NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Bundesliga 2011/2012, Dortmund zu Hause

Das Spiel kurz zusammengefaßt
Streichergebnis der Rückrunde.

Wie war’s?

Schlecht. In allen Belangen. Keine Zweikämpfe, kein Einsatz. Ich plädiere dafür ein Ergebnis je Halbserie zu streichen und würde das von diesem Spieltag nehmen. Es war der Deutsche Meister zu Gast, ja, aber so darf man in der Defensive nicht spielen, so darf man sich offensiv nicht präsentieren.

Nein, das geht besser, daß WEISS ich und das WISSEN auch die Spieler.

In Berlin geht es dann richtig los!

Ein Gutes hat diese Auftaktniederlage: Alle wissen nun wieder, daß wir unten drin stehen und niemand im Verein nach oben schauen sollte. Niemand. Wenn wir 10 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz haben, dann schaue ich gerne mit, aber so lange halte ich meinen Blick stets nach unten.

Tor
Abwehr
Mittelfeld
Sturm

Das war nichts, daher keine Einzelbewertung.

Taktik

Diesmal nur einen Stürmer, und Tesche im zentralem Mittelfeld. Ein 4-2-3-1 hat aber schon mal nicht funktioniert, zumal ich die Rolle von Tesche nicht verstanden habe. Da einen Son bringen, das hätte mir besser gefallen.
Dortmund mit wahnsinnigem Pressing. Zwei Offensivspieler schoben sich in die 3er Kette in unserer Hälfte um alle Anspielstationenen dicht zu machen. Das klappte sehr gut. Die Pässe zu Drobny häuften sich und wir sahen kein Land im Spielaufbau.
Da muß meiner Meinung nach der Trainer früher reagieren. Kacar hat zu wenig Anspielstationen angeboten, da muß eben mehr von den offensiven Aussen kommen oder Tesche sich mehr fallen lassen. Und das muß ein Trainer sehen und die entsprechenden Kommandos aufs Spielfeld weitergeben. Sonst sind wir zu leicht auszurechnen.
Haben wir das Defensivverhalten im Trainingslager gelassen? Das war ja Hühnerhaufen at its best. Schlimm.

Einwechslungen

Einer zu wenig, Herr Fink! Da müssen Impulse gesetzt werden. Petric so früh zu bringen war richtig, aber spätestens nach dem viernull ist doch eh alles egal, da muß ich auf machen und Son bringen.
Sala gefiel mir richtig gut, den möchte ich öfter sehen! Da kommt noch mehr!

Spieler des Spiels:

Wollt ihr nicht wirlich, oder?

Pöbler des Spiels:

Beispielhaft diese Statistik. Ich will auf niemandn einzeln schimpfen, es war eine kollektiv schlechte Leistung.

Was sagt die Statistik?


2Kämpfe gew-Zweikämpfe gewonnen; ges-Gesamt; %-Prozent gewonnen (Beim Torwart: Torschüsse geh-Torschüsse gehalten; ges-gesamt; %-Prozent gehalten), BK-Ballkontakte, TS-Torschüsse (Beim Torwart AF-abgefangene Flanken), Pässe a-Pässe angekommen; g-gespielt; %-Prozent angekommen, FL-Flanken, TSV-Torschussvorlagen, Tor-Tore, TVO-Torvorlagen, LF-Laufleistung in km, Sp-Sprints >-raus, < -rein, Min-Minuten, OF-Offensivfaktor; Quelle: bundesliga.de für die Offensiven Daten (TS, TSV, Tor; TVO) und sky.de für den Rest

Was war sonst noch?

Kein Zwanni für nen Steher hatte vor dem Spiel auf beiden Seiten eine Aktion angekündigt: Die Dortmunder Fans wollten das Spiel VOR dem Stadion am Radio hören und unsere Ultras wollten von der 46. bis zur 55. Minute einen Supportboykott veranstalten.
Das erste hat wohl nicht so gut funktioniert, der Block sah nicht sonderlich geleert aus:

Immerhin hat es ein Presseecho auch in Hambur gegeben: mopo.de
Die zweite Aktion lief dann besser. Zwischen der 46. und 55. Minute war es im Block 22C ruhig. Wobei ich glaube, daß es am Spielstand lag und nicht an der Aktion selber. Aber das ist nur mein Meinung.

