NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga, sechzundzwanzig

oder: Vehrflixte Saison.
Mein Wort zum Spiel: Aus.

Wie war’s?

Die Saison ist nun vorbei. Ich gehe mal davon aus, daß wir nicht absteigen werden, dafür haben wir zu viele Punkte. Der Verein versinkt im Chaos. Führungslos taumeln wir durch die letzten Saisonspiele. Die Spieler sind verunsichert, der erste bekommt nun schon mitgeteilt, daß sie keinen neuen Vertrag mehr bekommen werden: Collin Benjamin wird nächste Saison nicht mehr beim HSV spielen. Nach 10 Jahren verläßt er uns. Wir haben halt noch nicht das Geld, ehemalige verdiente Spieler bei uns im Verein zu halten. Bei Barbarez war es damals ähnlich.

Das ist der Umbruch.

Zum Spiel gibt es nicht viel zu schreiben. Am Anfang haben wir uns gewehrt, nach dem zweinull brach alles auseinander. Die Spieler sind so verunsichert, so unmotiviert, so verängstigt. Und Bayern dann eben einfach zu stark.

Tor
Rost Zweimal Weltklasse. Bei den beiden ersten Toren bin ich mir nicht sicher, ob er da nicht hätte was machen können.
Nach dem Spiel holte er dann zum Rundumschlag aus. Ich habe nur ein Interview hier beispielhaft herausgehoben:

Das ist ein wankender Riese. Das unterschätzen viele. Aus was für Gründen auch immer, weil sie ihre perönliche Position ihre persönliche Egoismen nach vorne stellen…

Und weiter

Sie müssen es vorleben, sie müssen es immer wieder vorleben. Dann wird auch ein Trainer stark, dann wird auch der ganze Verein sark. Wenn sie dann immer nur über einzelne Personen diskutieren. Wenn sie meinen sie müssen die Spieler auswechseln, dann müssen sie es tun. Dann müssen sie es mit aller Konsequenz tun. Nehmen sie meine Person: Wenn man den Drobny holt, dann muß man ihn spielen lassen. Dann muß man ihn mit aller Konsequenz spielen lassen und nicht Spielchen machen in der Öffentlichkeit und dies und jenes. Und das geht so das ganze Jahr. Sie können garnicht mehr arbeiten. Sie können gar nicht mehr vernünftig in Ruhe arbeiten. Das ist Wahnsinn!

Jetzt klatschen viele und finden es gut, daß endlich mal einer die Wahrheit sagt. Ja, er sagt, was im Verein nicht stimmt. Aber ich muß mich doch Fragen, warum er es erst jetzt sagt. Hätte er am Anfang der Saison auf den wankenden Riesen hingewiesen, auf die Situation um Jaroslav Drobny aufmerksam gemacht. Aber das wollte er wohl nicht. Er wollte spielen.
Er sagt viele richtige Dinge, der Zeitpunkt ist aber meiner Meinung nach sehr berechnend ausgewählt. Er weiß, daß er wohl in der neuen Saison keine Rolle mehr spielen willt, also kann er es sich jetzt ja leisten.

Schade, etwas weniger Emotion und Prügel für andere und etwas früher in der Saison, dann wären die Verantwortlichen wohl zum Handeln gezwungen gewesen.

Versteht mich nicht falsch, ich finde es richtig, daß er es sagt, nur scheint es mir doch sehr berechnend.

Abwehr
Rincón Am Anfang versuchte er Ribery auf den Füßen zu stehen.
Kacar Bemüht. Ist nicht unbedingt als Kompliment gemeint.
Westermann 0 von 1. Unfassbar. Er hat nur einen Zweikampf bestritten. In 90 Minuten! Und diesen noch nicht mal gewonnen.
Aogo Robben mußte das einsnull über die rechte Abwehrseite machen. Kein Tor wurde über unsere linke Abwehrseite vorbereitet. Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, aber er ist nicht negativ aufgefallen. Positiv allerdings auch nicht.

Mittelfeld
Jarolim In der Startelf. Gleich wieder die meisten Ballkontakte. Am Anfang auch etwas offensiver. In der zweiten Halbzeit dann wie alle anderen untergetaucht.
Zé Roberto Kein Druck. Wenig gelungene Aktionen.

