicht für die Nationalelf nominiert. Ist meiner Meinung nach stärker als z.B. Cacau. Wenn Helmes wieder fit ist, stinken aber beide ab.
Frankfurt-Nünnbärch
Caio kann echt mal Fußball spielen. Daher ist es wohl gut, daß Funkel nun weg ist und Skibbe ihn spielen läßt. Nürnberg muß drin bleiben. Hat bei mir aber nur was mit Sympathie zu tun.
Hannover-Mainz
Hecking hat sich eine Woche weiter gerettet. Der Stuhl ist mal sowas von angesägt.
M’Gladbach-Hertha
Ein Tor reichte der Hertha diesmal nicht. Gladbach lernt anscheinend das Toreschießen.
FC ‚Die-Fans-pfeiffen-den-eigenen-15-Tore-Stürmer-aus‘ 04-Bochum
Farfan trifft. Explodiert er unter Magath? Und Bochum? Azouagh kann es ja auch nicht immer alleine richten.

Was war sonst noch?

Hier stehe ich übrigens in der Regel (Der Katalog war nicht meiner!)

Mein Platz

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

2 Kommentare

  1. Sehr schön. Aber siehste, mich hätte Bier echt weggeklatscht, es war SO HEISS und ich hatte eh schon Kreislauf. Außerdem kann ich zwar Tore pinkeln – aber nie vorhersagen, für wen… ;-)

    Du gehst während der Halbzeit nicht nur in die Keramikabteilung und zum Bierstand, sondern auch noch in andere Blocks, Freunde besuchen?!? Mannmannmann, Du hast Nerven! Ich hänge immer nur gebannt an den Füßen der Rothosen…

  2. Pingback: Pleitegeigers Weblog » Wie ich der Biene Maja das Fell über die Ohren zog. - Hamburg, meine Perle