In der Bundesliga:
MBL-FCB: Wer war diesmal Schuld? Die defensiv spielenden Gladbacher? Der Platz? Ich denke, der Trainer war schuld.
FCN-BSC: Der Glubb! Bringt uns die Berliner näher. Gut gemacht, dann hauen wir sie am Samstag weg!
B04-M05: 0-2, 2-2, 3-2. Einfach geht anders. Oder wie fannyheather sagt:

S04-VfB: Labbadia. Mehr muß ich nicht sagen, oder?
WOB-KOE: Da haben sich die 3513231234 Euro ja gelohnt! Ein Spieler aus der eigenen Jugend schießt das Siegtor.
SCF-FCA: Die Breisgauer treffen das Tor? OMG, geht morgen die Welt unter?

Leihspielercheck

Hier ein kurzer Blick auf die verliehenen Spieler.

Maxi Beister – Fortuna Düsseldorf
Macauly Chrisantus – FSV Frankfurt

Die zweite Liga fängt im Sommer früher und im Winter später an. Wie auch immer die DFL das meint.

Was macht eigentlich …?

Frank Rost hat Schluß bei Red Bull New York gemacht. Mal sehen was kommt. Collin Benjamin hat noch Pause. Piotr Trochowski durfte 60 Minuten spielen.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

17 Kommentare

  1. Tja – was soll man dazu sagen… Alle die schon wieder von Europa geträumt haben sind hoffentlich wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen:
    Wir spielen für den Klassenerhalt und um nichts anderes!

    Ich glaube vielen haben sich von der Serie der ungeschlagenen Spielen täuschen lassen, aber wenn man z.B. Augsburg zuhause nicht schlägt sollten man sehr sehr kleine Brötchen backen!

    Carsten

  2. Aua…das war hart und bitter. Aber ganz ehrlich? Ich habe wirklich ein sehr geiles Spiel gesehen. Nur auf der anderen Seite. Wahnsinn!

    Ich würde mir mal wünschen, dass ein Trainer seinen Fehler in der Aufstellung einsieht und früher reagiert. Kacar hätte nach 20 Min raus gemusst, um der Mannschaft das RICHTIGE Signal zu geben.

  3. @Carsten
    Sach ich doch! Was mich ärgert: Das nächste Spiel ist dann schon wieder ein must-win-game. Darauf habe ich so gar keine Lust.

    @Matze
    Das Spiel der Dortmunder war echt gut. Wie sagte einer hinter mir: Die sind so geil auf den Ball. Das fehlte uns.

  4. …und diese Must-Win_Games werden wir jetzt alle 14 Tage haben:-(
    Da gegen Bayern, Gladbach, Schalke wohl wenig zu holen sein wird!

    Carsten

  5. Tja, ich hab es dir gesagt: Bin ich nicht im Stadion, gewinnt der BVB.

    Ansonsten sind wir – aktuell – einfach nicht eure Kragenweiteö. Ich war schon überrascht, dass es tatsächlich Leute gab/gibt, die vom Europacup sprechen beim HSV.

  6. @Carsten
    Wie man die Bayern schlägt hat Gladbach ja gezeigt. Aber haben wir diese Klasse?

    @VM
    Ich glaube ich muß dir für das nächste Spiel eine Karte schenken.
    Kragenweite. Das stimmt. Und die Ambitionen sind nun hoffentlich geerdet, damit wir den Abstiegskampf wieder annehmen.