Ben-Hatira Rannte mal wieder viel. Versuchte sich.
Elia 2 Torschüsse. Kein schlechtes, aber auch kein gutes Spiel.

Sturm
Guerrero Engagiert. Mehr aber auch nicht.
Petric Schade, sein erster Schuß war klasse, wäre der reingegangen… Da wir in der zweiten Hälfte wenig nach vorne gespielt haben, blieb nichts für ihn hängen.

Taktik
4-4-2, flach
Auch im 8. letztem letzten Spiel von Armin Veh sehe ich keinen Plan, was wir in der Offensive machen wollten. Es gab ein, zwei Spielzüge in der ersten Halbzeit. Nach dem zweinull sind wir auseinander gebrochen. Die Einwechslung von Tesche sagt dann alles. Das Debakel sollte verhindert werden.

Einwechslungen
Jansen Konnte nichts ausrichten.
Tesche Sollte das Debakel eingrenzen. Klappte nicht.

Spieler des Spiels:
Keiner
Habt ihr ein Lichtblick gesehen?

Pöbler des Spiels:
Alles
Es ist einfach zum verrückt werden. Der Verein zerfleischt sich selber. Vom Supportersclub, stellt den größten Anteil der Mitglieder im Verein, ist nichts zu hören. Ausser das hier vom Abteilungsleiter. Das ist alles? Im Verein gibt es eine große Anzahl von Mitgliedern, die eine außerordentliche Mitgliederversammlung fordern und er zweifelt die Anzahl an? Ist das sein ernst? Selbst wenn es da falsche Stimmen gibt, so glaube ich nicht, daß es 4000 sind! Aufwachen Abteilungsleitung, im Verein rumort es.

Mist, das hat hier gar nichts mit Fußball zu tun. Im Verein hat aber im Moment vieles nichts mehr mit Fußball zu tun!

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de

Was war sonst noch?

Armin Veh wurde am Sonntag entlassen. Michael Oenning übernimmt das Training. Auch hier wurde mal wieder deutlich gemacht, daß dies noch keine Entscheidung für den Trainerposten in der neuen Saison bedeutet. Ich hoffe Michael Oenning will sich empfehlen und versucht noch irgendwas aus dieser Saison raus zu holen. Und sei es nur ein Vertrag für die neue.

Cardoso wird Co Trainer. Nunja, wer betreut denn jetzt die zweite Mannschaft? Die soll doch an sich die Zukungt sein, oder ist das nicht so geplant?

Es ist alles so frustrierend.

Hier der versprochende Zwischenstand zur Frage Raus oder Rein?

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler. Alex Silva lasse ich aussen vor, der kommt eh nie wieder. Ich vergebe eine Spielpraxisnote (SPN).

Marcus Berg – PSV Eindhoven
12 Minuten auf dem Platz, eine gelbe Karte. SPN 4.
Tolgay Ali Arslan – Alemania Aachen
90 Minuten auf dem Platz. SPN 1. Plus einen Sternchen für das Tor.
Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
90 Minuten. SPN 1.
Kai-Fabian Schulz – FSV Frankfurt II
90 Minuten gespielt. SPN 1.
Macauly Chrisantus – KSC
11 Minuten. SPN 4.
Sören Bertram – FC Augsburg
Im Kader. SPN 6.
Mikael Tavares – Middlesbrough FC
Im Kader, das erste Mal seit langer Zeit. Aber keine Minute auf dem Feld.
Wolfgang Hesl – SV Ried
SPN 1.
David Rozehnal – OSC Lille
Im Kader, nicht gespielt, macht SPN 6.
Gerrit Pressel – Willem II Tiburg
Mal nicht von Anfang an. In der 83. Minute eingewechselt. SPN 5.

