NedsBlog

Meine Sicht der Dinge

Vorschau auf die Saison 2012/2013

Endlich ist die Sommerpause vorbei. Am Sonntag haben wir unser erstes Pflichtspiel in der 1. Hauptrunde des DFB Pokals gegen den Karlsruher SC.

Sommerpause, das klingt so nett. Man macht Pause im Sommer. Nur gab es hier nicht viel Sommer und die Pause war viel zu lang! Viel zu lang! Lag an der EM. Wer braucht denn eine EM? Ich brauche Bundesligafußball und vor allem den HSV!

Ja, auch nach der schlechtesten Saison aller Zeiten brauche ich den HSV. Ich liebe es zum Heimspiel zu fahren, die Ungewissheit, was mich erwarten wird, die Liebste an meiner Seite, die Fans um uns herum. Das hat mir sehr gefehlt.

Es war eine schwere Saison, eine harte und sehr sehr sehr sehr sehr anstrengede dazu. Die Pause tat also an sich gut. Nur war sie zu lang.

Aber jetzt geht es ja endlich wieder los.

Bevor ich mir den Kader vorknöpfe möchte ich meine Erwartung an diese Saison darstellen:
Hart, anstrengend und nervenaufreibend wird es werden. Wir haben 3 Spieler abgegeben, die uns letzte Saison den Arsch gerettet haben. Es haben uns nicht nur 13 Tore verlassen (Mladen und Paolo) sondern ein Spieler, der immer in jedem Spiel 100% Leistung gebracht hat und mit vorbildlichem Trainingseinsatz jedem Spieler ein Beispiel war: David Jarolim. Natürlich wird es keine Vorschau auf die Saison geben, ohne daß ich schreibe, wie sehr ich es bedauere, daß er gegangen wurde! Ohne Jaro wären wir abgestiegen, daß ist meine Meinung und dazu stehe ich auch!

Schauen wir uns an, was sich im Kader getan hat.
Abgänge
Gökhan Töre (Rubin Kazan)
Macauley Chrisantus (UD Las Palmas)
Paolo Guerrero (Corinthians Sao Paulo)
Romeo Castelen (Unbekannt)
Mickaël Tavares (Unbekannt)
Miroslav Stepanek (FK Senica)
Mladen Petric (FC Fulham)
David Jarolím (Unbekannt)
Sören Bertram (VfL Bochum)
Dániel Nagy (VfL Osnabrück)

Zugänge
Paul Scharner (West Bromwich Albion)
Artem Rudnev (Lech Posen)
René Adler (Bayer 04 Leverkusen)
Maximilian Beister (Fortuna Düsseldorf – ausgeliehen)
Milan Badelj (Dinmao Zagreb)

Ich habe nur die Spieler als Zugänge aufgeführt, die auf hsv.de vorgestellt worden sind. (Denkt euch bitte hier einen langen Absatz darüber, daß ich über Milan Badelj nichts schreibe, weil er noch nicht offiziell vorgestellt wurde. Ist aber mittlerweile passiert.)

Aber davon ab haben wir uns im Sturm und in der Abwehr verstärkt. Gerade von der Verpflichtung von Paul Scharner erwarte ich einiges. Er hat immens viel Erfahrung in der Premier League gesammelt und ist auch sonst jemand, der gerne seine Meinung sagt. So ein Profi wird uns ganz sicher gut tun. Seine beendete Karriere in der Nationalmannschaft kann uns nur helfen.
Artjoms Rudnevs und auch Maxi Beister werden noch ein Jahr brauche, bis sie in der Bundesliga angekommen sein werden. Milan Badelj werden wir erst ab dem 01.09. bei uns in der Mannschaft haben. Es sollen noch 2 weitere Spieler bis zum 31.08. verpflichtet werden, ich bin sehr gespannt.

Kader

Torwart
René Adler wird unsere Nummer 1 sein, auch wenn er die 15 trägt. Jaroslav Drobny ist noch unsere Nummer 2, mal sehen, ob ihn noch jemand kaufen will. Ansonsten haben wir als einziger Bundesligist zwei Toptorhüter im Kader. Dahinter folgen Tom Mickel und Sven Neuhaus. Sollte sich niemand mehr für Drobny interessieren wird versucht Tom Mickel zu verleihen. 4 Torhüter brauchen wir dann wohl tatsächlich nicht. Für die Regionalliga reichen eben auch Sven und Tom oder nur einer von beiden.

Abwehr
In der ersten Elf sehe ich hier rechts Dennis Diekmeier, links Dennis Aogo und als Innenverteidiger einer von dreien: Michael Mancienne, Jeffrey Bruma oder Paul Scharner. Im Spiel am Sonntag wird Scharner wohl nicht spielen, seine Vorbereitung mit der Mannschaft war zu kurz. Mancienne und Bruma sehen gefestigt aus, entwickeln sich gut, so daß ich in der IV keine Probleme sehen werden. Zumal Heiko Westermann ja auch noch da ist, auch wenn er wohl im Mittelfeld spielen wird.