  7. Hmm, komisch das in einem schlechten Spiel unser Lautsprecher Jansen, der schon nach dem Spiel wieder groß analysierte, so viiiiel Verantwortung übernommen hat. Das Abwehrverhalten wirkte wie Wirbelsturm nur waren der BVB in persona Lewa, Kuba, Keviiiin und Kagawa der Sturm und wir wurden wie kleine Spielzeugautos herumgewirbelt. Positiv fiel nur Aogos Offenisve auf. Defensiv verlor er die zwei wichtigsten Zweikämpfe.
    Kacar war zwar ne glatte 6 jedoch nicht allein Schuld. Auch Rincon spielte teilweise unterirdisch und auf dem technischen Niveau eines Kühlschrankes zusammen mit dem Gefrierschrank Drobny, dessen Abschlag das Desaster einleitete. Ohne Töre und Ivo ist keiner da der den Ball aus dem Mittelfeld abholte. Auch Tesche leider net wirklich der mMn einfach die Petricpos. spielte als etwas hängender Stürmer hinter Paolo. Da kann man es 4-2-3-1 nennen muss es aber auch nicht, da die Aufgaben mMn die gleichen sind. Ball im Z(o)M abholen und vorne in den Strafraum gehen.
    Bei Kacar war die Frage wen du so fürh bringen willst wenn Tesche und Rincon schon auf dem Platz sind. Sonny hin oder her aber für die Aufgaben des HS hat er sich noch garnicht bewiesen. Für Mladen wäre es wohl zu früh gewesen. Sehe mittlerweile sogar Arslan(der wohl angeschlagen war) und auch Sala an Sonny vorbeiziehen, wenn der nicht mal mehr als 25% seiner Zweikämpfe gewinnen kann und mal öfter nen Ball im Dribbling behaupten. Bei nem 0:4 noch nen Stürmer zu bringen und noch mehr sich zum Gespött machen? Wer sollte denn noch raus? Wolltest du Lam noch demütigen oder den Borussen noch die Zweistelligkeit ermöglichen? Die waren ja schon überfordert. Außerdem wurde ja bereit schon 2x offensiv gewechselt. Paolo war ja gar nicht so schlecht wie alle anderen…
    Über Erwartungen zu sprechen hat in HH irgendwie komischerweise immer gleich nen negativen Effekt, dass Leute sofort durchdrehen. Wenn man sagt man WILL gg den BVB gewinnen, dann ist die Niederlage das absolute Gegenteil. Wenn man sagt man WILL alles veruschen um Platz 7 zu erreichen, dann ist alles was schlechter als 7 ein Zielverfehlung. Nein es ist kein Ziel sondern eine leise Hoffnung noch was zu erreichen. Bei 9 Punkten von 7-18 spielen mMn alle diese Teams auch gg den Abstieg, das ist kein Widerspruch in sich, sondern nur die Auslegung und das feste Muster dass man hier in HH so braucht. Bei mir ist Hannover auch akut abstiegsgefärdet. Denn wär sie gg Hoffe rumstümpern hat sehen weiß dass sie ohne ihre Chancenverwertung halt nicht mehr haben und spielerisch auch weit weg von gut und böse. Das Mittelfeld der Liga ist nunmal ein großer Haufen nicht wirklich guten Fussballs, da ist nach oben und unten schnell alles möglich. Das beste Beispiel ist 1x die Eintracht auf der anderen Seite gibts auch einen VfL der mal von 9 zum Meister wurde. Deine 10 Punkte waren letzte Saison der Abstand zwischen Relegation und Platz 7! am Saisonende.
    Der sichere Hafen des achso schönen einstelligen Mittelfeldplatz existiert nicht mehr. Das wir am Anfang Probleme bekommen werden war klar, wichtig ist wie du da wieder raus kommst. Allein die Verbesserung die Fink in der Hinrunde hinbekam ohne großartig Siege einzufahren zeigt wie schnell es nach oben gehen kann auch wenn du gg Hertha nicht gewinnst. Wer bei MOe dachte es liegt alles nur am Trainer, muss auch eingestehen das Qualität fehlt. Aber die fehlt auch den meisten anderen Teams aus Hannover oder Sinsheim, von Augsburg, lautern oder Freiburg mag ich gar nicht reden. Wir müssen jeden Tag wieder von neuem hart ans Werk gehen v.a. gegen die direkte Konkurrenz. Von der Tabelle werden wir uns wohl etwas lösen müssen, denn sonst bekommen wir wieder Panik wenn wir unter den Strich rutschen was nach dem FCB-Spiel zB gut möglich ist, aber auch dann wär noch der Platz 7 drin.

    ich hoffe dass wir von größeren Ausfällen verschont bleiben Ivo, Töre und Mladen viele Spiele zusammen absolvieren können und zumindest Rincon die Hinrunde bestätigt. Das Aogo sein Potential abruft. Dann sollten wir auch mit Tesche oder nem Kacar locker durchkommen. Haben wir bei den Leistungsträgern Problem wird’s natürlich eng und sicher vor dem Abstieg ist man wohl erst spät in der Saison. Hoffentlich. Aber ich hoffe lieber als permanent Angst zu haben. Gegen den BVB kann man verlieren, so haben wir das in der Hinrunde auch gegen Bayern getan. Da waren wir schon abgestiegen. Scheiß auf übertriebene Angst und Euphorie. Sie sind beides keine guten Wegbegleiter. Jeder weiß dass wir hart arbeiten müssen, Ziel sollte es dennoch sein jedes Spiel zu gewinnen. Nicht mehr, nicht weniger. Am Ende gucken wir dann auf die Tabelle. Vorher sagt die eh nix aus.