Die anderen

EFFZeh-H96 Herrje, die Kölner. Stoppen nun auch den kleinen HSV.
S04-FRA Da treffen die Frankfurter endlich mal wieder und dann kommt ein alter Grieche und versaut diesen Treffer.
WOB-FCN Der Glubberer wird sich jetzt sagen: Wenn hier einer der Depp ist, dann der Hamburger.
4,23-BVB Niederlage. So was passiert. Wohl auch dem deutschen Meister.
FCK-SCF Lautern mit einem wichtigem Sieg.
wer da?-MGL Last-Minute Tor der Gladbacher. Freut mich!
M05-B04 Bayer will Platz 2 halten und macht das gut.
FC. St Adtteilverein-VfB Da will jemand wirklich nicht absteigen. Also die Stuttgarter jetzt. Und Wembleytore werden in Hamburg nur vom HSV geschossen.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Am Samstag werde ich mir eine Auszeit nehmen. Ich werde gegen Köln nicht dabei sein. Nicht aus Protest, sondern ein Familiengeburtstag. Es wird mir mal ganz gut tun, nicht dabei zu sein.

flattr this!

24 Kommentare

  1. Ehrlich gesagt… Ich halte Rost für vieles, aber nicht für berechnend.
    Ich bin froh, daß er Emotionen zeigt. Er ist schon seit langem der einzige, der das noch tut.

    Daß das unbequem ist, und man manches vielleicht auch intern regeln könnte/müßte, steht außer Frage. Andererseits… Wer hört schon auf seinen Torwart?

  2. Zumal er ruhig gestellt werden sollte mit der Verpflichtung von Drobny.
    Aber vielleicht weiß er ja schon, daß er nächste Saison nicht merh dabei ist, deswegen “erlaubt” er sich das jetzt.

    So wird er wohl leider nicht zu halten sein.

  3. Die Westermannsche Zweikampfstatistik ist das i-Tüpfelchen auf einer blamablen Auswärtspleite. Wobei – was ist momentan bei uns nicht blamabel?

  4. Na ja – sein Vertrag läuft aus. Und er sagte am Wochenende “Ich fühle mich fit. Aber man muss woanders hingehen.” – ich glaube, ihm geht’s langsam wie Veh: Er hat keine Lust mehr auf das Irrenhaus. Und man kann es nicht mal jemand verübeln.

  5. @BeatSox
    Ich weiß nicht, wie bundesliga.de das misst, aber es steht so da!

    @pleitegeiger
    Irrenhaus. Wohl war. Leider. Traurig.

  6. Manche Dinge verstehe ich nicht ganz. Der Weggang von Benjamin ist doch genauso richtig wie damals der von Barbarez. Dem Verein wäre viel erspart gewesen, wenn man nicht Reinhardt weiter mitgeschleppt hätte bis zum Super-GAU Sportchef. Wenn Ex-Profis nach ihrer Karriere im Geschäft bleiben wollen, dann sollten sie doch erst mal was lernen, oder? Trainerschein, betriebswirtschaftliche Ausbildung, was auch immer. Ich hasse die Freunderlwirtschaft beim HSV, die zB zu Trainern wie Bäron und Cardoso geführt hat.

    Dass sich der Verein selbst zerfleischt, sehe ich auch nicht. Was der SC dazu sagen soll erst recht nicht. Der AR hat mit seiner sinnbefreiten Kampfabstimmung zur Unzeit und seiner anschließenden Veröffentlichung Mist gebaut. Aber das war doch nicht kriegsentscheidend. Den Krieg haben wir schon im Sommer verloren, bevor er los ging. Durch die Verpflichtungen von Veh, Westermann und Kacar. Damit wurde die Katastrophenbilanz der vorjährigen Transferperiode noch einmal getoppt.

    Den Karren haben allein der ehemalige AR und Bernd Hoffmann in den Dreck gefahren, den Showpraktikanten nehm ich davon aus, da er ja eh nix mitzureden hat.

  7. Ich bin kein glühender Veh-Anhänger, aber er letztlich verkörperte er den Zick-Zack-Kurs in den höheren Etagen ganz gut…

    Unser Glück war, daß Robben das erste Tor geschossen hat. Hättet Ihr zuerst getroffen, hätten wir genauso auseinanderfallen können.
    Klingt komisch, ist aber so.

  8. Bei aller begründeten Kritik an Vorstand, Aufsichtsrat, Trainer etc. möchte ich hier aber nochmal in Erinnerung bringen, dass die Mannschaft seit einem Jahr unzureichende Leistung bringt!
    Jede Medaille hat immer ZWEI Seiten – und man darf hier Ursache und Wirkung nicht verwechseln. Ich würde behaupten, dass dieses Tohuwabuhu – beginnend mit der Wahl des neuen AR – dem HSV erspart geworden bliebe, wenn die sportlichen Bilanz gestimmt hätte.

