NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

HSV 2010/2011 Teil II

Nach der Defensive kommt nun die Offensive. Wenn es zeitlich noch alles hinhaut, gibt es vor dem Samstag auch noch den dritten Teil, der dann Trainer, Manager und aus aktuellem Anlass Investoren unter die Lupe nehmen wird. Und wenn dann immer noch Zeit übrig ist, dann reiche ich eine Infografik nach. Aber da will ich mich mal nicht zu weit aus dem Fenster hängen.

Kommen wir also zum offensivem Mittelfeld. Wenn wir das vom Trainer Armin Veh bevorzugte 4-2-3-1 System nehmen brauchen wir also links, rechts und in der Mitte offensive Mittelfeldspieler. Links fallen einem sofort Marcell Jansen (25, 133) und Eljero Elia (23, 24) ein. Gerade von Marcell Jansen erhoffe ich mir mal eine verletzungsfreie Saison, denn dann ist er links eine Wucht. Um Elia ranken sich weiter Wechselgerücht, ich bin gespannt, ob der neue Sportvorstand sich da noch weichklopfen lässt. In der Vorbereitung hat vorne links immer Jonathan Pitroipa (24, 52) gespielt. Zu Pittiplatsch habe ich mich auch schon oft genug geäußert. Ich sehe vorne links Jansen oder Elia. Pitroipa wäre in meiner Aufstellung nur auf der Bank. Wenn überhaupt.

In der Mitte haben wir niemand. Punkt.

Ja, Paolo Guerrero (26, 113) hat in der Vorbereitung dort gespielt, das stimmt. Aber ich wiederhole mich noch mal: In der Mitte haben wir niemand. Nungut, halt, da wäre im Kader noch Änis Ben-Hatira (22, 10). Der ist aber sowas von auf der Verkaufsliste, den werden wir nicht mehr in unserem Trikot spielen sehen. Bliebe noch das junge Talent, unser Hamburger Jung, mein Mann aus Billstedt: Piotr Trochowski (26, 171). Ja, ich stelle ihn in der Mitte auf. Also ich würde es tun. Der Trainer wohl eher nicht, dazu gleich mehr, aber lasst den mal da spielen. Warum? Nun, er ist ballsicher, hat ein gutes Auge und einen phänomenalen Schuß. Das braucht man im 4-2-3-1 System, oder?. Was passiert denn, wenn er rechts vorne aufgestellt wird? Richtig, er bekommt den Ball, macht 2-4 Pirouetten und zieht in die Mitte. War bisher immer so. Und mit 2 6ern auf dem Feld muß er sich auch nicht an der defensiven Arbeit beteiligen. Ja, die Idee gefällt mir. Aber: Diese Saison muß was von ihm kommen. Sonst hänge ich ihm den Stempel ewiges Talent an. (Herrje, eigentlich wollte ich den Jungen doch diese Saison von vornherein abschreiben, aber er kommt doch aus Billstedt und kann es doch eigentlich…).

Die letzte Position im Dreiermittelfeld ist rechts. Spontan fällt mir nur der holländische Patient ein, der da spielen kann: Romeo Castelen (27, 15). Wie die letzten beiden Saison hat er sich aber schwer verletzt und fällt länger aus. Es ist schade. Wirklich. Es sieht nämlich nach Karriereende aus. Hat es wohl letztes Mal schon, aber seien wir ehrlich, Hoffnung habe ich da nicht. Und damit wird es vorne rechts echt dünn! Tonay Torun (20, 22) hat in der letzten Saison dort einige Male gespielt, so richtig überzeugt bin ich davon aber nicht. Zumal er auch verletzt ist. Bleibt noch Piotr Trochowski, den ich woanders spielen lassen würde, Trainer Armin Veh aber wohl nicht. Meiner Meinung nach sollte der Trainer sich die gesamten Spiele der letzten Saisons anschauen und würde dann bestimmt zum Schluß kommen, das vorne rechts und Piotr Trochowski nicht so richtig zusammen passen. Kann sich einer an eine gute Flanke von der Grundlinie erinnern? Ich nicht. Also Herr Veh, schauen sie sich das an, probieren sie ihn mal in der Mitte aus! Das tut nicht weh.

Weitere Namen? Nein, fallen mir nicht ein. Wie? Da spielte doch in der Vorbereitung und auch im DFB Pokalspiel ein anderer Spieler? Richtig, da war was. Ich weigere mich aber den Namen auf dieser Position zu nennen, der gehört in den Sturm! Punkt.