  8. @hertizworld
    Mir war bei Kacar alles lieber als er selber. Zu Son hast du natürlich recht. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

    Das Ballabholen war schlimm, fiel mir aber schon gegen Stuttgart auf. Meiner Meinung nach kann das auch der andere 6er tun, der nicht zurückgezogen steht.

    Bei einem viernull kann man meiner Meinung nach ein Stürmer bringen, warum denn nicht? Was sollen wir denn noch verlieren?

    Wenn 10 Punkte bedeuten, wir spielen oben mit, dann nehme ich das gerne. Es sollten aber mindestens drei Niederlagen zwischen uns und dem Strich liegen. Wenn wir darüber stehen!

    Wann kommt Töre denn endlich wieder. Wobei sowohl Arslan und auch Sala nun eine Chance bekommen.

    Ich würde gerne schon früher als am Ende auf die Tabelle schauen und mir sicher sein, daß wir nichts zu befürchten haben.

  9. Für die 3 Siege Plus müssten sich mMn klare Abstiegskandidaten rauskristallisieren. Das sehe ich noch nicht außer vllt. Augsburg werden wir wohl eine sehr ausgeglichene Abstiegszone sehen die bei Platz 9 beginnt. Da wird es schwierig den Abstand 9Pkt. zu bekommen
    Kacar ist kein Ballschlepper denn mit sehr offensiven AV ist er bei Fink 1. Verteidiger der einfach die Bälle verteilen soll, weil dahinter nur eine 3Kette steht und kein weitere DM absichert. Das Ballabholen muss bei Fink durch die (L/R)OMs passieren. Das was wir inder Hinrunde regelmäßig durch Töre sahen. Auch müsste der ZM die Bälle auf die startenden Außen verteilen können.

    ——–PG——–
    ——–MP——–
    —II——-GT—-
    DA————–DD
    ——–GK——–
    ——————
    –HW—-TR—-JB–
    ——–JD——–

    Steht Kacar zu offensiv, würde hinter ihm das Loch, was du bei deiner Rückschau zeichnetest, zu groß oder wie auch in Testspielen gesehen muss Rincon vor die 2er-IV-Kette. Da speilten oft das DM Duo dort auf eine Höhe. Das geht aber nur wenn der gegner nur mit 1 Stürmer „presst“. Ab 2 Stürmern muss der DM komplett und der ZM in den Raum davor absinken und brauch die OMs zwingend als Anspielstation ansonsten kann er nur nach hinten spielen und es folgt wie gesehen der lange Ball vom TW oder den IVs bzw. Rincon(der das eigtl. net kann) Geht der ZM doch nach vorne darf der Ball nicht verloren werden oder du brauchst ne gute Abseitsfalle. Meistens spielst du dann 1:1 wie gegen DO und hast bei guten Mannschaften das Nachsehen. Deshalb ist die Ballsicherheit so wichtig bei Fink ansonsten hagelt es Konter. Der Abschlag von Drobny in die gefährlich Zone und der hohe Ballverlust durch den aufgerückten Bruma sind gute Beispiele gewesen, was der Nachteil von Finks System ist.

    Arslan war wohl angeschlagen, deshalb nicht im kader. Sala macht mir auch Hoffnung, hat sich mMn gestern noch am deutlichsten gewehrt. Lam ist mMn nicht überragend kann aber durchaus ballsicherer als ein Son spielen. Töre wird wohl leider erst in 4-5 Wo. wieder am Start sein. Ein Meniskuseinriss ist nicht ohne. der muss per OP „geglättet“ bzw geflickt werden.

    Klar werden wir früher auf die Tabelle schauen können, man muss nur in die Interpretation die Verteilung der Spiele einbeziehen. Immerhin spielen wir gegen fast alle Abstiegskandidaten zum Schluss. Ein Sieg in Berlin würde wohl etwas Ruhe bringen, aber auch wenn wir Berlin/Köln gewinnen. Dazu haben wir neben 5 Gegnern aus der Top6 noch Stuttgart in Spiel 1-8 der RR. Wenn du 6 Punkte holst bis du gut bedient. Überraschungen würden mich natürlich freuen. Danach kommt nur noch 1 wirklich guter Gegner(Bayer) aus 9 Spielen. da wären dann eher 8 Siege drin. Hier wirst du umso mehr Punkte holen müssen und spät wieder in der Tabelle steigen, auch weil du immer gegen die direkte Konkurrenz dich verbessern kannst.