    Ich hatte diesen Diskurs schon letzte Woche mit ned und ich möchte auch nicht leugnen, dass die jetzige Situation nicht gerade zu Höchstleistungen anspornt, aber die Suppe haben sich die Herren zum größten Teil selbst eingebrockt…

    “Charakter” kann man halt schlecht trainieren:-(

    Ich hoffe nur der HSV nutz sich die íhm bietende Chance und wagt einen kompromislosen Neuanfang!

    Carsten

  9. Seit dem Wochenende sind Sie zumindest eindeutig die Nummer 1 im hoch verlieren, nicht mal das gönnen Sie uns.
    Und die Nummer 1 als Chaosverein mussten wir auch abgeben, das ist langsam sehr ärgerlich mit Ihnen :(

    Was alles bei Ihnen nicht stimmt, wissen Sie selbst am besten.
    Rost fand ich gut und auch nicht berechnend, er war auch schon vor Wochen einer der wenigen (der einzige?), der mal deutliche und kritische Worte fand und wenn ihm nach einem 0:6 endgültig der Hals platzt, kann ich das nicht nur verstehen, sondern auch 100% gutheißen. Er sagte ja nur, was Veh letzten Dienstag schon demonstriert hat.
    Er und dieser -unsägliche- Jarolim sind ohnehin die “chosen few”, wenn es um echte Emotionen für den HSV geht, dem Rest geht es doch anscheinend à tergo vorbei, was aus dem Verein wird.

    Glauben Sie, dass Oenning bleibt (in einer win-win Situation für ihn zur Zeit), dass Hoffmann nicht vorzeitig hinschmeisst, dass Arnesen tatsächlich kommt?

    Auf jeden Fall wird alles neu beim HSV.
    Und wenn Sie Hamburg dann wieder allein in der ersten Liga vertreten, sollten Sie das anders tun als jetzt gerade.
    Wenn man als St. Pauli Fan Mitleid mit dem HSV hat, ist der Krisengipfel wohl erreicht.

    Viel Glück.

  10. P.S.: In Ihrer Überschrift fehlt ein “s”, ich sag aber nicht, wo.

  11. @Nedfuller
    Ich bin in Sachen Rost 1000%ig bei Dir.

    Und lege noch einen drauf:
    Die Spieler haben die “Endspiele” gegen Bremen und Fulham verloren. Nicht der BH.
    Und die Spieler bekommen als “Dank” und für ihre volle Arbeitsleistung für die 150 Mio Umsatz auch das zweihöchste Gehalt der Liga (wenn man den Ligaschnitt nimmt). Und dafür darf man, bei allen Krisen, ruhig Moral und Anstand erwarten.
    Und Charakter.
    Und was Drobny angeht:
    Er hat gewütet, als man vom Verein aus sagte, dass er nach dieser Saison nicht mehr Teil des Plans ist. Und das war damals BH und von daher sieht das jetzt wunderbar nach Retourkutsche aus.
    Das ist mir zu kurz gesprungen.
    Auch wenn er in vielen Dingen Recht haben mag.

    Was das Saisonende angeht:
    Das hatte ich vor drei Wochen propagiert.
    und ich denke, dass wir die Zeit jetzt nutzen sollten, um zu sehen, wer wirklich zum Verein steht und passt.
    Und das Oenning jetzt diese Aufgabe übernimmt, hat doch schon vor der Saison jeder von uns erwartet, oder?
    Von daher:
    Jetzt handeln und sich aufstellen.
    Absteigen werden wir nicht mehr.
    Im Gegensatz zu Pauli.
    Das der Stadtmeister nächste Saison in Liga 2 spielt, ist ein kleiner Bonus auf die verkorkste Saison.
    Wenn man aber aus dem Misthaufen jetzt eine Einheit formt, war das alles nicht umsonst.

  12. @kahunak1kap: Glaubst Du wirklich, dass diese Mannschaft weniger “Charakter” hat als irgendeine andere in dieser Liga? Vielleicht haben wir zu wenig Kampfsäue und zu viel Schönspieler wie Zé, Troche, Elia. Aber Charakter, das ist doch ein Märchen, das dem Realitätscheck nicht standhält.