Als Ergänzungsspieler warten dann noch Muhamed Besic und Janek Sternberg.

Probleme haben wir definitv auf den Außenverteidigerpositionen. Der eine Dennis ist gesetzt und eine Bank, der andere Dennis wurde in der Vorbereitung oft durch Zhi Gin Lam ersetzt. Gerade von Diekmeier erwarte ich einen Leistungssteigerung. Er muß nun endlich den nächsten Schritt machen. Bei Aogo ist das Problem, daß wir niemanden haben, der ihn ersetzen kann, wenn er mal gesperrt oder verletzt ist. Und nein, Jansen ist noch immer kein Linksverteidiger!

Slobodan Rajkovic wird keine Rolle mehr bei uns spielen. Frank Arnesen erhofft sich, daß er sogar noch Geld für ihn bekommen wird. Das glaube ich einfach nicht.

Mittelfeld, defensiv
Hier ist nur einer gesetzt, der meiner Meinung gar nicht dahin gehört: Heiko Westermann. Der Trainer will Druck von der Abwehr nehmen und stellt den Kapitän eine Position nach vorne. Ich habe ihn noch nicht dort spielen sehen bei uns, allerdings weiß ich noch aus Schalker Zeit, daß er dort nicht gerade geglänzt hat.
Aber gut, ich bin kein Trainer, das ist Thorsten Fink und er wird wissen was er tut. Da Tomás Rincón und Gojko Kacar in der Vorbereitung verletzt waren, hat sehr oft Jacopo Sala neben ihm spielen dürfen. Ich mag Jacopo und glaube, daß der eher offensive Part im defensivem 2er Mittelfeld ihm gut liegen kann. Es wartet auf den Durchbruch noch Per Skjelbred, ich hoffe er drängt sich auf und schafft es endlich mal seine Leistung zu bringen. Milan Badelj kann auch im defensivem Mittelfeld spielen und wird dies dann tun, wenn noch ein offensiver Mittelfeldspieler verpflichtet wird.

Das defensive Mittelfeld war letztes Jahr eines unser größten Probleme. Erst als David Jarolim (ja, keine Vorschau ohne ihn) wieder regelmässig spielte, stabilisierte es sich endlich. Der Druck nach vorne, der vom zweiten 6er bei Ballbesitz aufgebaut werden sollte, während sich der andere nach hinten fallen läßt, fand zu selten bis nie statt. Das wird sich hoffentlich schon mit Sala und dann mit Badelj ändern.

Der Kapitän auf der 6, daran werde ich mich gewöhnen müssen und ich halte es für einen Fehler. Heiko war in der letzten Saison ein sehr guter Zweikämpfer, aber dafür war seine Passquote unterirdisch, viele Bälle gingen in der Vorwärtsbewegung durch ihn verloren. Ja, weil er den riskanteren Pass als z.B. Jarolim gesucht hat, aber genau da muß er dann mal Ruhe reinbringen und nicht seine Kollegen nicht ständig in Bedrängnis bringen.

Mittelfeld, offensiv
Links wird Marcell Jansen spielen, rechts Maximilian Beister. Den Part in der Mitte übernimmt erstmal Tolgay Arslan, bis und wenn ein neuer Spieler für die Mitte kommt. Milan Badelj kann das auch spielen und wird dies bestimmt auch tun, solange kein neuer Spieler verpflichtet wurde.

Ivo Ilicevic wird seine Chancen bekommen, wir wissen ja, daß Marcell Jansen oft verletzt sein wird. Auch Jacopo Sala kann vorne rechts spielen, hat dort in der letzten Saison seine besten Spiele gemacht. Zhi Gin Lam braucht weiter Zeit, ich hoffe er bekommt regelmässig seine Chancen.

Auf dem Papier sieht das alles recht gut aus. Wenn da nicht die letzte Saison gewesen wäre. Die Spieler im offensiven Mittelfeld haben sich selten genug bewegt, sich angeboten und das Spiel ohne Ball war teilweise nicht vorhanden. In dem System vom Trainer müssen die Aussenbahnen sehr oft mit den aufrückenden Aussenverteidigern die Position wechseln. Hier hoffe ich, daß dies in der Vorbereitung ausgiebig trainiert wurde. Schnell sind sie alle, technisch auch nicht die schlechtesten. Es könnte also funktionieren.
Arslan in der Mitte ist meiner Meinung nach eine Notlösung, aber der Trainer kann nur auf die Spieler zurückgreifen, die im Kader sind.

Eine Schwachstelle in unsere Mannschaft, auch wenn es von den Namen her nicht so klingt.