    Wir spielen quasi wieder 2 Teilhälften in der Saison. Deshalb sollten wir ruhig bleiben und versuchen bis zur RR-Halbzeit die Elf zu festigen trotz wahrscheinlicher Niederlagen…

  10. @hertizworld
    Das Loch, was ich beschrieben habe, ist doch genau dann da, wenn GK zu hoch steht, was er gerade gegen den VfB und gegen den BVB getan hat.
    Er soll den Ball ja nicht schleppen müssen. Eine Anspielstation anbieten soll er. Wenn eben 2 Stürmer pressen, dann brauchen wir die.
    Natürlich auch die offensiven Spieler, wie Ivo und auch Gökhan das gegen den VfB und vorher auch gemacht haben. Das fehlte gegen den BVB, klar.

    Aber Gojko muß da meiner Meinung nach das Loch zumindest als Anspielstation füllen. Zieht er doch Gegner mit.

    Und das meine ich jetzt nicht gegen Gojko, sondern gegen alle, die auf der Position im Finksystem spielen.

    Das ist ein Fehler im System Fink, meine ich. Der muß wegtrainiert werden.

  11. wenn zwei Stürmer pressen sind wir mit TW+IV-DM-IV eigtl. doppelt so viele. problem wird es nur wenn Drobny und Rincon nicht vernünftig passen konnten bzw zu lange brauchten. finks devise ist anzahl gegner + 1 feldspieler. deshalb bedarf es keines Rincon solange nur 1 Stürmer stört, erst wenn der 2te Spieler hier oft Kagawa dazu kommt.

    ———-TW(x)——–
    —IV-om–DM–ms–IV—

    War in Mainz schön zu sehen dass das nicht klappte weil da 2 Stürmer + OM gegen die 3erKette pressten, da fehlte mir Kacar noch mehr. da muss er dann wieder Übergewicht schaffen da der ballführende sonst keinen freien Mitspieler mehr hat.

    ———-TW(X)———–
    —IV-ms–DM—ms–IV—
    ———-om————

    jetzt gegen den BVB war es nur schlampig ausgespielt. aber tendenziell hast du recht wenn man Kacar zurückbeodert wenn die anderen unter Druck sind. jedoch genau was du sagst ist das Problem. er bringt wieder nen gegenspieler mit. gegen ein 4-2-3-1 sind das meist sogar 2 DMs die in der Zone dann den Ballgewinn forcieren können.

    ——-TW———–
    –IV-om-DM–ms-IV—
    RV-lm—ZM(X)–rm-LV
    ——dm—dm——-
    —-ROM——LOM—-
    lv-MS-iv—iv-MS–RV

    da braucht Kacar dann sofort Lam und Jansen als Unterstützung um wieder Überzahl zu haben. die beiden waren mMn aber nie wirklich so gut anspielbar besonders Jansen der sich lieber Richtung gegnerisches Tor orientiert als den Ball beim ZM abzuholen oder sich anzubieten. Dann stehst du wieder 1:1 in der Zone. Das war es auch was ich mit Ballabholen meinte. Also noch eine Idee weiter vorne wenn Kacar oder auch mal Rincon vor der 3er kette in ballbesitz sind.

    —IV—DM—-IV—–
    ——-Kacar(X)——
    DD–Lam————-DA
    ————Jansen—-

    Jansen spekuliert mir da zu sehr auf sein eignes Tor oder auf den Weg nach außen der eigtl. für die durchstartenden AV sein soll, wie das bei Diek in Töres Rücken immer gut klappte. Kacar oder irgendein anderer ZM brauch mehr als eine Anspielstation um dem Druck ausweichen zu können. Deshalb kommt Jansen oft zu wenig Ballkontakten und ist immer etwas außen vor. Da sind Mladen/Ivo und besonders Töre besser im Ballabholen. Denn auch der hängende Stürmer(Petric, Ivo, Tesche) lässt sich häufiger in die Zone fallen. Erst dann ist es sinnvoll dass Jansen Stürmer spielt…

    Es war mMn kein Fehler im System Fink sondern teilweise nur zu schwach ausgespielt. Gerade von unseren zentralen Spielern OM/DM/TW. Auch ein Grund warum ich mir Adler als TW wünschen würde. Der kann wenigstens beidfüssig und vernünftig passen.