    @alle: In meinen Augen hat Veh eine relativ gut funktionierende Mannschaft komplett zerstört, eine exakte Doublette seine Arbeit zuvor in Wolfsburg. Da ich damals beruflich in Wolfsburg war, kann ich das ganz gut beurteilen. Veh hat beispielsweise systematisch das Selbstvertrauen von Grafite vernichtet, so wie er es diesmal mit Petric versucht hat, der sich aber als stabiler gezeigt hat.

    @xxlhonk: In unserer Situation auf Pauli zu blicken, finde ich total lächerlich. Auch wenn Stani gestern bei mir einiges an Ansehen verloren hat, weil er die Partie in meinen Augen komplett vercoacht hat. Ich hoffe natürlich trotzdem, dass der Stadtrivale gemeinsam mit Wolfsburg, Gladbach und Lautern dafür sorgt, dass wenigstens einer von Bremen und Stuttgart absteigt. DAS wäre Minibonus auf die Katastrophensaison und würde uns auch helfen möglichst schnell wieder in die EC Startplätze zu kommen.

  13. @Dave
    Sehen Sie es xxlhonk nach, den Blick auf St. Pauli. Wir trösten uns ja auch hin und wieder mit dem Derbysieg, der uns auch nicht weiterhilft.
    Was das Vercoachen angeht, eine Ausnahme: Fin Bartels. Der war stark als RV.

    Die Charakterfrage finde ich übrigens schon wichtig. Und wenn es nur der Teil ist, der willens ist, für sein Gehalt angemessenen Einsatz zu zeigen.

  14. Das mit Pauli bezog sich darauf, dass viele bei uns viel zu viel Augenmerk auf das Derby gelegt haben.
    Und das es Vereine gibt, denen es noch schlechter als uns geht.
    Mir persönlich wäre ein Abstiegstrio VW, Bremen und Stuttgart auch am liebsten!
    VW und D. Hoeneß tun ja moemntan alles dafür.
    Beim Brüno wwarte ich auf den Einbruch.
    und der wird kommen.
    Allerdings ist der Vfb eigentlich selbst mit Brüno zu stark um abzusteigen.
    Und Bremen?
    ja.
    Die sind ein ernsthafter Kandidat, denn die haben es noch nicht kapiert und Null Erfahrung da unten!
    Das wird
    :-)

  15. xxlhonk, ja, der Pseudohype um das Pseudoderby ist ein eigenes Kapitel. Und was den Abstieg betrifft, nehm ich Dich beim Wort. Nächste Woche Stuttgart-Wolfsburg, da muss doch bei Littis Truppe endlich mal der Knopf aufgehen :D

    Jekylla, nicht falsch verstehen, die Aufstellung war hervorragend. Da hab ich mir noch gedacht, also der Stani, der hat wirklich was drauf. Bartels als AV (auch wenn der einige wichtige Duelle gegen den bärenstarken Japaner verloren hat), Volz gegen Harnik, Kruse mit Auftrag Rambazamba auf der Außenbahn, alles richtig. Prinzipiell auch die Rausnahme des schwachen Takyi. Die kam allerdings zu spät und Ebbers für Kruse war auch nicht grad ein Glücksgriff.

    ABER! Ich kann nicht 5 Minuten vor Schluss Hollywood spielen, wenn mir das Unentschieden weit mehr hilft als dem Gegner. Und nachher ins Sky-Mikro sagen, ja mei, wir spielen halt immer auf Sieg, also bitte. Das hatte ja fast schon Veh-Niveau…

  16. Dass Volz dabei war, hat mich persönlich sehr gefreut, ich habe lange genug nach ihm gejammert und der kleine Bartels war groß.
    Uns fehlen halt auch ein bisschen die echten Alternativen. Und ja, Takyi hätte früher raus gemusst, aber Ebbers und Sukuta-Pasu wären auch früher keine Lösung gewesen.

    Das ist alles irgendwie eine blöde Situation. Wie beim HSV. Nur eben ganz anders.

  17. @Dave
    Benjamin ist mir halt ans Herz gewachsen, da kann ich wohl mal emotional reagieren. Business hin, Business her, ich mag ihn und finde es schade.
    Und als Backup ist er immer noch wertvoll, sieht sich selber wohl nicht so. Ich finde das schade!