Nachwuchs im offensivem Mittelfeld ist nicht bei mir hängen geblieben. Liegt aber auch daran, daß wir in der ersten Mannschaft dort reichlich Alternativen haben.

Kommen wir also zur letzten Position im Team dem Sturm. Wenn wir mit nur einem Stürmer spielen dann ist klar wer da stehen wird: Ruud van Nistelrooy (34, 11). Was soll man zu ihm noch sagen? Kneifen sollte man mich, jedesmal wenn er mit der 22 aufläuft. Er hat die gesamte Vorbereitung mitgemacht, bleibt er unverletzt werden wir sehr viel Spaß an ihm haben. Nummer zwei hinter Van the Man ist Mladen Petric (29,80). Trainer Armin Veh hat ihn in der Vorbereitung immer im rechten Mittelfeld aufgestellt. Diese Position liegt ihm nicht, er fühlt sich da nicht wohl. Ich kann ihn mir wenn eher in der zentralen Position vorstellen, aber der Trainer will wohl unbedingt zeigen, daß er recht hat. Paolo Guerrero muß man natürlich nennen, aber auch hier denkt sich der Trainer „Och, wir haben ja genug Stürmer, ich stell den einfach mal woanders auf…“ Zurück in Hamburg ist Eric Maxim Choupo-Moting (21, 38) aber so richtig überzeugt bin ich von ihm noch nicht. Wenn in der Vorbereitung alle Welt nur von Hueng Min Son (18, 0) spricht (das aber dann auch zu recht), dann gilt es sich Gedanken zu machen.

Im Sturm haben wir keine Probleme. Lediglich die Taktik, das System vom Trainer läßt nur Platz für einen echten Stürmer. Ich würde das nicht machen. Ich würde mit zwei echten Spitzen spielen, meinetwegen in einem 4-2-2-2 System, wenn ein 4-4-2 so aus der Mode gekommen ist. Aber der Trainer wird es wissen, der macht das ja beruflich.

Fazit aus Teil II: Das defensive Mittelfeld spielt immer noch unharmonisch, hat aber großes Potential, dem offensive Mittelfeld fehlen echte Flügel und wir haben mehr Stürmer als Positionen im System. Teil III dann bald mit den Führungsgremien, den Leihspielern und einem Fazit.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Autor: nedfuller

Ich bin Florian Neumann und versuche hier meine Sicht der Dinge zu beschreiben. Hier klicken um mir einen Euro via Paypal zu schicken

10 Kommentare

  1. Ich bin wirklich gespannt, wie es im Sturm wird. Personell haben wir keine Probleme – und genau das könnte zum Problem werden, fürchte ich. Ob Petric brav die Füße still hält…?

  2. Petric hat das noch nie getan. Er wird sich sicher melden und das laut und vor allem vor Transferfensterende…

  3. Den Herrn Petric nehmen die Schalker gleich nach dem Spiel mit nach Gelsenkirchen. Die suchen doch händeringend einen Stürmer, der auch Tore schiessen kann…

  4. @Marc
    Hm, Raul kann das. und Magath spielt wohl nicht mit zwei echten Stürmern, oder doch? Wird spannend, da wohl auch Misimovic nicht frei wird.

  5. Ich kann mir auch nicht vorstellen, das Petric Hamburg verlassen wird. Spannend bleibt sicher die Frage nach dem mittlerweile überall genannten und hochgelobten „Spielsystem 4-2-3-1“ und wie Herr Veh die Spieler da reinpressen will.
    Vielleicht ist ja ein neuer „BLAF“ notwendig… Würde mich nicht wundern, möchte aber auch nicht allzu schwarzmalen.

  6. BLAF eher nicht, dafür müssten wir erstmal hoch aufsteigen.

    Aber mir wird da was einfallen. Erstmal gehe ich verhalten in die Saison, mal sehen.

  7. Bei Petric habe ich momentan auch ziemliche Bauchschmerzen und befürchte, dass wir da sehr bald Stress bekommen werden. Entweder, weil er auf der Bank sitzt oder weil er auf rechts spielen muss. Dazu höre ich jetzt schon das Gemecker von Elia, wenn Jansen auf links spielt und er ausweichen muss. Ob das gut geht dieses Jahr? Habe echt die Befürchtung, dass es eine Menge Ärger geben wird. Wir haben richtig gute Spieler, aber haben wir auch eine Mannschaft…?

  8. @Björn
    Potential für Ärger ist in der Mannschaft vohanden.

  9. Pingback: HSV 2010/2011 Teil Kaderstruktur | NedsBlog