Angriff
Artjoms Rudnevs, Heung-Min Son und Marcus Berg. Das ist zu wenig. 19 Tore hat unser Sturm letztes Jahr geschossen. 13 davon sind jetzt weg.
Es muß viel kommen von den dreien. Sehr viel.
Son ist zu ungestüm, Berg zu phlegmatisch und Rudnves zu unerfahren.

Definitiv die Schwachstelle in der kommenden Saison. Ausser natürlich Frank Arnesen zaubert einen 20 Tore Stürmer aus dem Hut.

Ziele

Platz 12-15, mehr wird es aus meiner Sicht nicht werden können. Der Kader ist gerade in der Offensive zu schwach aufgestellt. Die Abwehrschwächen aus der letzten Saison nehmen wir glaube ich nicht mit in die neue, dennoch wird aus meiner Meinung nach nicht für eine Platzieurung unter den ersten 10 reichen. Bisher sieht es nicht so aus, als würde der Trainer seine Taktik grossartig ändern, ich bin gespannt, ob der fallende 6er immer noch so praktiziert wird. Auch hier wird sich entscheiden, wie unsere Saison endet: Hat es Thorsten Fink geschafft, die Mannschaft auf sein System einzustellen? Ist er flexibeln genug, Änderungen vorzunehmen, wenn die Spieler nicht in das System passen?

Es sind einfach noch zu viele Fragezeichen bei mir, daher kann ich uns noch nicht weiter nach oben schreibe.

Was meint ihr zu unserem Kader? Wo seht ihr den HSV in der nächsten Saison?

Ich freue mich wahnsinnig auf unsere Geburtstagssaison, im September feiern wir gegen Hannover unseren 125sten! (und alle, die meinen, wir sind nicht so alt, lest woanders weiter, wir sind es!)

Meinen Beitrag werde ich wie immer im Block 22C erbringen. Mit lauter Stimme, viel Klatschen und Hüpfen.

Ja, ich freue mich auf die neue Saison.

In diesem Sinne: Nur der HSV!

Flattr this!

4 Kommentare

  1. Ich teile Deine Einschätzung, dass es eine harte Saison wird, Nichtabstieg das Ziel sein muss und sich bitte niemand Illusionen machen soll, es würde anders kommen. Wir gehen einen langen, steinigen Weg mit einer jungen Mannschaft, das wird kein Zuckerschlecken.

    Was ich nicht so ganz teilen kann ist die aus meiner Sicht recht negative Einschätzung des Kaders und der Neuverpflichtungen. Natürlich ist das derzeit kein Kader für einen einstelligen Tabellenplatz, aber im Rahmen der Möglichkeiten hat Arnesen für mich alles richtig gemacht. Die Positionen, die es dringend zu besetzen galt und z.T. noch zu besetzen gilt (8, 10, 9) sind wahnsinnig schwer zu besetzen, wenn man knapp bei Kasse ist. Fertige Spieler für diese Positionen, womöglich noch dazu relativ junge, sind unbezahlbar.

    Und, auch das war in der Vergangenheit nicht immer so: Arnesen hat (noch) nichts Dummes gemacht. Es gab keinen Panikkauf, keine überzogen teure Verpflichtung und generell relativ wenig Theater um die Transfers.

  2. Pingback: Elbblick » Der HSV in der Saison 2012/2013

  3. Erstaunlich, wie sich so eine Vorschau innerhalb eines Tages selbst erledigen kann: Scharner und Arslan fallen 6 bzw. 2 Wochen aus, Aogo war eine Katastrophe und mein Saisonziel lautet ganz utopisch Rang 15. Mal sehen, ob wir wirklich 3 Vereine finden, die über die Saison schlechter sind.
    Es ist sicherlich frech von mir, nach einem Saisonspiel über den Trainer reden u wollen, aber Du hast es ja in Deiner Vorschau ebenfalls angerissen: Ein Trainer muss in der Lage sein, eines von 2 Dingen zur tun: sein Personal so aussuchen, dass es seine taktischen Vorgaben umsetzen kann oder die Taktik dem vorhandenen Personal anpassen. Da letzteres bei Fink nicht möglich scheint, muss er sich an Ersterem Messen lassen.
    Auch ich befürchte, dass die Demission von Jarolim ein noch nicht wirklich erahnbares Loch hinterlassen hat, menschlich und vom Kampfgeist her. Aber ich lasse mich gegen Nürnberg gerne eines Besseren belehren und würde mich über 3 Punkte riesig freuen, allerdings felt es mir an Glaube, wenngleich Liebe und Hoffung durchaus vorhanden sind für den HSV ;)

  4. @yellowled
    Das kam wohl falsch rüber, ich finde auch, daß Frank Arnesen seine Sache den Umständen entsprechend gut macht.
    Viel Geld kann ja jeder.

    @CrazyChemist
    Es muß einfach werden, das kann nicht unsere Normalleistung sein.