    Der Verein zerfleischt sich nicht selbst? Dann sag mal bitte, was genau gerade passiert? Ein größerer Teil der Mitglieder möchte eine AOMV und die SC Abteilungsleitung äußert sich nicht dazu. Der Vorstand wurde enteiert, in einer Phase, wo es dringend nötig ist, die neue Saison zu planen.
    Der Krieg wurde im Sommer verloren, da gebe ich dir recht. Aber nicht in diesem Sommer, in vielen Sommern zuvor.

    Allein der ehemalige AR? Es sind nur 4 neue da. Der Rest ist der alte AR. Bernd Hoffmann hat seinen Beitrag geleistet, klar, aber in den Dreck gefahren hat er ihn nicht alleine. Beiersdorfer hat auch genug Trainer entlassen.

    @Stadtneurotiker
    Hätte, hätte, … Ich habe aber das gleich gedacht. Zumal dann vielleicht auch bei uns der Schalter nicht gleich auf Aus geschaltet worden wäre.
    Zick-Zack-Kurs ist immerhin einer. Wir treiben gerade nur so vor uns hin.

    @Carsten
    Es geht aber eben nicht an den Spielern vorbei, siehe Rost. Und Petric sollte enteiert werden. Und Jarolim wurde es. Viele Dinge, die nicht unbedingt zu einer tollen Saison beitragen.

    Klar haben es die Spieler selber in der Hand. Aber wenn man von aussen so dermaßen demotiviert wird (das sagt ja auch Fäustel), dann kannst du nicht in Ruhe arbeiten, Charakter hin oder her.

    Der Neuanfang ist dringend notwendig. Das sieht man jetzt deutlicher als die letzen Jahre. Die EL Plätze haben über vieles hinweg getäuscht.

    @Jekylla
    Ich weiß nicht, was ich glauben soll im Moment. Ich hoffe, daß Arnesen kommt, damit wir wenigstens da jemand haben, der weiß was er will.
    Mitleid vom St Adtteilverein, die Saison ist wahrlich keine gute…

    Das S ist extra nicht.
    Es sollte ein Z sein, aber wie sie wissen haben wir beim HSV ein Problem mit N und Z ;-)

    @xxlhonk
    Die Argumentation ist mir nicht eingefallen. Die Spieler haben es in der Hand. Hatten es in der Hand.

    Wie Carsten oben sagt, die Medaille hat immer zwei Seiten.

    @Dave
    Ich habe am Saisonanfang schon kritisch auf die Verpflichtung von Veh reagiert, eben wegen der Wolfsburgvergangenheit. Und sein anfängliches 4-2-3-1 hat mich da bestätigt.

    Und hier wird bitte nur auf den St Adtteilverein geschimpft, nicht sachlich fachlich diskutiert… Püh, wo kommen wir denn da hin! Pah ;-)

  18. @Dave

    Ja, das glaube ich! Was fehlte denn die ganze Saison: Leidenschaft, Einsatzwille, Laufbereitschaft… Und dieses fasse ich unter dem Stichwort Charakter zusammen.
    Wie oft musste man diese Saison von den Spielern nach dem Spiel hören: So kann/darf man sich nicht präsentieren. Jetzt müssen wir ne deutliche Reaktion zeigen…

    Also ich warte immer noch!

    Und nun kann man sich aussuchen: Können die nicht oder wollen die nicht!

    Ich glaube wir sind uns einig, dass die Mannschaft spielerisch das Potential hat oben mit zu spielen. Aber dafür muss man was tun! Und als Verein und Fan kann man von einem Fußballprofi erwarten, dass er 90 min Vollgas gibt. Und wenn die Leistungsbereitschaft seit Monaten fehlt, dann sehe ich charakterliche Defizite hinsichtlich einer prof. Arbeitseinstellung.

    Und das “Problem” hatten die Herren schon vor den Chaoswochen beim HSV!