    Die Defensivanforderungen an unseren ZM sind auch ein Grund warum Kacar immer noch so oft spielt. Weil Skjel zu offensiv ist und Tesche einfach nur Durchschnitt. Ohne den Ausfall von Arslan und die Verletzung von Mladen hätten wir Kacar aber wohl net gesehen, sondern Tesche der sich später in der Defensive aber auch selten dämlich anstellte(mit den ganzen anderen Ivs und Rincon ;))

  12. Zum Spiel will ich nichts sagen, denn wir haben ja nichts getan.
    Dafür.
    Aber die Dortmunder.
    Ich mag die ja.
    Schon immer.
    Und wenn schon wir kein Meister werden, dann am liebsten die Dortmunder.

    Zum HSV
    Ich habe Angst bekommen.
    Angst, dass wir doch nochmal gaaaaanz tief da unten reinrutschen in den nächsten Wochen.
    Und das wir dann nicht wieder den Trainer tauschen können/werden/wollen/dürfen
    Aber wie kann eine Mannschaft dermaßen emotionslos sein?
    Wo ist derjenige, der mal einen Dortmunder umhaut, um einZeichen zu setzen?
    Wo sind die ganzen Großmäuler (und das Riesengroßmaul das nach der Winterpause aufdrehen wollte um doch noch zur EM zu fahren)?
    Wo sind die Typen mit den Eiern?
    Ist wirklich ein 21 jähriger der einzige, der den Ball will und damit umzugehen weiß?
    Jetzt aber leider verletzt ist?

    Was das Zeeikampfverhalten angeht:
    Wenn das D-Jugendliche gewesen wären, hätte ich die AV vom Spielbetrieb abgemeldet. Das geht ja gar nicht. Die haben sich ja schlimmer verhalten als 10 jährige…
    Und das Diekmeier vor dem 30 nicht aufs Tor schießt und so genau das Gegenteil einleitet (einen Torschuss aus der halbrechten Position) ist bezeichnend und sagt alles.
    Das was wir alles falsch gemacht haben, machen die Dortmunder halt richtig.
    Alles.

    Und dann noch etwas.
    Europapokal!
    Sehen wir die nächsten Jahre nur beim Handball.
    Aber nicht im Volkspark.
    Wer das nicht wahrhaben will, muss gehen.
    Anspruch hin oder her.
    Wir brauchen Leute mit Sinn (und Verstand) für die Realität. Und keine Tagträumer.

  13. Eine taktische Betrachtung des Spiels

    So suchte Hamburg 90 Minuten lang vergeblich nach der Kontrolle in ihrem Zentrum. Der vordere Sechser war vollkommen aus dem Spiel genommen. Kacar, der diese Position in Hälfte eins meist besetzte, spielte in 45 Minuten nur 16 Pässe, von denen mickrige 4 nach vorne gespielt wurden. Keiner dieser vier Pässe fand einen Mitspieler. Unter Druck griffen die Hamburger daher oft zum ziellosen langen Ball. 32 Mal mussten sie schon im Abwehrdrittel den Ball hoch spielen, was mehr als jeder fünfte Aufbaupass war – ein schlimmer Wert für eine Mannschaft, die das Spiel kontrollieren will. Ein Faktor dafür war auch Torhüter Drobny, der wenig moderne Passsicherheit zeigte und über 40% seiner Pässe wegschlug.

    Hier zu lesen klick

  14. @hertizworld
    Ich glaube wir meinen beide das gleiche :-) Die Rolle von Kacar ist immens wichtig nur füllt er sie gerade so gar nicht aus. Das ist schade, aber in diesem Spiel nicht entscheidend.

    @xxlhonk
    Angst tief unten rein zu rutschen müssen wir nicht haben. Raus kommen müssen wir!

    Du magst Dortmund? Nunja, Geschmäcker sind verschieden.

  15. Kacar ist halt nicht gut, aber ohne Unterstützung die ärmste Sau in der Pos. V.a. unser Möchtegern-WM-Spieler Jansen seine Ballkontakte und Laufwege sprechen dagegen. Lam hatte viel bessere Werte. Bin für Sala oder Arslan..

    @xxlhonk bienchen sind blöd. schlimmer als bayernfans. deshalb lieber FCB wenns nicht der HSV wird.

  16. Naja, wäre er besser, bzw. würde die Rolle besser ausfüllen, müsste er nicht auf so viel Hilfe hoffen.
    Aber das ist alles konjunktiv. Wichtig ist auf’m Platz!

  17. wäre besser wenn alle ihre rolle gut ausfüllen, also aufm platz :D aber lieber den komplettausfall gg bvb als gg hertha. in B is wichtiger.