    Carsten

  19. @Carsten
    Mir ist dieses “90 Minuten Vollgas” geben zu einfach gedacht. Leidenschaft, Wille, Laufbereitschaft kann ich nur geben, wenn ich mich zu 100% gewollt fühle. Ich gebe dir recht, daß am Anfang der Saison dieses Gefühl vielleicht noch nicht da war, aber der Trainer hat es den Spielern nicht einfach gemacht: ein schlechtes Spiel und du bist raus. Wie sollst du da vernünftig arbeiten. Komm mir nicht “aber die verdienen doch Millionen”, wenn ich dir ab morgen 2000 Euro netto mehr zahle, arbeitest du nciht besser/schneller als du es jetzt tust.

    Versteh mich nicht falsch, die Spieler haben es selber in der Hand, da gebe ich dir recht. Sie müssen aber ein Umfeld haben, in dem man sich traut. Frank Rost hat von Misstrauen und Unsicherheit in der Kabine gesprochen. Da kann man eben vielleicht nicht vernünftig arbeiten.

  20. Charakter/Leidenschaft/Wille/Laufbereitschaft

    Im normalen Leben ist es aber auch so, dass von mir als Angestellter erwartet wird, dass ich für das Geld, das ich verdiene, eine angemessene Leistung zeige, ohne dass mein Chef morgens mit einer Vuvuzela an der Bürotür steht und mich erstmal abfeiert, damit ich auch heute wieder meinen Job erledige. Ohne Selbstmotivation geht es nun mal nicht und das erwarte ich auch von einem hochbezahlten Spieler, dass er nicht drauf wartet, dass der Trainer ihn auch noch persönlich täglich neu motiviert.

    Und wenn ich sehe, dass außer Jarolim da in der Allianz-Arena niemand mehr auch nur den Ansatz gezeigt hat, mal hinter den Bayern herzulaufen, finde ich das frech. Wie gesagt, ich mag den Jarolim persönlich gar nicht, aber das, was er zeigt, ist das Engagement, das ich erwarte, auch wenn es in Summe nichts bringen mag. Alles andere sind nach hochbezahlter Verarsche aus. Sorry.

    Und damit Sie sich besser fühlen hier: Scheiß St. Pauli!

  21. @jekylla
    Das streite ich ja garnicht ab.

    Aber andersrum gefragt: wenn ständig Mißtrauen und Angst am Arbeitsplatz herrscht, können Sie dann noch normale Leistung erbringen? ich könnte das nicht, egal wieviel Geld auf meinem Konto monatlich eingeht.

    Ich glaube es sind alles noch Menschen. Auch wenn sie berechnende Profis sind und einige das auch ausnutzen.

    Ein Lob für Jarolim aus Ihrem Munde? Huch. Aber da haben Sie Recht. Wobei es auch bei Jarolim Spiele gab, in denen er nicht gerannt ist und geackert hat. Auch da wäre die Frage, warum?

    Abschließend kann ich das Problem nicht lösen. Es fehlt bei uns das Klima welches zu Höchstleistung anspornt. Eine Mindestleistung erwarte ich auch, klar, aber es ist doch wohl doch alles viel komplexer als gedacht. Ich weiß keinen Ausweg aus diesem Dilemma. Ein neuer Trainer? Haben wir schon probiert. Ein neuer Sportchef? Kommt erst im Juli. Die zweite Mannschaft spielen lassen? Halte ich nicht für bundesligatauglich.

    Zum letzten Satz: ;-)

  22. Sicher hat auch Jarolim bessere und schlechtere Tage, aber das Wollen kommt bei ihm doch deutlich durch.

    Viel schlimmer als die erste kann es die zweite ja fast auch nicht mehr machen. Zumindest wären die um einiges galliger, weil sie spielen dürften. Wäre ein interessantes Experiment, auch wenn es nicht passieren wird.

    Ob der Arnesen sich das wirklich alles antut? Da muss einen doch das nackte Gruseln befallen, wenn man das da von England aus so verfolgt.

    Da können Sie froh sein, dass Sie mit Ihren verbuchten Punkten relativ sicher sind. Krass, alles.

  23. @jekylla
    Der Arnesen hat sich bisher noch nicht geäußert. ich werde aber erst glauben, daß er für uns arbeitet, wenn er am Schreibtisch bei uns in der Geschäftsstelle sitzt. Wir wurden schon zu häufig versiegenthalert und versammert.

    Krass? Ja! Ist alles wie in den 90ern grad. Und draus gelernt haben wir nüscht!